Ba-Ma(LABG2009): Kunst

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mit dem Winter­semester 2011/12 wurde das Lehramts­studium an der UDE auf ein gestuftes System mit Bachelor- und Master­studien­gängen umgestellt. Diese Seite beinhaltet Informationen für Studierende, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2016/2017 aufgenommen haben.

Allgemeine Informationen

Das Unterrichts­fach Kunst wird der akademischen Disziplin der Geistes­wissen­schaften zu­ge­ordnet und hat sowohl die praktische, als auch theoretische künst­ler­ische Bildung von Schülerinnen und Schülern zum Ziel. Im Gegensatz zu den meisten anderen Studien­gängen mit Lehramtsoption ist der Lehramts­studiengang Kunst auch als Einzel­fach studierbar.

Präsenz des Studiengangs

Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung ist nur noch für diesen Studiengang möglich.

Prüfungsordnungen

Gemeinsame Prüfungs­ordnungen (Bachelor)  und spezifische Fach­prüfungs­ordnungen (Bachelor)  sowie Gemeinsame Prüfungs­ordnungen (Master)  und spezifische Fach­prüfungs­ordnungen (Master)  für die verschiedenen Studien­gänge und Fächer im Lehramt finden sich auf der täglich aktualisierten Liste Erlasse, Satz­ungen und Ordnungen  des ZLB.

Studienverlaufsplan und Modulhandbücher

Studienverlaufspläne, Modulhandbücher und andere wichtige Dokumente für alle Schulformen findest du unter den folgenden Links für den Bachelor  und für den Master .

Aufbau des Studiums für das Lehramt G

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 75 / Nr. 11, veröffentlicht am 01.02.12, ergänzt durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 15.02.16.

Das Studienfach Kunst im Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption für Grundschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:


Sekretariat
Adresse Universitätsstr. 12 
45141 Essen
Ansprech­partner/-in Alexandra Linneweber
Raum R12 V02 D05
Öffnungs­zeiten siehe Webseite 
Tel 0201 183-3340
E-Mail alexandra.linneweber​@uni-due.de
Webseite Webseite 
Studiengangs­sprecher
Adresse Universitätsstr. 12 
45141 Essen
Ansprech­partner/-innen Prof. Dr. Christine Heil, Prof. Susanne Weirich und Prof. Dr. Gabriele Genge
Raum R13 V00 G15 (Heil), R12 R02 B42 (Weirich) und R12 T02 F02 (Genge)
Sprechzeiten siehe Webseite 
Tel 0201 183-4220 (Heil)
0201 183-4133 (Weirich)
0201 183-3305 (Genge)
E-Mail christine.heil​@uni-due.de
susanne.weirich​@uni-due.de
gabriele.genge​@uni-due.de
Studienberatung/​Prüfungskoordination
Adresse Universitätsstr. 12 
45141 Essen
Ansprech­partner/-in Simone Krämer
Raum R12 R02 B26
Sprechzeiten siehe Webseite 
Tel 0201 183-4091
E-Mail simone.kraemer​@uni-due.de
Webseite Webseite 


Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 8 Klausur (60 Minuten)
B - Künstlerische Praxis 1 6 Präsentation (projektabhängig)
C - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 10 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
D - Künstlerische Praxis 2 6 Präsentation
E - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen 5 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
Berufsfeld­praktikum 6
F - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Vertiefung 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstwissenschaft SE 2 2
1 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Kunst­theoretische und kunst­soziologische Grundlagen der Moderne SE 2 2
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Zeichnung ÜB (FP) 4 2
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Malerei ÜB (FP) 4 2
2 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstdidaktik mit Labor VO 2 4
2 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen des drei­dimensionalen Gestaltens ÜB (FP) 4 2
3 C - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Methoden und Medien der Kunstgeschichte SE+EX (FP) 2 4
3 C - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Übung in Institutionen der Kunstvermittlung ÜB 2 2
3 D - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Malerei ÜB 4 2
4 C - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Unterrichts­modelle und Methoden der Kunstdidaktik SE 2 4
4 D - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Zeichnung ÜB (FP) 2 2
4 D - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung drei­dimensionale Gestaltung und Medien ÜB (FP) 4 2
5 E - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Forschungs­ansätze der Kunstdidaktik SE 2 2
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Praktikum PR 3
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Projekt­begleitseminar SE 2 3
5 F - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Vertiefung Aktuelle kunstdidaktische Modelle ÜB 4 2
5 F - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Vertiefung Ästhetik SE 2 2
6 E - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Bildnerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen SE 2 3
6 F - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Vertiefung Kultur- und bild­wissenschaftliche Diskurse SE+EX 2 2
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 46 47
1Zu den genannten übergreifenden Bezeichnungen besteht jeweils ein Angebot von Veranstaltungen, aus denen man auswählen kann.
2Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der drei Studienfächer absolviert werden.
3Studierende, die ihr Studium ab dem WiSe 2015/16 aufgenommen haben, werden nur bei erfolgreicher Absolvierung der Module A-D zum Berufs­feldpraktikum zugelassen.
4Die Bachelorarbeit kann in einem der drei Studienfächer oder im Bildungs­wissenschaftlichen Studium geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 9, 2011 S. 825 / Nr. 116, veröffentlicht am 06.12.11, ergänzt durch die erste Änderungsordnung, veröffentlicht am 19.08.14.

Das Studienfach Kunst im Master­studiengang mit Lehramtsoption für Grundschulen kann nicht-vertieft oder vertieft studiert werden.

nicht-vertieft

Das nicht-vertiefte Studium setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A: Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 5 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
B: Praxissemester 3 Praktikumsbericht (30 Seiten)
C: Workshop 6 Präsentation (max. 20 Minuten)
D: Begleitmodul zur Masterarbeit 2
E: Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Kunst­didaktische Konzepte und Methoden
(Vorbereitungs­veranstaltung Praxissemester)
SE 2 3
1 A - Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Ausgewählte Aspekte der neueren und neusten Kunstgeschichte1 VO 2 2
2 B - Praxissemester Begleit­veranstaltung Fachpraxis SE 2 3
3 C - Workshop Kunstdidaktik1 KO 2 2
3 C - Workshop Kunst­wissenschaft1 KO 2 2
3 C - Workshop Kunstpraxis1 KO 4 2
4 D - Begleitmodul zur Masterarbeit 2
E - Masterarbeit2 20
Summe3 14 14
1Zu den hier genannten „übergreifenden Bezeichnungen“ zu Lehr­veranstaltungen wird jeweils ein unterschiedlicher Kanon einzelner Lehr­veranstaltungen angeboten, aus dem im Rahmen der vorgegebenen CP/SWS ausgewählt werden kann.
2Die Masterarbeit kann auch im zweiten bzw. dritten Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Masterarbeit und Begleitmodul.

vertieft

Das vertiefte Studium setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A: Kunst und Kunstwissenschaft 10 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
B: Praxissemester 3 Praktikumsbericht (30 Seiten)
C: Workshop 12 Präsentation (max. 20 Minuten)
Begleitmodul zur Masterarbeit 3 Präsentation (max. 30 Minuten)
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Kunst und Kunst­wissenschaft Kunst­didaktische Konzepte und Methoden
(Vorbereitungs­veranstaltung Praxissemester)
SE 2 3
1 A - Kunst und Kunst­wissenschaft Ausgewählte Aspekte der neueren und neusten Kunstgeschichte1 VO 2 2
1 A - Kunst und Kunst­wissenschaft Projekte und Konzepte (Fachpraxis)1 SE (FP) 2 3
1 A - Kunst und Kunst­wissenschaft Performativität und Alltags­ästhetik1 VO 2 2
2 B - Praxissemester Begleit­veranstaltung SE 2 3
3 C - Workshop Kunstdidaktik1 KO 2 3
3 C - Workshop Kunstwissenschaft1 KO 2 3
3 C - Workshop Kunstpraxis1 KO 4 6
4 Begleitmodul zur Masterarbeit 3
Masterarbeit2 20
Summe3 18 25
1Zu den hier genannten „übergreifenden Bezeichnungen“ zu Lehr­veranstaltungen wird jeweils ein unterschiedlicher Kanon einzelner Lehr­veranstaltungen angeboten, aus dem im Rahmen der vorgegebenen CP/SWS ausgewählt werden kann.
2Die Masterarbeit kann auch im zweiten bzw. dritten Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Masterarbeit und Begleitmodul.

