MentOR

Aus LehramtsWiki
Version vom 13. Dezember 2019, 12:52 Uhr von Tim Schumacher (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das UDE-Mentoring-System bietet Studierenden aller Fakultäten eine systematische per­sön­liche Beratung und Betreuung in allen Phasen des Studiums. Es wurde im WiSe 2009/10 eingerichtet. Du musst bei der Einschreibung angeben, in welchem Fach du dich mentoriell betreuen lassen willst. Du erhältst dann eine Information (Postkarte) mit Angabe der Mentoring-​Koordinations­stellen in den Fakultäten, an die du dich bei entsprechenden Fragen wenden kannst. Eine Übersicht der einzelnen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Fakultäten findest du ebenfalls auf dieser Webseite.

Ansprechpartner Mentoring
Adresse Campus Essen
Ansprech­partner/-in Julia Niemann
Raum S06 S06 B81
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel 0201 183-6136
E-Mail mentoring.lehramt​@uni-due.de
Webseite Webseite 

Zusätzlich nehmen Lehramtsstudierende automatisch am Programm MentOR der Fakultät für Bildungs­wissen­schaften teil, das den Schwerpunkt auf die Eignungs- und Berufsorientierung im Lehramtsstudium setzt. Mentoring ist ein Beratungsverfahren, das dazu beitragen soll, den beruflichen und persön­lichen Entwicklungsprozess einer oder mehreren Personen zu unterstützen. Hierzu soll die Fähigkeit zur Selbstreflexivität und Selbst­orga­ni­sation, Analyse institu­tioneller Strukturen, Prozesse und Abläufe sowie soziale, kommunikative, strategische und fach­liche Kompetenzen in Schule, Hochschule und Beruf gefördert werden.

MentOR ist an die Begleitveranstaltung zum Eignungs- und Orientierungspraktikum gekoppelt, das im ersten oder zweiten Semester absolviert wird. Es handelt sich um eine online-gestützte Selbsteinschätzung, die den Studierenden Rück­meldungen zu so­zia­len, methodischen und fachbezogenen Kompetenzen gibt.

Die Teilnahme ist verpflichtend (siehe Prüfungs­ordnung  § 3 für das Fach Bil­dungs­wissen­schaften) . Den entsprechenden Link zur Selbst­einschätzung erhältst du kurz vor Ende des Blockpraktikums per E-Mail an deine Uni-Adresse. Ebenso erhalten die betreuenden Lehrkräfte an den Praktikumsschulen per E-Mail einen Link, um eine Rückmeldung zu deinen Kompetenzen einzutragen. Diese Fremdeinschätzung wird mit deiner Selbsteinschätzung in einem persönlichen Kompetenzprofil zusammengefasst und dir per E-Mail zugestellt.Dieses Profil nimmst du dann zum abschließenden Feedback- und Beratungsgespräch mit deiner Dozentin/deinem Dozenten mit.

Aspekte

Die Kompetenzeinschätzung im Rahmen von MentOR orientiert sich an den für das EOP formulierten Standards des Schulministeriums NRW:

Die Absolvent/innen des EOP verfügen über die Fähigkeit, …

1. die Komplexität des schulischen Handlungsfelds aus einer professions- und systemorientierten Perspektive zu erkunden und auf die Schule bezogene Praxis- und Lernfelder wahrzunehmen und zu reflektieren.

2. erste Beziehungen zwischen bildungswissenschaftlichen Theorieansätzen und konkreten pädagogischen Situationen herzustellen.

3. erste eigene pädagogische Handlungsmöglichkeiten zu erproben und vor dem Hintergrund der gemachten Erfahrung die Studien- und Berufs-wahl zu reflektieren.

4. Aufbau und Ausgestaltung von Studium und eigener professioneller Entwicklung reflektiert mitzugestalten.

Siehe auch

Verwandte Seiten

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-02-07