Ba-Ma(LABG2016): Sozialwissenschaften

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mit dem Wintersemester 2016/17 gilt für das Lehramts­studium in den Bachelor- und Master­studiengängen an der UDE das LABG 2016. Diese Seite wird kontinuierlich um verfügbar werdende Informationen zum Lehramts­studium im Fach Sozial­wissenschaften mit den Ab­schlüssen Bachelor und Master erweitert.

Präsenz des Studiengangs

Prüfungsordnungen

Gemeinsame Prüfungs­ordnungen (Bachelor)  und spezifische Fach­prüfungs­ordnungen (Bachelor)  sowie Gemeinsame Prüfungs­ordnungen (Master)  und spezifische Fach­prüfungs­ordnungen (Master)  für die verschiedenen Studien­gänge und Fächer im Lehramt finden sich auf der täglich aktualisierten Liste Erlasse, Satz­ungen und Ordnungen  des ZLB.

Studienverlaufspläne, Modulhandbücher

Studienverlaufspläne, Modulhandbücher und andere wichtige Informationen findest du unter folgendem Link: Studienverlaufspläne, Modulhandbücher, etc. .

Aufbau des Studiums für das Lehramt HRSGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 471 / Nr. 69, veröffentlicht am 29.06.2012, ergänzt durch die fünfte Änderungsordnung, veröffentlicht am 27.09.17.

Das Bachelorstudium für die Schulform Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen besteht aus folgenden Modulen:


Allgemeine Studienberatung
Bezeichnung Studiengangsbüro Lehramt Sozial­wissenschaften
Adresse Universitätsstr. 12 
45117 Essen
Raum R12 R06 B17
Sprechzeiten siehe Webseite 
Tel 0201 183-6029
E-Mail studiengangsbuero-la-sowi̷@uni-due.de


Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
Basismodul Politik­wissenschaft 12 Klausur (3-mal 60 Minuten)
Basismodul Soziologie 12 2 Klausuren (je 60 Minuten)
Demokratie in der modernen Gesellschaft 5 Hausarbeit (12-15 Seiten)
Basismodul Wirtschafts­wissenschaften 12 2 Klausuren (je 60 Minuten)
Soziale Ungleichheit und sozialer Wandel 6 Hausarbeit (12-15 Seiten)
Basismodul Fachdidaktik 9 Klausur
Globalisierung und Transnationalisierung 3 Referat (15 Minuten)
Berufsfeld­praktikum 6
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 o. 2 Basismodul Politik­wissenschaft Einführung in die politische Systemlehre oder Einführung in die internationalen Beziehungen1 SE 2 6
1 Basismodul Politikwissenschaft Politische Systeme im Vergleich VO 2 3
1 Basismodul Soziologie Sozialstruktur Deutschlands VO 2 3
1 Basismodul Soziologie Aktuelle gesellschaftliche Fragen aus soziologischer Perspektive SE 2 3
2 o. 1 Basismodul Politik­wissenschaft Einführung die politische Systemlehre oder Einführung in die internationalen Beziehungen1 SE 2 4
2 Basismodul Politik­wissenschaft Einführung in die politische Theorie VO 2 2
2 Basismodul Soziologie Theoretische Grundbegriffe der Soziologie VO 2 3
2 Basismodul Soziologie Methoden der Sozial­wissenschaften VO/ÜB 4 3
3 Demokratie in der modernen Gesellschaft Staats- und Demokratie­theorien SE 2 4
3 Demokratie in der modernen Gesellschaft Fachdidaktische Perspektive: Demokratische Bildung ÜB 1 1
3 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Einführung in die Makroökonomik VO 2 4
3 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Wirtschafts­wissenschaft­liche Methoden VO 2 2
4 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Einführung in die Mikroökonomik VO 2 4
4 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Einführung in die Wirtschafts- und Sozialpolitik SE 2 2
4 Soziale Ungleichheit & sozialer Wandel Soziale Ungleichheit und sozialer Wandel I2 SE 2 3 (2 Inklusion)
5 Soziale Ungleichheit & sozialer Wandel Soziale Ungleichheit und sozialer Wandel II2 SE 2 3 (3 Inklusion)
5 Basismodul Fachdidaktik Grundlagen der Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften VO 2 6
5 Berufsfeld­praktikum3 Vorbereitung auf das Berufsfeld­praktikum SE (2) (3)
5 Berufsfeld­praktikum3 Praktikum PR (3)
6 Basismodul Fachdidaktik Lehren und Lernen in der sozial­wissenschaftlichen Bildung SE 2 3
6 Globalisierung Globalisierung und Trans­nationalisierung SE 2 3
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 38 59
1Die Veranstaltungen können getauscht werden. Im 1. FS ist eine schriftliche Hausarbeit und im 2. FS ein Referat als Prüfungsvorleistung erbracht werden.
2Als Studienleistung ist nach Maßgabe der oder des Lehrenden ein Referat oder eine schriftliche Ausarbeitung zu jenem der beiden Seminare zu erbringen, in dessen Rahmen nicht die Modulprüfung abgelegt wird.
3Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der beiden Studienfächer absolviert werden.
4Die Bachelorarbeit kann in einem der beiden Studienfächer oder im Bildungs­wissenschaftlichen Studium geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 12, 2014 S. 1237 / Nr. 148, veröffentlicht am 24.09.2014, ergänzt durch die vierte Änderungsordnung, veröffentlicht am 31.07.18.

