Kommunale Integrationszentren

Aus LehramtsWiki
Version vom 16. März 2020, 14:23 Uhr von Celine M (Diskussion | Beiträge) (infobobox link)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)
Bezeichnung Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)
Adresse Ruhrallee 1-3 
44139 Dortmund
Tel 02931 825215
E-Mail laki​@bra.nrw.de
Webseite Webseite


Kommunale Integrationszentren

Die Kommunalen Integrationszentren sind Einrichtungen des Landes NRW und sollen die Integrationsarbeit unterstützen und weiterentwickeln. Dies soll passieren, indem die Förderstrukturen weiterentwickelt werden. Die Kommunalen Integrationszentren sind eine Zusammenführung der "Regionalen Arbeitsstellen von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA)" und der "Innovation in der kommunalen Integrationsarbeit (KOMM IN NRW)"[1]. Die spezifischen Aufgaben der Kommunalen Integrationszentren findest du auf der Webseite.


Landesweite Koordinierungsstelle

Für die Beratung, die Begleitung und den Informationsaustausch der Kommunalen Integrationszentren gibt es eine zentrale Stelle: die Landesweite Koordnierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI). Die LaKi gehört zu dem Regierungsbezirk Arsnberg und hat ihren Sitz in Dortmund (Dienstgebäude ELLIPSON, Ruhrallee). Die verschiedenen Aufgaben dieser Stelle findest du auf der Webseite der Kommunalen Integrationszentren.


Verwandte Seiten

Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte


Quellen




Dieser Artikel ist gültig bis 2020-12-06