Ba-Ma(LABG2009): Mathematik (Studiengang)

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abschluss Bachelor-Master

Dieser Artikel bezieht sich auf den Studiengang mit Abschluss Bachelor-Master. Um zum Studiengang mit Abschluss Staatsexamen zu gelangen, bitte hier klicken.


Vorlage:Änderungen möglich

Adresse Universitätsstraße 2 
45117 Essen
Ansprech­partner*in Dr. Peter Rasfeld
Tel 0201 / 183 - 2527
E-Mail peter.rasfeld@uni-due.de
Webseite Web-Auftritt 
Adresse Universitätsstraße 2 
45117 Essen
Ansprech­partner*in Dr. Monika Meise
Tel 0201 / 183 - 4424
E-Mail monika.meise@uni-due.de
Webseite Web-Auftritt 

Präsenz des Studiengangs Mathematik

Fachbereich: http://www.uni-duisburg-essen.de/mathematik/ 
Fachschaft Essen: http://fachschaft-mathe.de/ 
Fachschaft Duisburg: http://www.uni-due.de/fs-mathematik/Aktuelles.shtml 


Informationen für Erstsemester

Für die Lehramtsstudierenden ist im Fachbereich Mathematik die Arbeitsgruppe "Didaktik der Mathematik" zuständig. Ihre Seite ist hier  erreichbar.


Allgemeine Informationen

Mit dem Wintersemester 2011/2012 wird das Lehramtsstudium an der UDE auf ein gestuftes System mit Bachelor- und Master-Studiengängen umgestellt. Diese Seite wird kontinuierlich um verfügbar werdende Informationen zu den Mathe Komponenten der Bachelorstudiengänge im Lehramt erweitert.


Studienverlaufspläne und Modulhandbücher

Bachelor Lehramt HRGe (Haupt-, Real- und Gesamtschule)

Das Modulhandbuch für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen kann hier eingesehen werden.

Die Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption Haupt-, Real- und Gesamtschulen kann hier eingesehen werden.


Bachelor Lehramt GyGe (Gymnasium/Gesamtschule)

Die Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption Gymnasien und Gesamtschulen kann hier eingesehen werden.

Bachelor Lehramt BK (Berufskolleg)

Die Fachprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption Berufskollegs kann hier eingesehen werden.


Aufbau des Studiums

Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen

Das Lehramtsstudium für Haupt-, Real- und Gesamtschulen im Bachelor Studiengang Mathematik umfasst 42 SWS in 6 Semestern und setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

  • Arithmetik und Elementargeometrie
  • Grundlagen der Analysis und Stochastik
  • Mathematikunterricht in der S 1
  • Basis Mathematik
  • Methoden
  • Begleitmodul Berufsfeldpraktikum
  • Didaktische Rekonstruktion
  • Bachelorarbeit
Semester Modul Veranstaltungen V-Form SWS Credits
1 Arithmetik und
Elementargeometrie (AE)
Arithmetik VO + ÜB 2 + 2 (6+6) 12
Elementargeometrie VO + ÜB 2 + 2
2 Grundlagen der
Analysis und Stochastik (AS)
Grundlagen der Analysis VO + ÜB 2 + 2 (6+6) 12
Stochastik I VO + ÜB 2 + 2
3 Mathematikunterricht
in der S 1 (MS 1)
Didaktik der Zahlbereiche und Algebra VO + ÜB 2 + 2 (5+6) 11
Algebra und Funktionen in der S 1 VO + ÜB 2 + 2
4-5 Basis Mathematik Analysis, Lineare Algebra, Stochastik II oder Analytische Geometrie VO + ÜB 2 + 2 (6+6) 12
Analysis, Lineare Algebra, Stochastik II oder Analytische Geometrie VO + ÜB 2 + 2
Methoden (M) Heuristische Methoden in der Mathematik SE 2 (3+3) 6
Diagnose und Förderung VO + ÜB 1 + 1
5 Begleitmodul
Berufsfeldpraktikum (BFP)
Begleitveranstaltung zum BFP
Planung und Auswertung didaktischer Experimente
SE 2 3
6 Didaktische Rekonstruktion (DR) Didaktik der Geometrie oder Didaktik der Stochastik VO + ÜB 2 + 2 6
Bachelorarbeit 8


Gymnasium und Gesamtschule

Bachelor mit Lehramtsoption Gymnasium und Gesamtschule sowie Berufskolleg


Aktuell steht nur der Studienplan für die ersten beiden Semester fest:


Semester Modul Veranstaltungen V-Form Credits
1 Grundlagen der
Analysis (GRA), Teil I
Analysis I V4 9
Übung zur Vorlesung Ü2
Mathematische
Propädeutik (MPR),
Teil I
Mathematische Denk- und Arbeitsweisen V/Ü 2 2
2 Grundlagen der
Analysis (GRA), Teil II
Analysis II V4 9
Übung zur Vorlesung Ü2
Mathematische
Propädeutik (MPR),
Teil II
Abbildungsgeometrie in vektorieller Darstellung V2
Ü2
4

Weiter Informationen folgen so schnell wie möglich!

Links


Dieser Artikel ist gültig bis 2011-08-15