Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 +
 +
 
<titlehyphen>Mercator School of Management - Fakultät für Betriebs&shy;wirtschafts&shy;lehre</titlehyphen>
 
<titlehyphen>Mercator School of Management - Fakultät für Betriebs&shy;wirtschafts&shy;lehre</titlehyphen>
 +
Am 14. Oktober 2005 wurde am Campus Duisburg der [[Universität Duisburg-Essen (UDE)]] die „Mercator School of Management“ (MSM) - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre als erste Business School angloamerikanischen Vorbildes an einer staatlichen Universität in Deutschland aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft gegründet. Als Namenspate gilt der Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator. Die MSM wurde im November 2005 im CHE-Ranking als „forschungsstarke“ Fakultät der Universität Duisburg-Essen eingestuft. Insbesondere der Bereich Logistik gilt als eine der führenden Europas.
 +
 +
An der Mercator School of Management lehren verschiedene Professoren wie z. B. Prof. Dr. Torsten J. Gerpott (Telekommunikationswirtschaft), Prof. Dr. Alf Kimms (Logistik und Operations Research) oder Prof. Dr. Bernd Rolfes (Banken und Finanzierung).
 +
 +
Prof. Kimms belegte beim bundesweiten Vergleich aller Professoren der Betriebswirtschaftslehre (BWL) den sechsten Platz. Dieses Ergebnis veröffentlichte das Düsseldorfer Handelsblatt in seinem Ranking „Die klügsten Köpfe der BWL“. Grundlage der Beurteilung waren Veröffentlichungen in den führenden internationalen und deutschen Fachzeitschriften seit 1996.
 +
Auch der ehemalige Dekan des MSM, Prof. Gerpott, ist in dieser Tabelle vertreten.
 +
 +
== Studienprogramme ==
 +
*Bachelor of Science in Business Administration
 +
*Master of Science
 +
**Business Administration
 +
**Accounting and Finance
 +
**Technology and Operations Management
 +
**Management and Marketing
 +
 +
Alle Studiengänge sind AQAS akkreditiert. Zum Masterstudium werden nur Personen mit mindestens Durchschnittsnote „gut“ (sogenanntes Prädikatsexamen) und min. zu den besten 35 Prozent eines Jahrgangs zugehörigen zugelassen. Außerdem muss eine Eignungsprüfung bestanden werden.
 +
 +
Auch eine Promotion ist möglich.
 +
 +
 
{{SqueezeInfobox|Items=
 
{{SqueezeInfobox|Items=
 
{{Box|Farbe=blue|Überschrift=Kontaktdaten|Text=
 
{{Box|Farbe=blue|Überschrift=Kontaktdaten|Text=
Zeile 19: Zeile 41:
 
}}
 
}}
  
Am 14. Oktober 2005 wurde am '''Campus Duisburg''' der [[Universität Duisburg-Essen (UDE)]] die '''Mercator School of Management''' (MSM) - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre als erste Business School angloamerikanischen Vorbildes an einer staatlichen Universität in Deutschland aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft gegründet. Als Namenspate gilt der Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator. Die MSM wurde im November 2005 im CHE-Ranking als "forschungsstarke" Fakultät der Universität Duisburg-Essen eingestuft. Insbesondere der Bereich Logistik gilt als eine der führenden Europas.
 
 
An der Mercator School of Management lehren verschiedene Professoren wie z. B. Prof. Dr. Torsten J. Gerpott (Telekommunikationswirtschaft), Prof. Dr. Alf Kimms (Logistik und Operations Research) oder Prof. Dr. Bernd Rolfes (Banken und Finanzierung).
 
 
Prof. Kimms belegte beim '''bundesweiten Vergleich aller Professoren''' der Betriebswirtschaftslehre (BWL) den sechsten Platz. Dieses Ergebnis veröffentlichte das Düsseldorfer Handelsblatt in seinem Ranking „Die klügsten Köpfe der BWL“. Grundlage der Beurteilung waren Veröffentlichungen in den führenden internationalen und deutschen Fachzeitschriften seit 1996.
 
