Bachelor-Master: Bachelorarbeit

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 27: Zeile 27:
 
== Bearbeitungszeit ==
 
== Bearbeitungszeit ==
 
* 8 Wochen
 
* 8 Wochen
* Eine Verlängerung um bis zu zwei Wochen kannst du mit einem begründeten schriftlichen Antrag beim Prüfungsausschuss bekommen. dazu muss der Antrag bis spätestens eine Woche vor Abgabetermin beim Prüfungsausschuss sein. Mehr dazu findest in der [[GPO|Gemeinsamen Prüfungsordnung]] für deine Schulform (§21).  
+
* Eine Verlängerung um bis zu zwei Wochen kannst du mit einem begründeten schriftlichen Antrag beim [[Prüfungsausschuss]] bekommen. dazu muss der Antrag bis spätestens eine Woche vor Abgabetermin beim Prüfungsausschuss sein. Mehr dazu findest in der [[GPO|Gemeinsamen Prüfungsordnung]] für deine Schulform (§21).  
  
 
== Abgabe ==
 
== Abgabe ==

Version vom 27. November 2019, 14:15 Uhr

Die Bachelorarbeit ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit am Ende deines Bachelorstudiums. Du kannst Sie entweder in einem deiner Fächer bzw. Lernbereiche oder in den Bildungswissenschaften (hier auch im Bereich DaZ[1]) schreiben. Bei der Anmeldung legst du fest, in welchem Fach du schreibst.

Achtung: Damit du dich noch pünktlich zum Praxissemester anmelden kannst, solltest du deine Bachelorarbeit bis zwei Wochen vor Semesterende abgeben. Wenn du deine Dozentin bzw. deinen Dozenten rechtzeitig darauf hinweist, können die 6 Wochen Korrekturzeit so eingehalten werden.

Voraussetzungen

Um deine Bachelorarbeit anmelden zu können, musst du insgesamt 120 CP nachweisen (die Verteilung auf die Fächer ist dabei nicht wichtig) und das C-Modul (Orientierungspraktikum) bzw. Modul I (EOP) abgeschlossen haben.

Möchtest du deine Bachelorarbeit in den Bildungswissenschaften (oder in DaZ) schreiben, musst du zusätzlich noch folgende Module nachweisen:

  • Module I, II und III oder Module I, II und IV (LABG 2016, alle Schulformen)

ODER

  • Module A, B und C (LABG 2009, GyGe und BK)
  • Module A, B, C und D oder E [2] (LABG 2009, G und HRGe)

Prüfer- und Themenwahl

Möchtest du deine Bachelorarbeit schreiben, sprichst du deine Dozentin oder deinen Dozenten selbst an, ob sie oder er dich betreuen und prüfen kann. Einige Fächer haben zusätzlich Listen mit Prüferinnen und Prüfer veröffentlicht, die berechtigt sind, deine Bachelorarbeit zu betreuen. Das Thema deiner Bachelorarbeit stellt deine Prüferin oder dein Prüfer, du hast aber ein Vorschlagsrecht. Es ist möglich, das Thema einmal innerhalb des ersten Bearbeitungsmonats zu ändern.[3]

Anmeldung

Die Anmeldung deiner Bachelorarbeit nimmst du im Prüfungswesen bei der Sachbearbeiterin oder dem Sachbearbeiter für das Fach vor, in welchem du schreiben möchtest. ES gibt keine Anmeldefristen, du kannst deine Arbeit während der Sprechzeiten anmelden.

Im Prüfungswesen bekommst du das Formblatt „Antrag auf Zuteilung einer Bachelorarbeit“. Dieses gibt es nur in Papierform im Prüfungswesen.

Auf dem Formblatt füllst du die Angaben zu Punkt A zwecks „Prüfung der Zulassungsbedingungen zur Bachelorarbeit“ aus und reichst das Formular wieder beim Prüfungswesen ein. Dann bekommst du Bescheid, ob du zulassen bist oder nicht.

Bist du zugelassen, gibst du deiner Betreuerin oder deinem Betreuer das Formular und lässt Punkt C ausfüllen. Sie oder er leitet das Formular anschließend weiter.

Bearbeitungszeit

  • 8 Wochen
  • Eine Verlängerung um bis zu zwei Wochen kannst du mit einem begründeten schriftlichen Antrag beim Prüfungsausschuss bekommen. dazu muss der Antrag bis spätestens eine Woche vor Abgabetermin beim Prüfungsausschuss sein. Mehr dazu findest in der Gemeinsamen Prüfungsordnung für deine Schulform (§21).

Abgabe

  • Fristgerecht im Prüfungswesen. Dort gibt es eine zentrale Annahmestelle.
  • Du kannst deine Bachelor- oder Masterarbeit aber auch in die Terminbriefkästen werfen.
  • Abgabe in dreifacher Form: gebunden, DIN A4-Format, sowie in elektronischer Form (bei jeder abgegebenen Form legst du eine digitale Kopie bei).
  • Eigenständigkeitserklärung nicht vergessen!
  • Ist deine Bachelorarbeit eine Gruppenarbeit, muss in der Eigenständigkeitserklärung auch enthalten sein, welcher Teil von welcher Person verfasst wurde.

Hilfen

Die Schreibwerkstatt bietet Kurse zum wissenschaftlichen Schreiben und Beratung an. Außerdem gibt es das Sprachtelefon und den Schreibtrainer.

Für die Recherche sind wissenschaftliche Schumaschinen hilfreich.

Quellen

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-09-27