Aufbau des Studiums für das Lehramt HRGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 81 / Nr. 12, veröffentlicht am 01.02.12, ergänzt durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 15.02.16.

Das Studienfach Kunst im Bachelor­studiengang mit Lehramtsoption für Haupt-, Real- und Gesamtschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 9 Klausur (60 Minuten)
B - Künstlerische Praxis 1 9 Präsentation
C - Grundlagen der Fotografie 6 Präsentation oder Hausarbeit (10-15 Seiten)
D - Künstlerische Praxis 2 9 Präsentation (projektabhängig)
E ? Erweiterung Kunstwissenschaft 9 Klausur (60 Minuten)
F - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
Berufsfeld­praktikum 6
G ? Künstlerische Praxis 3 5 Präsentation
H - Vertiefung Kunstwissenschaft 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstdidaktik VO 2 4
1 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Kunst­theoretische und kunst­soziologische Grundlagen der Moderne SE 2 2
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Zeichnung ÜB (FP) 4 3
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Malerei ÜB (FP) 4 3
2 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunst­wissenschaft SE 2 3
2 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen des drei­dimensionalen Gestaltens ÜB (FP) 4 3
2 C - Grundlagen der Fotografie Fototheorie SE 2 2
2 C - Grundlagen der Fotografie Elementare Fotografie ÜB (FP) 4 2
2 C - Grundlagen der Fotografie Digitale Aufnahmetechniken ÜB (FP) 4 2
3 D - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Malerei ÜB (FP) 4 3
3 D - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Zeichnung ÜB (FP) 4 2
3 E - Kunst und Kunstwissenschaft 1 Film- und Fernsehanalyse SE 2 4
3 E - Kunst und Kunstwissenschaft 1 Übung in Institutionen der Kunstvermittlung ÜB 2 2
4 E - Kunst und Kunstwissenschaft 1 Methoden und Medien der Kunstgeschichte SE+EX 2 3
4 F - Kunstdidaktik und Kunstpraxis Unterrichts­modelle und Methoden der Kunstdidaktik ÜB 2 3
4 F - Kunstdidaktik und Kunstpraxis Erweiterung drei­dimensionale Gestaltung und Medien ÜB (FP) 4 3
5 G - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Forschungs­ansätze der Kunstdidaktik SE 2 4
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Praktikum PR 3
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Projekt­begleitseminar SE 2 3
5 H - Kunst und Kunstwissenschaft 2 Künstlerisches Projekt ÜB (FP) 4 3
5 H - Kunst und Kunstwissenschaft 2 Ästhetik SE 2 2
6 G - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Bildnerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen SE 2 2
6 H - Kunst und Kunstwissenschaft 2 Kultur- und bild­wissenschaftliche Diskurse SE+EX 2 4
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 60 65
1Zu den genannten übergreifenden Bezeichnungen besteht jeweils ein Angebot von Veranstaltungen, aus dem ausgewählt werden kann.
2Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der beiden Studienfächer absolviert werden.
3Studierende, die ihr Studium ab dem WiSe 2015/16 aufgenommen haben, werden nur bei erfolgreicher Absolvierung der Module A-E zum Berufsfeld­praktikum zugelassen.
4Die Bachelorarbeit kann in einem der beiden Studienfächer oder im Bildungs­wissenschaftlichen Studium geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 9, 2011 S. 839 / Nr. 117, veröffentlicht am 06.12.11, ergänzt durch die erste Änderungsordnung, veröffentlicht am 19.08.14.

