Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Teaser|Text=
 
{{Teaser|Text=
Das [https://www.ipn.uni-kiel.de/de/ Leibniz-​Institut für die Pädagogik der Natur­wissenschaften und Mathematik (IPN)] führt u. a.  die [[PISA-Ländervergleich|PISA]]-Studien und die [https://www.ipn.uni-kiel.de/de/forschung/projekte/timss TIMSS Grundschule (Trends in International Mathematics and Science Study)] durch.}}  
+
Das [https://www.ipn.uni-kiel.de/de/ Leibniz-​Institut für die Pädagogik der Natur­wissenschaften und Mathematik (IPN)] führt u. a.  das Programme for International Student Assistent ([[PISA-Ländervergleich |PISA]]) und die [https://www.kmk.org/themen/qualitaetssicherung-in-schulen/bildungsmonitoring/internationale-schulleistungsvergleiche/timss.html Trends in International Mathematics and Science Study (TIMMS Grundschule)] durch.}}
  
 
Das IPN ist eine Forschungseinrichtung der [https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ Leibniz-Gemeinschaft], die eng mit der Kieler Christian-Albrechts-Universität zusammenarbeitet. Forschungsbereiche sind die Pädagogik der Naturwissenschaften und die der Mathematik. Am IPN arbeiten Wissenschaftler*innen der Naturwissenschaften, Mathematik, Fachdidaktiken, Pädagogik und Psychologie in interdisziplinären Teams in verschiedenen Fachabteilungen. Am IPN gibt es eine interne Graduiertenschule für Promovierende, ein internes Mentoringsystem für Nachwuchswissenschaftler*innen sowie eine finanzielle Unterstützung bei mehrmonatigen Auslandsaufenthalten.
 
Das IPN ist eine Forschungseinrichtung der [https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ Leibniz-Gemeinschaft], die eng mit der Kieler Christian-Albrechts-Universität zusammenarbeitet. Forschungsbereiche sind die Pädagogik der Naturwissenschaften und die der Mathematik. Am IPN arbeiten Wissenschaftler*innen der Naturwissenschaften, Mathematik, Fachdidaktiken, Pädagogik und Psychologie in interdisziplinären Teams in verschiedenen Fachabteilungen. Am IPN gibt es eine interne Graduiertenschule für Promovierende, ein internes Mentoringsystem für Nachwuchswissenschaftler*innen sowie eine finanzielle Unterstützung bei mehrmonatigen Auslandsaufenthalten.
  
 
{{Fluid}}
 
{{Fluid}}
{{Gültigkeit|Datum=2021-10-15}}
+
{{Gültigkeit|Datum=2022-10-15}}
  
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]

Aktuelle Version vom 18. Oktober 2021, 10:27 Uhr

Das IPN ist eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, die eng mit der Kieler Christian-Albrechts-Universität zusammenarbeitet. Forschungsbereiche sind die Pädagogik der Naturwissenschaften und die der Mathematik. Am IPN arbeiten Wissenschaftler*innen der Naturwissenschaften, Mathematik, Fachdidaktiken, Pädagogik und Psychologie in interdisziplinären Teams in verschiedenen Fachabteilungen. Am IPN gibt es eine interne Graduiertenschule für Promovierende, ein internes Mentoringsystem für Nachwuchswissenschaftler*innen sowie eine finanzielle Unterstützung bei mehrmonatigen Auslandsaufenthalten.


Dieser Artikel ist gültig bis 2022-10-15