Ba-Ma(LABG2016): Geschichte

Aus LehramtsWiki
Version vom 19. September 2018, 12:04 Uhr von Celine M (Diskussion | Beiträge) (verkündungsblatt)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mit dem Wintersemester 2016/17 gilt für das Lehramts­studium in den Bachelor- und Master­studiengängen an der UDE das LABG 2016. Diese Seite wird kontinuierlich um verfügbar werdende Informationen zum Lehramts­studium im Fach Geschichte mit den Ab­schlüs­sen Bachelor und Master erweitert.

Präsenz des Studiengangs

Aktuelle Informationen

Hier findest du aktuelle Informationen  aus dem Historischen Institut.

Prüfungsordnungen

Gemeinsame Prüfungs­ordnungen (Bachelor)  und spezifische Fachprüfungs­ordnungen (Bachelor)  sowie Gemeinsame Prüfungs­ordnungen (Master)  und spezifische Fachprüfungs­ordnungen (Master)  für die verschiedenen Studiengänge und Fächer im Lehramt sind auf der täglich aktualisierten Liste Erlasse, Satzungen und Ordnungen  des ZLB zu finden.

Studienverlaufspläne

Studienverlaufspläne, Modulhandbücher und andere wichtige Dokumente für alle Schulformen findest du unter dem folgenden Link: Studienpläne, Modulhandbücher, etc. 

Aufbau des Studiums für das Lehramt HRSGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 439 / Nr. 62, veröffentlicht am 08.6.2012, geändert durch die dritte Änderungsordnung, veröffentlicht am 24.08.2017.

Folgende Module müssen im Bachelor für die Schulform Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule absolviert werden:


Fachberatung HRSGe
Adresse Universitätsstr. 12 
45117 Essen
Ansprech­partner*in Prof. Dr. Frank Becker und Prof. Dr. Uwe Ludwig
Raum R12 V05 D08 bzw. R12 S05 H17
Sprechzeiten siehe Webseite 
Tel 0201 183-3579
0201 183-3556
E-Mail frank.becker​@uni-due.de
uwe.ludwig​@uni-due.de
Webseite Webseite 
Fachberatung GyGe
Adresse Universitätsstr. 12 
45117 Essen
Ansprech­partner*in Dr. Ralf-Peter Fuchs
Raum R12 R05 B24
Sprechzeiten siehe Webseite 
Tel 0201 183-2540
E-Mail ralf-peter.fuchs​@uni-due.de
Webseite Webseite 


Modul CP (insgesamt) Modulabschlussprüfung
1. Epoche 12 Klausur (120 Minuten)
2. Epoche 12 Portfolio
3. Epoche 12 Hausarbeit
4. Epoche 8 Hausarbeit
5. Geschichtsdidaktik 6 Hausarbeit oder Klausur
BFP: Praxismodul Berufsfeld 6
Vertiefung Geschichte 9 Referat und Hausarbeit
Bachelorarbeit 8 Bachelorarbeit
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 1. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
1 1. Epoche Übung zur Überblicks­vorlesung ÜB 2
1 1. Epoche Proseminar und epochen­übergreifende Einführung in das wissenschaft­liche Arbeiten SE 4
2 2. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
2 2. Epoche Übung zur Überblicks­vorlesung ÜB 2
2 2. Epoche Proseminar SE 2
2 2. Epoche Geschichts­wissenschaftliche Text­kompetenz ÜB 2
3 3. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
3 3. Epoche Übung zur Überblicks­vorlesung ÜB 2
3 3. Epoche Proseminar SE 2
3 3. Epoche Übung ÜB 2
4 4. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
4 4. Epoche Proseminar SE 2
5 5. Geschichts­didaktik Übung Geschichts­didaktik ÜB 2
5 5. Geschichts­didaktik Didaktikum SE 2
5 Berufsfeld­praktikum1 Praktikum PR
5 Berufsfeld­praktikum1 Fach­didaktisches Begleitseminar SE 2
5 6. Vertiefung Geschichte2 Hauptseminar HS 2
6 6. Vertiefung Geschichte2 Hauptseminar HS 2
6 Bachelor­arbeit3 8
Summe4 36 65
Es muss in jeder Epoche (Alte Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuere und Neueste Zeit) ein Grundlagen­modul studiert werden. Die Module 1-4 können in beliebiger Reihenfolge studiert werden. Ein Modul sollte innerhalb eines Studien­jahres abgeschlossen werden.
1Das Modul Berufsfeld­praktikum kann entweder im Fach Geschichte oder im 2. Studienfach absolviert werden.
2Im Vertiefungs­bereich muss jeweils ein Hauptseminar aus einem Älteren Bereich (Alte Geschichte oder Mittelalter) und ein Hauptseminar aus einem Neueren Zeitbereich (Frühe Neuzeit oder Neueste Zeit) studiert werden. Die Zulassung zur Modul­prüfung im Vertiefungs­modul setzt die erfolgreiche Absolvierung der Grundlagen­modulen den entsprechenden Epochen voraus.
3Die Bachelorarbeit muss in einem der studierten Unterrichtsfächer oder in dem Bereich Bildungs­wissenschaften angefertigt werden.
4Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 12, 2014 S. 1287 / Nr. 158, veröffentlicht am 13. 10. 2014, geändert durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 30.8.2017.