Das Studienfach Kunst im Master­studiengang mit Lehramtsoption für Haupt-, Real- und Gesamtschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A: Kunstdidaktik und Kunstwissenschaft 9 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
B: Praxissemester 4 Praktikumsbericht (30 Seiten)
C: Workshop 8 Präsentation (max. 20 Minuten)
Begleitmodul zur Masterarbeit 3 Präsentation (max. 30 Minuten)
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Kunstdidaktik und Kunstwissenschaft Kunst­didaktische Konzepte und Methoden
(Vorbereitungs­veranstaltung Praxissemester)
SE 2 3
1 A - Kunstdidaktik und Kunst­wissenschaft Ausgewählte Aspekte der neueren und neusten Kunstgeschichte1 VO 2 2
1 A - Kunstdidaktik und Kunst­wissenschaft Performativität und Alltags­ästhetik1 VO 2 2
1 A - Kunstdidaktik und Kunst­wissenschaft Künsterlerische Praxis1 ÜB 4 2
2 B - Praxissemester Begleit­veranstaltung SE 2 4
3 C - Workshop Kunstdidaktik1 KO 2 4
3 C - Workshop Kunstwissenschaft1 KO 2 2
3 C - Workshop Kunstpraxis1 KO 2 2
4 Begleitmodul zur Masterarbeit 3
Masterarbeit2 20
Summe3 18 21
1Zu den hier genannten „übergreifenden Bezeichnungen“ zu Lehr­veranstaltungen wird jeweils ein unterschiedlicher Kanon einzelner Lehr­veranstaltungen angeboten, aus dem im Rahmen der vorgegebenen CP/SWS ausgewählt werden kann.
2Die Masterarbeit kann auch im zweiten Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Masterarbeit und Begleitmodul.

Aufbau des Studiums für das Lehramt GyGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 89 / Nr. 13, veröffentlicht am 01.02.12, ergänzt durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 15.02.16.

Das Studienfach Kunst im Bachelor­studiengang mit Lehramtsoption für Gymnasien und Gesamtschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 9 Klausur (60 Minuten)
B - Künstlerische Praxis 1 9 Präsentation
C - Grundlagen der Fotografie 6 Präsentation oder Hausarbeit (10-15 Seiten)
D - Kunst und Medien 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
E ? Künstlerische Praxis 2 12 Präsentation (projektabhängig)
F ? Erweiterung Kunstwissenschaft 6 Klausur (60 Minuten)
G - Künstlerische Praxis 3 6 Präsentation (projektabhängig)
Berufsfeld­praktikum 6
H - Vertiefung Kunstwissenschaft 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
I - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen 8 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstdidaktik VO 2 4
1 A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Kunsttheoretische und kunstsoziologische Grundlagen der Moderne SE 2 2
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Zeichnung ÜB (FP) 4 3
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Malerei ÜB (FP) 4 3
2 A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstwissenschaft SE 2 3
2 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen des drei­dimensionalen Gestaltens ÜB (FP) 4 3
2 C - Grundlagen der Fotografie Fototheorie SE 2 2
2 C - Grundlagen der Fotografie Elementare Fotografie ÜB (FP) 4 2
2 C - Grundlagen der Fotografie Digitale Aufnahmetechniken ÜB (FP) 4 2
3 D - Kunst und Medien Film-/Videowerkstatt ÜB (FP) 4 2
3 E - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Malerei ÜB (FP) 4 3
3 E - Künstlerische Praxis 2 Künstlerische Druck­verfahren ÜB (FP) 4 3
3 F - Kunst und Kunst­wissenschaft Methoden und Medien der Kunstgeschichte SE+EX 2 4
4 D - Kunst und Medien Film-/​Fernsehanalyse SE 2 4
4 F - Kunst und Kunstwissenschaft Übung in Institutionen der Kunstvermittlung ÜB 2 2
4 F - Kunst und Kunstwissenschaft Erweiterung Zeichnung ÜB (FP) 4 3
4 F - Kunst und Kunstwissenschaft Erweiterung drei­dimensionale Gestaltung und Medien ÜB (FP) 4 3
5 G - Künstlerische Praxis 3 Projektseminar PRJSE 5 6
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Praktikum PR 3
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Projekt­begleitseminar SE 3
5 H - Vertiefung Kunstwissenschaft Ästhetik SE 2 2
5 H - Vertiefung Kunstwissenschaft Kultur- und bild­wissenschaftliche Diskurse SE+EX 2 4
6 I - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Bildnerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen SE 2 2
6 I - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Forschungsansätze der Kunstdidaktik SE 2 6
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 67 74
1Zu den genannten übergreifenden Bezeichnungen besteht jeweils ein Angebot von Veranstaltungen, aus dem ausgewählt werden kann.
2Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der beiden Studienfächer absolviert werden.
3Studierende, die ihr Studium ab dem WiSe 2015/16 aufgenommen haben, werden nur bei erfolgreicher Absolvierung der Module A-F zum Berufsfeldpraktikum zugelassen.
4Die Bachelorarbeit kann in einem der beiden Studienfächer oder im Bildungs­wissenschaftlichen Studium geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 9, 2011 S. 853 / Nr. 118, veröffentlicht am 06.12.11, ergänzt durch die erste Änderungsordnung, veröffentlicht am 19.08.14.

