Entrance to Expertise: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (gültigkeit und überprüft)
(gültigkeit überprüft)
Zeile 50: Zeile 50:
 
[[Kategorie:Service für Studierende]]
 
[[Kategorie:Service für Studierende]]
  
{{Gültigkeit|Datum=2019-10-01}}
+
{{Gültigkeit|Datum=2020-03-01}}

Version vom 22. Juli 2019, 15:27 Uhr


Der folgende Artikel richtet sich vor allem an Studien­interessierte aus dem Ausland, die an der UDE studieren möchten und keine unmittelbare Berechtigung haben, an einer Universität in Deutschland zu studieren.

Das Projekt Entrance to Expertise, angesiedelt im Zentrum für Lehrerbildung, ist im Jahr 2013 entstanden und ermöglicht besonders qualifizierten internationalen Abiturienten (bzw. dem Äquivalent im Heimatland) einen schnellen umweglosen Einstieg ins Studium. Die UDE ist eine von fünf Pilot­universitäten in NRW, die eine solche Möglichkeit anbietet.

Wenn du als internationaler Abiturient ohne ein dem deutschen Abitur gleich­gestellten und in Deutschland anerkannten Abschluss in Deutschland studieren wolltest, musstest du bisher zuerst ein sogenanntes Studienkolleg besuchen und dich ein Jahr auf eine Prüfung vorbereiten, die dem deutschen Abitur entsprach (du musstest die sogenannte Feststellungs­prüfung ablegen). Beides ist mit dem Projekt Entrance to Expertise nun nicht mehr nötig. Du legst die fachspezifischen Zugangs­prüfungen der UDE ab und kannst – wenn deine Schulnoten für dein Studienfach gut und deine Sprach­fähigkeiten entsprechend ausgebildet sind – sofort ins Studium einsteigen.

Der Entrance-to-Expertise-Test

Zunächst sind deine Schulnoten für die Bewerbung wichtig. Aus ihnen sollte hervorgehen, dass du über gute schulische Grundlagen für ein Studium in deinem Wunsch­studiengang verfügst. Wenn alle Unterlagen vorliegen (Liste der notwendigen Unterlagen ), verabredet sich das Projekt­team  mit dir zum Testtermin. Die UDE hat ein Zugangs­testsystem entwickelt, mit dem sprachliche und fachspezifische Kompetenzen abgefragt werden. Du kannst diese Tests auf der Prüfungs­plattform JACK (Paluno ) in deinem Heimatland in autorisierten Testzentren der UDE online durchführen – einen Zugang zur Prüfungs­plattform ermöglicht dir das Projektteam  in Absprache mit den Testzentren in deinem Heimatland. Wenn du beide Teile bestanden hast, erfolgt eine zusätzliche mündliche Prüfung (ebenfalls im Heimatland), in der du in einem Gespräch über deine Motivation und deine inter­kulturellen Fertigkeiten Auskunft gibst.



Der Entrance-to-​Expertise-Support

Dein schneller Start in das Studium wird in der ersten Zeit ebenfalls im Rahmen des Projekts begleitet. Insbesondere für den schnellen Aufbau deiner fach­sprachlichen Kompetenzen helfen dir Lernmodule, die innerhalb des Projekts entwickelt wurden.

Kooperierende Fakultäten

Momentan kannst du dich an der UDE für folgende Studienfächer bewerben:


Voraussetzungen

Für eine erfolgreiche Bewerbung müssen eine lokale Hochschulzugangs­berechtigung und ein TestAS-​Nachweis vorliegen (Details zu den Voraussetzungen ). Je nachdem, welches Deutsch-​Sprachniveau du bereits erreicht hast, musst du vor Beginn deines Studiums evtl. weitere Sprach­ergänzungs­kurse belegen. Bedingung ist wie für alle internationalen Studierenden das nachgewiesene Sprachniveau B2/C1. Dieses Sprachniveau hast du z.B. mit einer bestandenen DSH-​Prüfung (auf dem Niveau DSH-2) oder mit dem TestDaF (4x4) nachgewiesen.

Verwandte Seiten

Siehe auch

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-03-01