Das Masterstudium für die Schulform Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen besteht aus folgenden Modulen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften I 8 Portfolio (5-7 Seiten)
Praxissemester 2 bzw. 5 Portfolio (20-25 Seiten)
Themenfelder der Gesellschafts­wissenschaften 9 Hausarbeit (20-25 Seiten)
Professionelles Handeln wissenschafts­basiert weiterentwickeln 3
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften I Vorbereitung auf das Praxissemester SE 2 6
1-3 Themenfelder der Gesellschafts­wissenschaften1 2 der 3 folgenden Seminare müssen belegt werden:
Politik­wissenschaft an einem aktuellen Themenfeld
oder
Soziologie an einem aktuellen Themenfeld
oder
Wirtschafts­wissenschaften an einem aktuellen Themenfeld
SE 2+2 3+6
2 Praxissemester Praxis Sozial­wissenschaften SE 2 2 bzw. 52
3 Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften I Aktuelle Themen und Konzepte der sozial­wissenschaftlichen Bildung VO 1 2
4 Professionelles Handeln wissen­schaftsbasiert weiterentwickeln3 Theorien, Modelle und Kontroversen der Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften SE/VO 2 3
4 Masterarbeit4 20
Summe5 11 20
1Im Modul müssen zwei der drei angebotenen Lehrveranstaltungen im Wahlpflichtverfahren belegt werden (jeweils eine Veranstaltung im 1. und im 3. FS). Im Rahmen der Lehrveranstaltung im 3. FS ist eine Hausarbeit als Modulprüfungsleistung zu verfassen. Die Veranstaltung im 1. FS wird mit 3 Leistungspunkten, die Veranstaltung im 3. FS (mit Modulprüfung) mit 6 Leistungspunkten angerechnet.
2Wird kein Studienprojekt angefertigt, wird für die Lehr­veranstaltung 2 CP vergeben (Prüfungs­leistung entfällt). Wird ein Projekt angefertigt, werden 5 CP vergeben.
3Die Prüfungsleistung wird in dem Studienfach absolviert, in dem die Masterarbeit geschrieben wird.
4Die Masterarbeit kann auch in dem anderen Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
5Ohne Masterarbeit.

Aufbau des Studiums für das Lehramt GyGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 477 / Nr. 70, veröffentlicht am 29.06.2014, ergänzt durch die sechste Änderungsordnung, veröffentlicht am 27.09.17.