Das Studienfach Kunst im Master­studiengang mit Lehramtsoption für Gymnasien und Gesamtschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A: Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 6 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
B: Ästhetik und Kulturwissenschaft 5 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
C: Künstlerische Praxis 5 Präsentation (max. 20 Minuten)
D: Praxissemester 4 Praktikumsbericht (30 Seiten)
E: Workshop 9 Präsentation (max. 20 Minuten)
Begleitmodul Masterarbeit 3 Präsentation (max. 30 Minuten)
Masterarbei 20
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Kunstdidaktische Konzepte und Methoden
(Vorbereitungs­veranstaltung Praxissemester)
SE 2 4
1 A - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Ausgewählte Aspekte der neueren und neusten Kunstgeschichte1 VO 2 2
1 B - Ästhetik und Kulturwissenschaft Performativität und Alltags­ästhetik1 VO 2 3
1 C - Künstlerische Praxis Projekte und Konzepte 11 ÜB 4 3
2 B - Ästhetik und Kulturwissenschaft Lektüre­seminar1 SE 2 2
2 D - Praxissemester Begleit­veranstaltung SE 2 4
3 C - Künstlerische Praxis Projekte und Konzepte 21 ÜB 4 3
3 E - Workshop Kunstdidaktik1 KO 2 4
3 E - Workshop Kunstwissenschaft1 KO 2 2
3 E - Workshop Kunstpraxis1 KO 2 3
4 Begleitmodul zur Masterarbeit 3
4 Masterarbeit2 20
Summe3 24 30
1Zu den hier genannten „übergreifenden Bezeichnungen“ zu Lehr­veranstaltungen wird jeweils ein unterschiedlicher Kanon einzelner Lehr­veranstaltungen angeboten, aus dem im Rahmen der vorgegebenen CP/SWS ausgewählt werden kann.
2Die Masterarbeit kann auch im zweiten Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Masterarbeit und Begleitmodul.

Aufbau des Studiums für das Lehramt BK

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 97 / Nr. 14, veröffentlicht am 01.02.12, ergänzt durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 15.02.16.

