Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: Die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2006 erhebt die Lesekompetenzen von GrundschülerInnen am Ende der vierten Jahrgangsstufe in allen 16 Bundesl...)
 
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
[[Kategorie:Keywords]]
 
[[Kategorie:Keywords]]
 +
[[Kategorie:Internationales]]

Version vom 25. August 2009, 15:18 Uhr

Die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2006 erhebt die Lesekompetenzen von GrundschülerInnen am Ende der vierten Jahrgangsstufe in allen 16 Bundesländern Deutschlands. Mit IGLU 2006 beteiligt sich Deutschland zum zweiten Mal an der internationalen Schulleistungsstudie PIRLS (Progress in International Reading Literacy Study).

Die Förderung erfolgt je zur Hälfte durch das BMBF und durch die Kultusminister der Länder. IGLU-E 2006 wird anteilsmäßig durch die 16 Bundesländer Deutschlands unterstützt.

Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Dr. Wilfried Bos vom Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) an der Technischen Universität Dortmund (Homepage ).


Siehe auch