Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
Das [http://www.iqb.hu-berlin.de/ Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)] mit Sitz in Berlin (Humboldt-Uni) soll u. a. dazu beitragen die schulische Bildung in Deutschland zu verbessern.  
+
Das [http://www.iqb.hu-berlin.de/ Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)] mit Sitz an der Humboldt-Uni in Berlin  soll u. a. dazu beitragen die schulische Bildung in Deutschland zu verbessern.  
  
Aufgaben der Arbeitsbereiche (gegliedert nach  Unterrichtsfächern und Schulstufen) sind u. a.:
+
Aufgaben der Arbeitsbereiche, die sich nach  Unterrichtsfächern und Schulstufen gliedern sind u. a.:
 
*Entwicklung und Erprobung von Testaufgaben (Grundlage sind die länderübergreifenden Bildungsstandards)
 
*Entwicklung und Erprobung von Testaufgaben (Grundlage sind die länderübergreifenden Bildungsstandards)
 
*Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen  
 
*Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen  

Version vom 2. September 2020, 15:28 Uhr

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) mit Sitz an der Humboldt-Uni in Berlin soll u. a. dazu beitragen die schulische Bildung in Deutschland zu verbessern.

Aufgaben der Arbeitsbereiche, die sich nach Unterrichtsfächern und Schulstufen gliedern sind u. a.:

  • Entwicklung und Erprobung von Testaufgaben (Grundlage sind die länderübergreifenden Bildungsstandards)
  • Entwicklung von Kompetenzstufenmodellen
  • Einsatz der Testaufgaben in den IQB-Bildungstrends (ehemals Ländervergleichsstudien) zur Überprüfung des Erreichens der Bildungsstandards
  • Entwicklung von Aufgaben, die im Rahmen von Vergleichsarbeiten (VERA/Lernstandserhebungen) eingesetzt werden
  • Koordinierung der Entwicklung der gemeinsamen Abituraufgabenpools der Länder

Darüber hinaus bieten die Mitarbeiter*innen des IQB Lehrveranstaltungen - auch für Lehramtsstudiengänge - an wie bspw. Diagnostik und Evaluation oder Heterogenität in Schule und Unterricht.



Dieser Artikel ist gültig bis 2020-12-12