Das Studienfach Kunst im Bachelor­studiengang mit Lehramtsoption für Berufskollegs setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 9 Klausur (60 Minuten)
B - Künstlerische Praxis 1 9 Präsentation (projektarbeit)
C - Grundlagen der Fotografie 6 Präsentation oder Hausarbeit (10-15 Seiten)
D - Kunst und Medien 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
E ? Künstlerische Praxis 2 12 Präsentation (projektabhängig)
F ? Erweiterung Kunstwissenschaft 6 Klausur (60 Minuten)
G - Künstlerische Praxis 3 6 Präsentation (projektabhängig)
Berufsfeld­praktikum 6
H - Vertiefung Kunstwissenschaft 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
I - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen 8 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Grundlagen der Kunst­wissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstdidaktik VO 2 4
1 A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Kunsttheoretische und kunstsoziologische Grundlagen der Moderne SE 2 2
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Zeichnung ÜB (FP) 4 3
1 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Malerei ÜB (FP) 4 3
2 A - Grundlagen der Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstwissenschaft SE 2 3
2 B - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen des drei­dimensionalen Gestaltens ÜB (FP) 4 3
2 C - Grundlagen der Fotografie Fototheorie SE 2 2
2 C - Grundlagen der Fotografie Elementare Fotografie ÜB (FP) 4 2
2 C - Grundlagen der Fotografie Digitale Aufnahmetechniken ÜB (FP) 4 2
3 D - Kunst und Medien Film-/​Videowerkstatt ÜB (FP) 4 2
3 E - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Malerei ÜB (FP) 4 3
3 E - Künstlerische Praxis 2 Künstlerische Druckverfahren ÜB (FP) 4 3
3 F - Kunst und Kunstwissenschaft Methoden und Medien der Kunstgeschichte SE+EX 2 4
4 D - Kunst und Medien Film-/​Fernsehanalyse SE 2 4
4 F - Kunst und Kunstwissenschaft Übung in Institutionen der Kunstvermittlung ÜB 2 2
4 F - Kunst und Kunstwissenschaft Erweiterung Zeichnung ÜB (FP) 4 3
4 F - Kunst und Kunstwissenschaft Erweiterung dreidimensionale Gestaltung und Medien ÜB (FP) 4 3
5 G - Künstlerische Praxis 3 Projektseminar PRJSE 5 6
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Praktikum PR 3
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Projektbegleitseminar SE 2 3
5 H - Vertiefung Kunstwissenschaft Ästhetik SE 2 2
5 H - Vertiefung Kunstwissenschaft Kultur- und bild­wissenschaftliche Diskurse SE+EX 2 4
6 I - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Bildnerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen SE 2 2
6 I - Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen Forschungsansätze der Kunstdidaktik SE 2 6
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 67 74
1Zu den genannten übergreifenden Bezeichnungen besteht jeweils ein Angebot von Veranstaltungen, aus dem ausgewählt werden kann.
2Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der beiden Studienfächer absolviert werden.
3Studierende, die ihr Studium ab dem WiSe 2015/16 aufgenommen haben, werden nur bei erfolgreicher Absolvierung der Module A-F zum Berufs­feldpraktikum zugelassen.
4Die Bachelorarbeit kann in einem der beiden Studienfächer oder im Bildungs­wissenschaftlichen Studium geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 9, 2011 S. 867 / Nr. 119, veröffentlicht am 06.12.11, ergänzt durch die erste Änderungsordnung, veröffentlicht am 19.08.14.

Das Studienfach Kunst im Master­studiengang mit Lehramtsoption für Berufskollegs setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A: Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik 6 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
B: Ästhetik und Kulturwissenschaft 5 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
C: Künstlerische Praxis 6 Präsentation (max. 20 Minuten)
D: Praxissemester 4 Praktikumsbericht (30 Seiten)
E: Workshop 9 Präsentation (max. 20 Minuten)
Begleitmodul Masterarbeit 3 Präsentation (max. 30 Minuten)
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Kunstdidaktische Konzepte und Methoden
(Vorbereitungs­veranstaltung Praxissemester)
SE 2 4
1 A - Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Ausgewählte Aspekte der neueren und neusten Kunstgeschichte1 VO 2 2
1 B - Ästhetik und Kulturwissenschaft Performativität und Alltags­ästhetik1 VO 2 3
1 C - Künstlerische Praxis Projekte und Konzepte 11 ÜB (FP) 4 3
2 B - Ästhetik und Kulturwissenschaft Lektüreseminar1 SE 2 2
2 D - Praxissemester Begleit­veranstaltung SE 2 4
3 C - Künstlerische Praxis Projekte und Konzepte 21 ÜB (FP) 4 3
3 E - Workshop Kunstdidaktik1 KO 2 4
3 E - Workshop Kunst­wissenschaft1 KO 2 2
3 E - Workshop Kunstpraxis1 KO 2 3
4 Begleitmodul zur Masterarbeit 3
4 Masterarbeit2 20
Summe3 24 30
1Zu den hier genannten „übergreifenden Bezeichnungen“ zu Lehr­veranstaltungen wird jeweils ein unterschiedlicher Kanon einzelner Lehr­veranstaltungen angeboten, aus dem im Rahmen der vorgegebenen CP/SWS ausgewählt werden kann.
2Die Masterarbeit kann auch im zweiten Fach oder in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Masterarbeit und Begleitmodul.

