Anerkennung von außeruniversitären Auslandsaufenthalten

Aus LehramtsWiki
Version vom 19. November 2019, 13:57 Uhr von Celine M (Diskussion | Beiträge) (gültigkeit überprüft)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für das Lehramtsstudium der modernen Fremdsprachen sind Auslands­aufent­halte verpflich­tend. Auch außer­universitäre Auslandsaufenthalte können angerechnet werden. Hierzu hat die Fakultät für Geisteswissenschaften eine Regelung für alle vier Fremd­sprachen im BA-Lehramt getroffen. Grundsätzlich anerkannt werden können[1]:

  • Praktika während der Studienzeit (vorausgesetzt, dass diese auch mit der Sprachpraxis in der Zielsprache verknüpft sind)
  • Aufenthalte unmittelbar vor Aufnahme des Studiums
  • Erwerb der Hochschulreife im Zielland
  • zeitnah am Studium liegende längere Schulaufenthalte im Zielland (wobei hier im Einzelfall zu entscheiden ist)


Zur Beratung und Einschätzung, ob eine Anerkennung in deinem Fall möglich ist, kannst du dich an die Studienfachberatung in deinem Fach (moderne Fremdsprache) bzw. die oder den Modulbeauftragte/-n wenden. Weitere Informationen und Kontaktdaten findest du im Artikel Auslandsaufenthalt.

Verwandte Seiten

Quellen

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-03-18