Fachdidaktik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Begriffsdefinition weiter ausdifferenziert)
Zeile 1: Zeile 1:
Die Wissenschaft vom Lehren und Lernen für ein bestimmtes Fach.  
+
Zentrales Interesse der Fachdidaktik ist das Lehren unter Berücksichtigung des Lernens.<br>
 +
Fachdidaktiken sind also jene Wissenschaftdisziplinen, die sich mit fach- bzw. domänenspezifischen Lernprozessen auseinandersetzen, um auf dieser Grundlage die jeweils entsprechende Lehre auszugestalten.<br>
 +
Bedingt durch ihre Entstehung aus der Fachmethodik, werden Fachdidaktiken häufig als den jeweiligen Schulfächern zugeordnet aufgefasst.<br>
 +
Dem heutigen Verständnis entsprechend stellen sie jedoch vielmehr eigenständige Disziplinen dar, welche als eine Art Brücke zwischen einer Fachwissenschaft, der allgemeinen Didaktik wie auch den Erziehungswissenschaften fungieren und dabei Ergebnisse der pädagogischen Psychologie, der Soziologie etc. berücksichtigen.
 +
 
  
 
<br>
 
<br>

Version vom 22. Dezember 2009, 11:55 Uhr

Zentrales Interesse der Fachdidaktik ist das Lehren unter Berücksichtigung des Lernens.
Fachdidaktiken sind also jene Wissenschaftdisziplinen, die sich mit fach- bzw. domänenspezifischen Lernprozessen auseinandersetzen, um auf dieser Grundlage die jeweils entsprechende Lehre auszugestalten.
Bedingt durch ihre Entstehung aus der Fachmethodik, werden Fachdidaktiken häufig als den jeweiligen Schulfächern zugeordnet aufgefasst.
Dem heutigen Verständnis entsprechend stellen sie jedoch vielmehr eigenständige Disziplinen dar, welche als eine Art Brücke zwischen einer Fachwissenschaft, der allgemeinen Didaktik wie auch den Erziehungswissenschaften fungieren und dabei Ergebnisse der pädagogischen Psychologie, der Soziologie etc. berücksichtigen.



Siehe auch