Aufbau des Studiums als Einzelfach GyGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 105 / Nr. 15, veröffentlicht am 08.02.12, ergänzt durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 15.02.16.

Das Studienfach Kunst als Einzelfach im Bachelor­studiengang mit Lehramtsoption für Gymnasien und Gesamtschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A - Grundlagen der Kunstdidaktik 7 Klausur (60 Minuten)
B - Grundlagen der Kunstwissenschaft 13 Klausur (60 Minuten)
C - Künstlerische Praxis 1 12 Präsentation
D - Grundlagen der fotografischen Theorie 8 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder'# mündliche Prüfung (30 Minuten)
E - Grundlagen der fotografischen Praxis 12 Präsentation
F - Künstlerische Praxis 2 16 Präsentation
G - Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft 12 Klausur (60 Minuten)
Berufsfeld­praktikum 6
H - Kunst und Medien 16 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
I - Künstlerische Praxis 3 14 Präsentation
J - Vertiefung Kunstwissenschaft 6 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder mündliche Prüfung (30 Minuten)
K -Ästhetisches Verhalten von Kindern und Jugendlichen 8 Hausarbeit (10-15 Seiten) oder'' mündliche Prüfung (30 Minuten)
L ? Projekt Kunstwissenschaft 12 Projektarbeit
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltung1 Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Grundlagen der Kunstdidaktik Grundlagen der Kunstdidaktik VO 2 4
1 A - Grundlagen der Kunstdidaktik Vermittlungs­techniken SE 2 4
1 B - Grundlagen der Kunstwissenschaft Text, Sprache, Rhetorik ÜB 2 4
1 B - Grundlagen der Kunstwissenschaft Grundlagen der Kunstwissenschaft SE 2 4
1 C - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Zeichnung ÜB (FP) 4 4
1 C - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen der Malerei ÜB (FP) 4 4
2 B - Grundlagen der Kunstwissenschaft Kunst­theoretische und kunst­soziologische Grundlagen der Moderne SE 2 4
2 C - Künstlerische Praxis 1 Grundlagen des drei­dimensionalen Gestaltens ÜB (FP) 4 4
2 D - Grundlagen der fotografischen Theorie Theorie der Fotografie SE 2 6
2 E - Grundlagen der fotografischen Praxis Elementare Fotografie ÜB (FP) 4 6
2 E - Grundlagen der fotografischen Praxis Digitale Aufnahmetechniken ÜB (FP) 4 4
3 D - Grundlagen der fotografischen Theorie Geschichte der Fotografie SE 2 4
3 F - Künstlerische Praxis 2 Erweiterung Malerei ÜB (FP) 4 6
3 F - Künstlerische Praxis 2 Künstlerische Druckverfahren ÜB (FP) 4 6
3 G - Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft Methoden und Medien der Kunstgeschichte SE+EX 2 4
3 G - Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft Epochen der Kunstgeschichte SE+EX 2 4
4 G - Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft Übung in Institutionen der Kunstvermittlung ÜB 2 4
4 H - Kunst und Medien Film-/​Fernsehanalyse SE 2 4
4 H - Kunst und Medien Film-/​Videowerkstatt ÜB (FP) 4 4
4 I - Künstlerische Praxis 3 Schwerpunkt Zeichnung ÜB (FP) 4 4
4 I - Künstlerische Praxis 3 Schwerpunkt Drei­dimesionales Gestalten und Medien ÜB (FP) 4 4
4 I - Künstlerische Praxis 3 Schwerpunkt Malerei ÜB (FP) 4 4
5 H - Kunst und Medien Konzeptuelle Räume SE 2 4
5 J - Künstlerische Praxis 4 Projektseminar: Klassische Medien PRJSE 5 6
5 J - Künstlerische Praxis 4 Projektseminar: Trans­klassische Medien PRJSE 5 6
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Praktikum PR 3
5 Berufsfeld­praktikum2, 3 Projekt­begleitseminar SE 2 3
5 K - Vertiefung Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Ästhetik SE 2 4
5 K - Vertiefung Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Kultur- und bild­wissenschaftliche Diskurse SE+EX 2 4
6 K - Vertiefung Kunstwissenschaft und Kunstdidaktik Bildnerische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen SE 2 4
6 L - Projekt Kunstwissenschaft Lektüreseminar SE 2 4
6 L - Projekt Kunstwissenschaft Projektseminar zur Kunstvermittlung PRJSE 2 8
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 90 142
1Zu den genannten übergreifenden Bezeichnungen besteht jeweils ein Angebot von Veranstaltungen, aus dem ausgewählt werden kann.
2Das Berufsfeld­praktikum und die zugehörige Begleit­veranstaltung können in einem der beiden Studienfächer absolviert werden.
3Studierende, die ihr Studium ab dem WiSe 2015/16 aufgenommen haben, werden nur bei erfolgreicher Absolvierung der Module A-H zum Berufsfeld­praktikum zugelassen.
4Die Bachelorarbeit kann auch im Bildungs­wissenschaftlichen Studium geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 9, 2011 S. 853 / Nr. 118, veröffentlicht am 06.12.11, ergänzt durch die erste Änderungsordnung, veröffentlicht am 19.08.14.