Das Bachelorstudium für die Schulform Gymnasien und Gesamtschulen besteht aus folgenden Modulen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
Basismodul Politik­wissenschaft 12 Klausur (3-mal 60 Minuten)
Basismodul Soziologie 12 2 Klausuren (je 60 Minuten)
Demokratie in der modernen Gesellschaft 6 Hausarbeit (12-15 Seiten)
Basismodul Wirtschafts­wissenschaften 12 2 Klausuren (je 60 Minuten)
Soziale Ungleichheit und sozialer Wandel 6 Hausarbeit (12-15 Seiten)
Wandel von Gegenwartsgesellschaften oder Der Bürger im Staat 6 Projektbericht (12-15 Minuten)
Basismodul Fachdidaktik 9 Klausur
Globalisierung und Transnationalisierung 6 Referat (15 Minuten)
Berufsfeld­praktikum 6
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 o. 2 Basismodul Politik­wissenschaft Einführung in die politische Systemlehre oder Einführung in die internationalen Beziehungen1 SE 2 6
1 Basismodul Soziologie Sozialstruktur Deutschlands VO 2 3
1 Basismodul Soziologie Aktuelle gesellschaftliche Fragen aus soziologischer Perspektive SE 2 3
2 o. 1 Basismodul Politik­wissenschaft Einführung die politische Systemlehre oder Einführung in die internationalen Beziehungen1 SE 2 4
2 Basismodul Politik­wissenschaft Einführung in die politische Theorie VO 2 2
2 Basismodul Soziologie Theoretische Grundbegriffe der Soziologie VO 2 3
2 Basismodul Soziologie Methoden der Sozial­wissenschaften VO/ÜB 4 3
3 Demokratie in der modernen Gesellschaft Politische Systeme im Vergleich VO 2 2
3 Demokratie in der modernen Gesellschaft Staats- und Demokratie­theorien SE 2 3
3 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Einführung in die Makroökonomik VO 2 4
3 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Wirtschafts­wissenschaft­liche Methoden VO 2 2
4 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Einführung in die Mikroökonomik VO 2 4
4 Basismodul Wirtschafts­wissenschaften Einführung in die Wirtschafts- und Sozialpolitik SE 2 2
4 o. 5 Wahlpflichtmodul Arbeit, Technik und Gesellschaft I oder Bürger im Staat - Politikwissenschaft in Praxisfeldern I SE 2 3 oder 4
4 Soziale Ungleichheit & sozialer Wandel Soziale Ungleichheit und sozialer Wandel I2 SE 2 3 (2 Inklusion)
5 Soziale Ungleichheit & sozialer Wandel Soziale Ungleichheit und sozialer Wandel II2 SE 2 3 (3 Inklusion)
5 Basismodul Fachdidaktik Grundlagen der Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften VO 2 6
5 Berufsfeld­praktikum3 Vorbereitung auf das Berufsfeld­praktikum SE (2) (3)
5 Berufsfeld­praktikum3 Praktikum PR (3)
6 Basismodul Fachdidaktik Lehren und Lernen in der sozial­wissenschaftlichen Bildung SE 2 3
6 Globalisierung Globalisierung und Trans­nationalisierung SE 2 3
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 40 68
1Die Veranstaltungen können getauscht werden. Im 1. FS ist eine schriftliche Hausarbeit und im 2. FS ein Referat als Prüfungsvorleistung erbracht werden.
2Als Studienleistung ist in der Vorlesung bzw. dem Seminar jeweils ein Portfolio anzufertigen.
3Als Studienleistung ist nach Maßgabe der oder des Lehrenden ein Referat oder eine schriftliche Ausarbeitung zu jenem der beiden Seminare zu erbringen, in dessen Rahmen nicht die Modulprüfung abgelegt wird.
4 Aus den Modulen „Wandel von Gegenwartsgesellschaften“ und „Der Bürger im Staat“ ist im Wahlpflicht­verfahren eines der Module auszuwählen und mit allen Lehr­veranstaltungen zu belegen.
5Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der beiden Studienfächer absolviert werden.
6Die Bachelorarbeit kann in einem der beiden Studienfächer oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
7Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 12, 2014 S. 1241 / Nr. 149, veröffentlicht am 24.09.2014, ergänzt durch die vierte Änderungsordnung, veröffentlicht am 31.07.18.

