Geflüchtete: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Link zum Flyer Lehrkräfte PLUS aktualisiert)
 
Zeile 24: Zeile 24:
 
[[Kategorie:Ansprechpersonen]]
 
[[Kategorie:Ansprechpersonen]]
  
{{Gültigkeit|Datum=2021-08-10|KOMMENTAR=Informationen und Links zu Lehrkräfte PLUS ergänzen, wenn verfügbar.}}
+
{{Gültigkeit|Datum=2022-02-10|KOMMENTAR=}}

Aktuelle Version vom 20. August 2021, 11:16 Uhr

Bist du als geflüchtete Person nach Deutschland gekommen, dann hat die Universität Duisburg-Essen (UDE) verschiedene Angebote und Hilfen für dich.

Allgemeine Angebote

Möchtest du an der UDE eine Ausbildung oder ein Studium beginnen, Weiterbildungsangebote als Gasthörer*in nutzen oder dich nach abgeschlossenem Studium zur beruflichen Orientierung und Qualifizierung beraten lassen, dann findest du Informationen und Kontaktdaten auf der Webseite Angebote für Flüchtlinge; or in English at Offers for refugees. Dort findest du auch Informationen zur Teilnahme an Deutschkursen oder den Sportangeboten des Hochschulsports sowie Angebote für Schüler*innen und schulpflichtige Kinder. Je nach Beratungsstelle, kannst du auf Deutsch, Arabisch oder Englisch beraten werden.

International Office

Wenn du Fragen zum Studium an der UDE hast und beispielsweise wissen möchtest, wie du dich für ein Studium im ersten Fachsemester bewirbst oder ob du die nötigen Voraussetzungen für ein Studium erfüllst, berät dich das International Office. Hier bekommst du auch Informationen zu den Deutschkenntnissen, also dem DSH-2-Zertifikat, welches du für ein Lehramtsstudium nachweisen musst: Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH).

Lehrer*innen

Hast du Lehramt studiert oder bist in deinem Heimatland Lehrkraft, kannst du prüfen lassen, ob dein lehramtsbezogener Abschluss für den Lehrerberuf in Deutschland anerkannt wird. Für die Anerkennung sind die Bezirksregierungen zuständig. Wird dein Abschluss nicht anerkannt, kannst du dich informieren, ob der Seiteneinstieg in den Schuldienst eine Möglichkeit für dich ist, im Schuldienst zu arbeiten und dich zu qualifizieren oder ob du zeitweise als Vertretungslehrer*in arbeiten kannst. Außerdem gibt es seit August 2020 an der UDE das Projekt Lehrkräfte PLUS, welches dich auf den Schuldienst in Deutschland vorbereitet.

Lehrkräfte PLUS

Hast du in deiner Heimat bereits Lehramt studiert und als Lehrkraft gearbeitet? Dann ist das Programm Lehrkräfte PLUS interessant. Hier bekommst du die Möglichkeit, dich in Modulen fachlich, fachdidaktisch, sprachlich und überfachlich-methodisch weiterzubilden. So wirst du auf die Tätigkeit an deutschen Schulen vorbereitet.

Die wichtigsten Informationen findest du auf dem Flyer des Programms zusammengefasst. Die Kontaktdaten der Ansprechpartner*innen findest du auf der Webseite des Programms.

Auf den Webseiten findest du auch eine Übersicht des Programms, Hinweise zur Bewerbung und du kannst sehen, unter welchen Voraussetzungen du am Programm Lehrkräfte PLUS teilnehmen kannst.

Lehrkräfte PLUS gibt es übrigens auch an anderen Universitäten, z. B. in Bielefeld, Bochum, Köln und Siegen.

Dieser Artikel ist gültig bis 2022-02-10