Das Studienfach Kunst als Einzelfach im Master­studiengang mit Lehramtsoption für Gymnasien und Gesamtschulen setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

Modul CP (insgesamt) Modulprüfung
A: Ästhetik und Kunstwissenschaft 12 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten)
B: Kunst und Kunstdidaktik 1 12 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten) oder Präsentation (20 Minuten)
C: Kunst und Kunstdidaktik 2 12 Hausarbeit (15-20 Seiten) oder mündliche Prüfung (45 Minuten) oder Präsentation (20 Minuten)
D: Praxissemester 8 Praktikumsbericht (30 Seiten)
E: Workshop 16 Präsentation (max. 20 Minuten)
Begleitmodul zur Masterarbeit 6
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 A - Ästehtik und Kultur­wissenschaft Ausgewählte Aspekte der neueren und neusten Kunstgeschichte1 VO 2 4
1 A - Ästehtik und Kulturwissenschaft Performativität und Alltags­ästhetik1 VO 2 4
1 B - Kunst und Kunstdidaktik 1 Projekte und Konzepte im Projektblock I1 ÜB (FP) 8 8
1 B - Kunst und Kunstdidaktik 1 Kunstdidaktische Konzepte und Methoden
(Vorbereitungs­veranstaltung Praxissemester)
SE 2 4
1 C - Kunst und Kunstdidaktik 2 Spezielle Fragestellungen der Kunstdidaktik1 SE 2 4
2 A - Ästehtik und Kultur­wissenschaft Ästehtik und Technik der Medien1 SE 2 4
2 D - Praxissemester Begleit­veranstaltung Praxissemester SE 2 8
3 C - Kunst und Kunstdidaktik 2 Projekte und Konzepte im Projektblock II1 ÜB (FP) 8 8
3 E - Workshop Lektüreseminar1 KO 2 4
3 E - Workshop Kunstwissenschaft1 KO 4 6
3 E - Workshop Kunstpraxis1 KO 4 6
4 Begleitmodul zur Masterarbeit 6
4 Masterarbeit2 20
Summe3 38 80
1Zu den hier genannten „übergreifenden Bezeichnungen“ zu Lehr­veranstaltungen wird jeweils ein unterschiedlicher Kanon einzelner Lehr­veranstaltungen angeboten, aus dem im Rahmen der vorgegebenen CP/SWS ausgewählt werden kann.
2Die Masterarbeit kann auch in den Bildungs­wissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Masterarbeit und Begleitmodul.

Siehe auch

https://www.uni-due.de/kunst-kuwiss/kuk_home.shtml 

Verwandte Seiten

Studienstruktur


Dieser Artikel ist gültig bis 2020-02-23