Folgende Module müssen im Master für die Schulform Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule absolviert werden:

Modul CP (insgesamt) Modulabschlussprüfung
Fachdidaktik 14 Hausarbeit
Praxissemester 2 bzw.5 Dokumentation und Reflexion eines Studienprojektes
Vertiefung Geschichte 3 Mündliche Prüfung (20 Minuten)
Begleitmodul Masterarbeit 3
Masterarbeit 20 Masterarbeit
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1-3 Fachdidaktik Vorlesung VO 2 3
1-3 Fachdidaktik Vorbereitungs­seminar Praxissemester (2 CP Inklusion) SE 2 6
1-3 Fachdidaktik Hauptseminar1 SE 2 5
2 Praxissemester Begleit­seminar Praxissemester SE 2 2 bzw. 54
3 Vertiefung Geschichte Vorlesung VO 2 3
2 Begleit­modul Masterarbeit Kolloquium SE 2 3
4 Masterarbeit2 20
Summe3 12 20
1 Hauptseminar und Modulprüfung (Mündliche Prüfung) sind im 3. Semester zu absolvieren.
2Die Masterarbeit muss in einem der studierten Unterrichtsfächer oder in dem Bereich Bildungs­wissenschaften angefertigt werden.
3Ohne Masterarbeit
4Wird kein Studienprojekt angefertigt, wird für die Lehr­veranstaltung 2 CP vergeben (Prüfungs­leistung entfällt). Wird ein Projekt angefertigt, werden 5 CP vergeben.

Aufbau des Studiums für das Lehramt GyGe

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 443 / Nr. 63, veröffentlicht am 08.6.2012, geändert durch die zweite Änderungsordnung, veröffentlicht am 28.10.2016.

Folgende Module müssen im Bachelor für die Schulform Gymnasium und Gesamtschule absolviert werden:

