Hochschulrektorenkonferenz (HRK): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(gültigkeit überprüft)
(überarbeitet und gültigkeit)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
 
 
<titlehyphen>Hochschul&shy;rektoren&shy;konferenz (HRK)</titlehyphen>
 
<titlehyphen>Hochschul&shy;rektoren&shy;konferenz (HRK)</titlehyphen>
{{Teaser|Text=Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutsch&shy;land.}}
+
{{Teaser|Text=Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutsch&shy;land.}}<ref>https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/ (zuletzt besucht am 11. März 2020)</ref>
  
Die HRK hat bereits im Februar 2005 eine Projektgruppe zur Zukunft der Lehrerbildung eingesetzt. Die Gruppe hatte die Aufgabe, angesichts der Fülle offener Fragen in der konkreten Gestaltung der Lehrer&shy;bildung eine Empfehlung der Hoch&shy;schulen zu erarbeiten, die sich an die Hochschulen selbst, aber auch an die Länder und ihr Koordinations&shy;gremium, die [[Kultusministerkonferenz (KMK)]] richtet.
+
Die Mitgliedshochschulen (insgesamt 268) werden in der Hochschulrektorenkonferenz von Präsident*innen und Rektoraten vertreten. Die HRK befasst sich mit allen Themenfeldern, die Rolle und Aufgaben der Hochschulen in Wissenschaft und Gesellschaft vertreten.<ref>https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/ (zuletzt besucht am 11. März 2020)</ref>
  
 
Die HRK hat drei Hauptaufgaben:
 
Die HRK hat drei Hauptaufgaben:
Zeile 10: Zeile 8:
 
* Meinungsbildung und politische Vertretung
 
* Meinungsbildung und politische Vertretung
 
*Grundlagen- und Standardentwicklung im Hochschulsystem
 
*Grundlagen- und Standardentwicklung im Hochschulsystem
*Dienstleistungen für die Hochschulen und die Öffentlichkeit<ref>https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/</ref>
+
*Dienstleistungen für die Hochschulen und die Öffentlichkeit<ref>https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/ (zuletzt besucht am 11. März 2020)</ref>
  
 
Umfassende Informationen zur Lehrerbildung findest du auf der Seite der <blank text="Hochschulrektorenreferenz">https://www.hrk.de/themen/lehre/lehrerbildung/</BLANK>.
 
Umfassende Informationen zur Lehrerbildung findest du auf der Seite der <blank text="Hochschulrektorenreferenz">https://www.hrk.de/themen/lehre/lehrerbildung/</BLANK>.
Zeile 20: Zeile 18:
  
 
{{Fluid}}
 
{{Fluid}}
{{Gültigkeit|DATUM=2019-12-05}}
+
{{Gültigkeit|DATUM=2020-12-05}}
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]

Aktuelle Version vom 11. März 2020, 12:50 Uhr

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutsch­land.

[1]

Die Mitgliedshochschulen (insgesamt 268) werden in der Hochschulrektorenkonferenz von Präsident*innen und Rektoraten vertreten. Die HRK befasst sich mit allen Themenfeldern, die Rolle und Aufgaben der Hochschulen in Wissenschaft und Gesellschaft vertreten.[2]

Die HRK hat drei Hauptaufgaben:

  • Meinungsbildung und politische Vertretung
  • Grundlagen- und Standardentwicklung im Hochschulsystem
  • Dienstleistungen für die Hochschulen und die Öffentlichkeit[3]

Umfassende Informationen zur Lehrerbildung findest du auf der Seite der Hochschulrektorenreferenz .

Siehe auch

Webseite der Hochschulrektorenkonferenz 

Quellen

  1. https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/ (zuletzt besucht am 11. März 2020)
  2. https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/ (zuletzt besucht am 11. März 2020)
  3. https://www.hrk.de/hrk/aufgaben-und-struktur/ (zuletzt besucht am 11. März 2020)


Dieser Artikel ist gültig bis 2020-12-05