Grundschule (Schulform)

Aus LehramtsWiki
Version vom 5. Mai 2022, 10:30 Uhr von Sabine.Hampe (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Grundschule, auch Primarstufe genannt, ist die erste gemeinsame Schulstufe des Schulsystems für alle Kinder. Der Bildungsgang in der Grundschule dauert vier Jahre.

Die Schuleingangsphase der Grundschule umfasst die Klassen eins und zwei. Sie kann je nach individuellem Bedarf der Kinder um ein Jahr verlängert oder verkürzt werden. Ziel ist es, die Kinder dem Grad ihrer individuellen Entwicklung entsprechend zu fördern und den Start in der Grundschule erfolgreich zu gestalten. Wie die Schuleingangsphase können auch die Klassen drei und vier nach Jahrgängen oder jahrgangsübergreifend geführt werden.

Neben grundlegenden Lern-, Arbeits- und Sozialformen werden in der Grundschule mathematische, sprachliche und sachunterrichtliche Kompetenzen vermittelt. Daneben sind auch ästhetische, kulturelle, sportliche sowie religiöse Themen Gegenstände des Unterrichts. Grundlegendes Prinzip ist die individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes.

Weitere Informationen findest du im Schulgesetz oder auf den Webseiten des Schulministeriums. Dieser Artikel ist gültig bis 2023-05-08