Lehramtszugangsverordnung (LZV): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (LZV 2016 eingefügt)
K
Zeile 8: Zeile 8:
 
Die LZV 2009 definiert die Voraussetzungen für den Zugang zum nordrhein-​westfälischen Vorbereitungsdienst. Sie enthält Vorschriften zum Lehramtsstudium für die [[Bachelor]]-​/[[Master]]-Studiengängen.
 
Die LZV 2009 definiert die Voraussetzungen für den Zugang zum nordrhein-​westfälischen Vorbereitungsdienst. Sie enthält Vorschriften zum Lehramtsstudium für die [[Bachelor]]-​/[[Master]]-Studiengängen.
  
<blank text="Lehramtszugangsverordnung - LZV vom 18.06.2009">http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/LAusbildung/Studium/Regelungen-Lehramtsstudium/LZV180609.pdf</blank>
+
<blank text="Lehramtszugangsverordnung - LZV vom 18.06.2009">https://www.lbz.rwth-aachen.de/global/show_document.asp?id=aaaaaaaaaabswob</blank>
  
 
==LZV 2016 - Bachelor-&#8203;/Master-Studiengänge==
 
==LZV 2016 - Bachelor-&#8203;/Master-Studiengänge==

Version vom 23. Januar 2017, 15:37 Uhr

Die Lehramtszugangsverordnung ist die Verordnung über den Zugang zum nordrhein-westfälischen Vorbereitungsdienst für Lehrämter an Schulen.

LZV 2003- Staatsexamen

Lehramtsprüfungsordnung - LPO vom 27.03.2003 

LZV 2009 - Bachelor-​/Master-Studiengänge

Die LZV 2009 definiert die Voraussetzungen für den Zugang zum nordrhein-​westfälischen Vorbereitungsdienst. Sie enthält Vorschriften zum Lehramtsstudium für die Bachelor-​/Master-Studiengängen.

Lehramtszugangsverordnung - LZV vom 18.06.2009 

LZV 2016 - Bachelor-​/Master-Studiengänge

Verordnung über den Zugang zum nordrhein-westfälischen Vorbereitungsdienst für Lehrämter an Schulen und Voraussetzungen bundesweiter Mobilität (Lehramtszugangsverordnung - LZV) vom 25.04.2016  Dieser Artikel ist gültig bis 2017-02-18