Auch der ehemalige Dekan des MSM, Prof. Gerpott, ist in dieser Tabelle vertreten.
 
  
== Studienprogramme ==
 
* Bachelor of Science in Business Administration
 
* Master of Science
 
** Business Administration
 
** Accounting and Finance
 
** Technology and Operations Management
 
** Management and Marketing
 
 
Alle Studiengänge sind AQAS akkreditiert. Zum Masterstudium werden nur Personen mit mindestens Durchschnittsnote "gut" (sogenanntes Prädikatsexamen) und min. zu den besten 35 Prozent eines Jahrgangs zugehörigen zugelassen. Außerdem muss eine Eignungsprüfung bestanden werden.
 
 
Auch eine Promotion ist möglich.
 
  
 
== Departments/ Lehrstühle ==
 
== Departments/ Lehrstühle ==
Zeile 42: Zeile 47:
  
 
'''Department of Accounting and Finance'''
 
'''Department of Accounting and Finance'''
* Accounting and Auditing - Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling (Prof. Dr. Annette G. Köhler)
+
*Accounting and Auditing - Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling (Prof. Dr. Annette G. Köhler)
* Taxation - Betriebswirtschaftliche Steuerlehre (Prof. Dr. Volker Breithecker)
+
*Taxation - Betriebswirtschaftliche Steuerlehre (Prof. Dr. Volker Breithecker)
* Banking and Finance - Banken und betriebliche Finanzwirtschaft (Prof. Dr. Bernd Rolfes)
+
*Banking and Finance - Banken und betriebliche Finanzwirtschaft (Prof. Dr. Bernd Rolfes)
* Insurance and Risk Management - Versicherungsbetriebslehre und Risikomanagement (Prof. Dr. Antje Mahayni)
+
*Insurance and Risk Management - Versicherungsbetriebslehre und Risikomanagement (Prof. Dr. Antje Mahayni)
* Internal Auditing and Corporate Governance (Prof. Dr. Marc Eulerich)
+
*Internal Auditing and Corporate Governance (Prof. Dr. Marc Eulerich)
  
 
'''Department of Technology and Operations Management'''
 
'''Department of Technology and Operations Management'''
* Operations Management - Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre (Dr. Michael Manitz)
+
*Operations Management - Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre (Dr. Michael Manitz)
* Information Systems and Operations Research - Wirtschaftsinformatik und Operations Research (Prof. Dr. Peter Chamoni)
+
*Information Systems and Operations Research - Wirtschaftsinformatik und Operations Research (Prof. Dr. Peter Chamoni)
* Logistics and Operations Research - Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik und Operations Research (Prof. Dr. Alf Kimms)
+
*Logistics and Operations Research - Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik und Operations Research (Prof. Dr. Alf Kimms)
* Strategic and Telecommunications Management - Unternehmens- und Technologieplanung / Telekommunikations&shy;wirtschaft (Prof. Dr. Torsten J. Gerpott)
+
*Strategic and Telecommunications Management - Unternehmens- und Technologieplanung / Telekommunikations&shy;wirtschaft (Prof. Dr. Torsten J. Gerpott)
  
 
'''Department of Management and Marketing'''
 
'''Department of Management and Marketing'''
* Human Resource Management - Personal und Unternehmensführung (Prof. Dr. Margret Borchert)
+
*Human Resource Management - Personal und Unternehmensführung (Prof. Dr. Margret Borchert)
* Marketing (Prof. Dr. Jost Adler)
+
*Marketing (Prof. Dr. Jost Adler)
* Service Management and Retailing - Dienstleistungs&shy;management und Handel (Prof. Dr. Gertrud Schmitz)
+
*Service Management and Retailing - Dienstleistungs&shy;management und Handel (Prof. Dr. Gertrud Schmitz)
  
 
'''Department of Managerial Economics'''
 
'''Department of Managerial Economics'''
* Microeconomics and International Economics - Mikroökonomik und Außenwirtschaft (Prof. Dr. Tobias Wenzel)
+
*Microeconomics and International Economics - