Institut für Schulentwicklungsforschung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
Das [http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Home/ Institut für Schulentwicklungs­forschung] (IFS) hat seinen Sitz an der [[TU Dortmund]] und ist unter anderem an der [[IGLU]]- Studie beteiligt. Zielsetzung des IFS ist es einerseits, fundierte Analysen zur Schulentwicklung zur Verfügung zu stellen, andererseits aber auch in Erfahrung zu bringen, inwieweit Veränderungen von Schule und Unterricht zur Verbesserung von Schülerkompetenzen und zum Abbau herkunftsbedingter Ungleichheit im Bildungssystem beitragen können.
+
Das [http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Home/ Institut für Schulentwicklungs­forschung] (IFS) hat seinen Sitz an der TU Dortmund. Seine Aufgaben gehören in den Bereich der empirischen Bildungs- und Schulentwicklungsforschung. Beispielsweise wird die [[IGLU]]- Studie vom IFS koordiniert und durchgeführt.
  
 +
Studierende können in einem der Forschungsprojekte des IFS wissenschaftlich-orientierte [http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Home/Karriere/index.html  Praktika] machen.
 +
 +
Das IFS bietet Veranstaltungen wie die halbjährlich stattfindende [http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Home/Aktuelles/index.html  Promovierendenkonferenz] zur Förderung des eigenen wissenschaftlichen Nachwuchses an.
  
  
 
{{Fluid}}
 
{{Fluid}}
{{Gültigkeit|Datum=2021-03-29}}
+
{{Gültigkeit|Datum=2021-12-09}}
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]

Version vom 3. September 2020, 08:33 Uhr

Das Institut für Schulentwicklungs­forschung (IFS) hat seinen Sitz an der TU Dortmund. Seine Aufgaben gehören in den Bereich der empirischen Bildungs- und Schulentwicklungsforschung. Beispielsweise wird die IGLU- Studie vom IFS koordiniert und durchgeführt.

Studierende können in einem der Forschungsprojekte des IFS wissenschaftlich-orientierte Praktika machen.

Das IFS bietet Veranstaltungen wie die halbjährlich stattfindende Promovierendenkonferenz zur Förderung des eigenen wissenschaftlichen Nachwuchses an.


Dieser Artikel ist gültig bis 2021-12-09