Handlungsorientierter Unterricht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Trennzeichen eingefügt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
<titlehyphen>Handlungs&shy;orientierter Unterricht</titlehyphen>
 
<titlehyphen>Handlungs&shy;orientierter Unterricht</titlehyphen>
 
{{Teaser|Text=
 
{{Teaser|Text=
Handlungsorientierter Unterricht ist ein ganzheitlicher und schüler&shy;aktiver Unter&shy;richt, in dem die zwischen dem Lehrer und den Schülern vereinbarten Handlungs&shy;produkte die Organisation des Unterrichts&shy;prozesses leiten, sodass „Kopf, Herz und Hand“ (Johann Heinrich Pestalozzi, 1746-1827) (kognitives, affektives und psycho&shy;motorisches Lernen) der Schüler in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander gebracht werden können.}}  
+
Handlungsorientierter Unterricht ist ein ganzheitlicher und schü&shy;ler&shy;aktiver Unter&shy;richt, in dem die zwischen dem Lehrer und den Schülern vereinbarten Handlungs&shy;produkte die Organisation des Unterrichts&shy;prozesses leiten, sodass „Kopf, Herz und Hand“ (Johann Heinrich Pestalozzi, 1746-1827) (kognitives, affektives und psy&shy;cho&shy;motorisches Lernen) der Schüler in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander ge&shy;bracht werden können.}}  
  
Es handelt sich nicht um ein didaktisches Modell, sondern lediglich um ein didaktisch-&#8203;metho&shy;disches Konzept (andere Begriffe sind pädagogisch-&#8203;didaktisches Konzept, Lehr-Lern-Arrange&shy;ment oder Lernarchitektur). Dieses Konzept ist im Wesentlichen dem aktuellen didaktischen Modell der konstruk&shy;tivistischen Didaktik zuzuordnen.
+
Es handelt sich nicht um ein didaktisches Modell, sondern lediglich um ein didaktisch-&#8203;metho&shy;disches Konzept (andere Begriffe sind pädagogisch-&#8203;didaktisches Konzept, Lehr-&#8203;Lern-Arrange&shy;ment oder Lernarchitektur). Dieses Konzept ist im Wesentlichen dem aktuellen didaktischen Modell der konstruk&shy;tivistischen Didaktik zuzuordnen.
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==

Version vom 22. April 2015, 08:10 Uhr

Handlungsorientierter Unterricht ist ein ganzheitlicher und schü­ler­aktiver Unter­richt, in dem die zwischen dem Lehrer und den Schülern vereinbarten Handlungs­produkte die Organisation des Unterrichts­prozesses leiten, sodass „Kopf, Herz und Hand“ (Johann Heinrich Pestalozzi, 1746-1827) (kognitives, affektives und psy­cho­motorisches Lernen) der Schüler in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander ge­bracht werden können.

Es handelt sich nicht um ein didaktisches Modell, sondern lediglich um ein didaktisch-​metho­disches Konzept (andere Begriffe sind pädagogisch-​didaktisches Konzept, Lehr-​Lern-Arrange­ment oder Lernarchitektur). Dieses Konzept ist im Wesentlichen dem aktuellen didaktischen Modell der konstruk­tivistischen Didaktik zuzuordnen.

Siehe auch

Wikipedia: Handlungsorientierter Unterricht 

Verwandte Seiten

Didaktische Konzepte Dieser Artikel ist gültig bis 2015-08-18