Das Masterstudium für die Schulform Gymnasien und Gesamtschulen besteht aus folgenden Modulen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften I 8 Portfolio (5-7 Seiten)
Praxissemester 2 bzw. 5 Portfolio (20-25 Seiten)
Themenfelder der Gesellschafts­wissenschaften 12 Hausarbeit (20-25)
Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften II 6 Präsentation (30 Minuten inkl. Diskussion)
Professionelles Handeln wissenschafts­basiert weiterentwickeln 3
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1-3 Themenfelder der Gesellschafts­wissenschaften1 2 der 3 folgenden Seminare:
Politik­wissenschaft an einem aktuellen Themenfeld
oder
Soziologie an einem aktuellen Themenfeld
oder
Wirtschafts­wissenschaften an einem aktuellen Themenfeld
SE 2+2 6+6
1 Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften I Fachdidaktische Analyse und Konzepte der sozial­wissenschaftlichen Unterrichts­planung SE 2 6
2 Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften I Aktuelle Themen und Konzepte der sozial­wissenschaftlichen Bildung VO 1 2
2 Praxissemester Praxis Sozial­wissenschaften SE 2 2 bzw. 51
3 Vertiefung Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften II Theorien, Modelle und Kontroversen der Fachdidaktik der Sozial­wissenschaften SE 2 6
4 Professionelles Handeln wissenschafts­basiert weiterentwickeln2 1 von folgenden 3 Seminaren ist zu belegen:
Politik­wissenschaft an einem aktuellen Themenfeld
oder
Soziologie an einem aktuellen Themenfeld
oder
Wirtschafts­wissenschaften an einem aktuellen Themenfeld
SE/VO 2 3
4 Masterarbeit3 20
Summe4 13 33
1 Wird kein Studienprojekt angefertigt, wird für die Lehr­veranstaltung 2 CP vergeben (Prüfungs­leistung entfällt). Wird ein Projekt angefertigt, werden 5 CP vergeben.
2Es müssen insgesamt alle drei Lehr­veranstaltungen belegt werden. Im dritten Semester wird zu der gewählten Lehr­veranstaltung eine Hausarbeit im Umfang von 20-25 Seiten geschrieben und die übrig gebliebene Lehr­veranstaltung wird im Modul „Professionelles handeln wissenschafts­basiert weiterentwickeln“ absolviert.
3Die Masterarbeit kann auch in dem anderen Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
4Ohne Masterarbeit.


SoWi-online

SoWi-online  ist ein Internet-Portal für die sozial­wissenschaftlichen Unterrichtsfächer und ihre Didaktik. Zu den Sozial­wissenschaften werden fachlich die Disziplinen Politologie, Soziologie, Ökonomik, fachdidaktisch die Disziplinen Politik­didaktik bzw. Didaktik der politischen Bildung, Wirtschafts­didaktik bzw. Didaktik der ökonomischen Bildung und die Didaktik der Sozial­wissenschaften gerechnet.

Die Rubrik „praxis“ bietet Unterrichts­materialien und -entwürfe sowie Lehr-Lern-​Methoden für die folgenden Fächer an:

  • Arbeitslehre,
  • Gemeinschafts­kunde,
  • Gesellschafts­lehre,
  • Politik,
  • Sozialkunde,
  • Sozial­wissenschaften,
  • Wirtschaft,
  • Datenbank „Lehrpläne der Politischen Bildung“,
  • Recherche mittels Suchmaschine

Zielgruppe

Verwandte Seiten

Studienstruktur

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-02-11