Modul CP (insgesamt) Modulabschlussprüfung
1. Epoche 12 Klausur (120 Minuten)
2. Epoche 12 Portfolio
3. Epoche 12 Hausarbeit
4. Epoche 6 Hausarbeit
5. Geschichtsdidaktik 6 Hausarbeit oder Klausur
BFP: Praxismodul Berufsfeld 6
Vertiefung Geschichte I 12 Hausarbeit
Vertiefung Geschichte II 8 Mündliche Prüfung (20 Minuten)
Bachelorarbeit 8 Bachelorarbeit
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1 1. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
1 1. Epoche Übung zur Überblicks­vorlesung ÜB 2
1 1. Epoche Einführungs­seminar (Proseminar und epochen­übergreifende Einführung in das wissenschaft­liche Arbeiten) SE 2
2 2. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
2 2. Epoche Übung zur Überblicks­vorlesung ÜB 2
2 2. Epoche Proseminar SE 2
2 2. Epoche Geschichts­wissenschaftliche Textkompetenz ÜB 2
3 3. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
3 3. Epoche Übung zur Überblicks­vorlesung ÜB 2
3 3. Epoche Proseminar SE 2
3 3. Epoche Übung ÜB 2
4 4. Epoche Überblicks­vorlesung VO 2
4 4. Epoche Proseminar SE 2
5 5. Geschichts­didaktik Vorlesung Geschichts­didaktik VO 2
5 5. Geschichts­didaktik Didaktikum SE 2
5 Berufsfeld­praktikum1 Praktikum PR
5 Berufsfeld­praktikum1 Fach­didaktisches Begleit­seminar SE 2
5 6. Vertiefung Geschichte I2 Vorlesung VO 2
5 6. Vertiefung Geschichte I2 Hauptseminar HS 2
5 6. Vertiefung Geschichte I2 Übung ÜB 2
5 6. Vertiefung Geschichte II2 Hauptseminar HS 2
6 6. Vertiefung Geschichte II2 Kolloquium SE 2
6 Bachelorarbeit3 8
Summe4 40 65
Es muss in jeder Epoche (Alte Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuere und Neueste Zeit) ein Grundlagen­modul studiert werden. Die Module 1-4 können in beliebiger Reihenfolge studiert werden. Ein Modul sollte innerhalb eines Studienjahres abgeschlossen werden.
1Das Modul Berufsfeld­praktikum kann entweder im Fach Geschichte oder im 2. Studienfach absolviert werden.
2Im Vertiefungs­bereich muss jeweils ein Hauptseminar aus einem Älteren Bereich (Alte Geschichte oder Mittelalter) und ein Hauptseminar aus einem Neueren Zeitbereich (Frühe Neuzeit oder Neueste Zeit) studiert werden. Die Zulassung zur Modulprüfung im Vertiefungs­modul setzt die erfolgreiche Absolvierung der Grundlagen­modulen den entsprechenden Epochen voraus.
3Die Bachelorarbeit muss in einem der studierten Unterrichts­fächer oder in dem Bereich Bildungs­wissenschaften angefertigt werden.
4Ohne Bachelorarbeit.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 12, 2014 S. 1291 / Nr. 159), veröffentlicht am 13.10.2014, geändert durch die fünfte Änderungsordnung, veröffentlicht am 30.8.2017.

Folgende Module müssen im Master für die Schulform Gymnasium und Gesamtschule absolviert werden:

Modul CP (insgesamt) Modulabschlussprüfung
1. Fachdidaktik 14 Hausarbeit
2. Praxissemester 2 bzw. 5 Dokumentation und Reflexion eines Studienprojektes
3 Vertiefung Geschichte I 6 Mündliche Prüfung
3 Vertiefung Geschichte II 6 Hausarbeit
Begleitmodul Masterarbeit 3
Masterarbeit 20 Masterarbeit
Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS CP
1-2 Fachdidaktik Vorlesung VO 2 3
1-2 Fachdidaktik Vorbereitungs­seminar Praxissemester (2 CP Inklusion) SE 2 6
1-2 Fachdidaktik Hauptseminar1 SE 2 5
2 Praxissemester Begleit­seminar Praxissemester SE 2 2 bzw. 55
3 Vertiefung Geschichte I2 Ring­vorlesung: Forschungs­methoden und theoretische Grundlagen: Interkulturelle Geschichte - Heterogenität - Inklusion (3 CP Inklusion) VO 2 2
3 Vertiefung Geschichte I2 Hauptseminar SE 2 4
3 Vertiefung Geschichte II2 Hauptseminar SE 2 4
3 Vertiefung Geschichte II2 Übung ÜB 2 2
4 Begleitmodul Masterarbeit Kolloquium SE 2 3
5 Masterarbeit3 20
Summe4 18 29
1 Das Hauptseminar ist im 1. Semester zu besuchen; die Hausarbeit ist im 2. Semester zu erstellen.
2Es muss ein Vertiefungsmodul aus einem Älteren Zeitbereich (Alte Geschichte oder Mittelalter) und ein Vertiefungsmodul aus einem Neuen Zeitbereich (Frühe Neuzeit oder Neuere und Neueste Geschichte) gewählt werden.
3Die Masterarbeit muss in einem der studierten Unterrichts­fächer oder in dem Bereich Bildungs­wissenschaften angefertigt werden.
4Ohne Masterarbeit.
5Wird dabei kein Studienprojekt angefertigt, wird für die Lehr­veranstaltung 2 CP vergeben (Prüfungs­leistung entfällt). Wird ein Projekt angefertigt, werden 5 CP vergeben.

Verwandte Seiten

Studienstruktur


Dieser Artikel ist gültig bis 2018-08-01