Ba-Ma(LABG2016): Berufsfeldpraktikum

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Satz korrigiert)
K
Zeile 1: Zeile 1:
  
 
{{Hinweis|Farbe=danger|Text =
 
{{Hinweis|Farbe=danger|Text =
Sollte es zu Problemen im Berufsfeldpraktikum während der Pandemie kommen, wende dich bitte an dein [[Beratung#Studien.C2.ADfachberaterinnen_und_-berater|Fach bzw. deine Fächer]]. Bitte beachte auch die [https://zlb.uni-due.de/corona/#scroll-nav__7 Übersicht zu Änderungen im Lehramt] auf der Webseite des ZLB und die allgemeinen Hinweise auf der [https://www.uni-due.de/de/covid-19/ Webseite der UDE].}}
+
Sollte es zu Problemen im Berufsfeldpraktikum während der Corona-Pandemie kommen, wende dich bitte an dein [[Beratung#Studien.C2.ADfachberaterinnen_und_-berater|Fach bzw. deine Fächer]]. Bitte beachte auch die [https://zlb.uni-due.de/corona/#scroll-nav__7 Übersicht zu Änderungen im Lehramt] auf der Webseite des ZLB und die allgemeinen Hinweise auf der [https://www.uni-due.de/de/covid-19/ Webseite der UDE].}}
 
{{Teaser|Text=Das Berufsfeldpraktikum (BFP) ist das zweite deiner drei Praxisphasen in deinem Lehramtsstudium. Ziel ist es, in bildungsnahen Einrichtungen alternative Formen der Kommunikations- und Vermittlungsarbeit bildungsrelevanter Inhalte kennen zu lernen, deine Kompetenzen und Entwicklungspotenziale in diesem Umfeld zu reflektieren und alternative berufliche Entwicklungsfelder kennen zu lernen.}}
 
{{Teaser|Text=Das Berufsfeldpraktikum (BFP) ist das zweite deiner drei Praxisphasen in deinem Lehramtsstudium. Ziel ist es, in bildungsnahen Einrichtungen alternative Formen der Kommunikations- und Vermittlungsarbeit bildungsrelevanter Inhalte kennen zu lernen, deine Kompetenzen und Entwicklungspotenziale in diesem Umfeld zu reflektieren und alternative berufliche Entwicklungsfelder kennen zu lernen.}}
  

Version vom 23. Juli 2021, 13:08 Uhr

Sollte es zu Problemen im Berufsfeldpraktikum während der Corona-Pandemie kommen, wende dich bitte an dein Fach bzw. deine Fächer. Bitte beachte auch die Übersicht zu Änderungen im Lehramt auf der Webseite des ZLB und die allgemeinen Hinweise auf der Webseite der UDE.

Das Berufsfeldpraktikum (BFP) ist das zweite deiner drei Praxisphasen in deinem Lehramtsstudium. Ziel ist es, in bildungsnahen Einrichtungen alternative Formen der Kommunikations- und Vermittlungsarbeit bildungsrelevanter Inhalte kennen zu lernen, deine Kompetenzen und Entwicklungspotenziale in diesem Umfeld zu reflektieren und alternative berufliche Entwicklungsfelder kennen zu lernen.

Deine Aufgaben im BFP

Was genau du im Berufsfeldpraktikum machst, hängt von der Bildungseinrichtung ab und gegebenenfalls von der Aufgabenstellung, die dir das Fach gibt, in dem du das Berufsfeldpraktikum absolvierst. Manche Fächer haben sehr genaue Vorstellungen, andere wiederum setzen viel auf Eigeninitiative. Erkundige dich bei den Fachverantwortlichen, die das BFP betreuen.

In jedem Fall kannst du im BFP lernen, wie sich die Kommunikations- und Vermittlungsarbeit zu der in der Schule unterscheidet und was du daraus für deinen Unterricht an Schulen lernen kannst. Außerdem hast du die Gelegenheit zu prüfen, ob die Arbeit in anderen Bildungseinrichtungen eine berufliche Alternative für dich sein könnte. Fragst du dich grundsätzlich, ob der Beruf der Lehrer*in das richtige für dich ist, stellen wir dir in unserem Artikel Alternative Berufsfelder für Lehramtsstudierende vor.

Beachte bitte, dass manche Fächer ein Berufsfeldpraktikum auch an Schulen oder in anderer Form wie beispielsweise Tutorien an der Universität anbieten. Erkundige dich dazu auf deinen Fächerseiten.

Bevor du dich entscheidest, in welchem Fach du das BFP ablegen möchtest, überlege dir, welche Ziele du selbst mit dem Berufsfeldpraktikum verfolgst und wähle entsprechend. Bist du beispielsweise noch unsicher, ob deine Studien- und Berufswahl die richtige für dich ist, entscheide dich eher für das Fach, das ein außerschulisches Praktikum anbietet. Bist du dagegen sicher, dass du Lehrer*in werden möchtest, ist ein Praktikum an einer Schule, aber auch an einer außerschulischen Einrichtung eine Option für dich, denn auch hier profitierst du über das Kennenlernen der Unterschiede in der Kommunikations- und Vermittlungsarbeit für deine spätere Arbeit als Lehrkraft an einer Schule.

Portfolio

Die Portfolioarbeit wird von den Fächern unterschiedlich gehandhabt. Erkundige dich bei deinen Fachverantwortlichen, was zu tun ist. Du selbst kannst deine im Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) begonnene persönliche Portfolioarbeit im nicht-öffentlichen Teil fortführen und deine Erfahrungen im BFP reflektieren. Dazu kannst du dich beispielsweise fragen, welche Kompetenzen du im BFP gewonnen hast, wie du dich im Vergleich zum EOP weiterentwickelt hast und welche Kompetenzen du dir noch wünschst. So kannst du auch im BFP deine Entwicklung zu einer professionellen Lehrkraft vom Studium bis in den Vorbereitungsdienst aktiv mitgestalten.

Beratungsgespräche

Beratungsgespräche kannst du mit deiner Praktikumsbetreuung vor Ort und auch mit der betreuenden Lehrkraft an der UDE führen. Die Angebote der Fakultäten sind unterschiedlich. Fordere die Gespräche gegebenenfalls aktiv ein und nutze eventuell deine persönlichen Aufzeichnungen aus deinem Portfolio als Gesprächsgrundlage.

Was wir dir noch mitteilen möchten…

  • Auf den Webseiten des Zentrum für Lehrerbildung findest du weitere Informationen zum Berufsfeldpraktikum, zum Portfolio Praxiselemente und Dokumente zum Download, beachte bitte auch die Informationen auf den Webseiten des Fachs, indem du das BFP absolvieren möchtest; Auskünfte zu fachunabhängigen Fragen gibt das Praktikumsbüro des ZLB.
  • Zuerst meldest du dich für die Begleitveranstaltung in einem deiner Fächer oder Lernbereiche an und danach für das Praktikum, trage dazu den Namen deiner Praktikumseinrichtung und das Fach, in dem du das BFP ablegen möchtest, im Anmeldeportal des Praktikumsbüros im ZLB ein.
  • Hast du schon einmal in einer bildungsnahen Einrichtung gearbeitet, kannst du dir diese Arbeit eventuell anerkennen lassen, z.B. deinen Einsatz in einer christlichen Jugendbildungsstätte im Fach Religion; im Fall einer Anerkennung solltest du aber trotzdem die jeweilige Studienleistung des Begleitseminars ablegen, um deine Leistung zu vervollständigen.
  • Im LehramtsWiki findest du alle Informationen rund um das Thema Verschwiegenheit während der Praxisphase.
  • Als Praktikant*in bist du gesetzlich unfallversichert. Du trägst jedoch ein Haftungsrisiko für den Fall, dass du der Schule oder Dritten unabsichtlich einen Schaden zufügst, weshalb du dich für die Dauer deines Praktikums haftpflichtversichern solltest. Bist du bereits haftpflichtversichert, überprüfe ob dein Versicherungsschutz dein Praktikum einschließt. Außerdem ist eine Schlüsselversicherung sinnvoll. Sie kann in der Haftpflichtversicherung enthalten sein oder muss dazu gebucht werden.
  • Du musst gegen Masern geimpft sein, bevor du dein Praktikum beginnst. Andernfalls ist das Antreten des Praktikums nicht möglich. Mehr Infos erfährst du im Masernschutzgesetz.
  • In unserem Artikel Studium mit Kind findest du hilfreiche Informationen zum Thema Mutterschutz.


Dieser Artikel ist gültig bis 2021-09-30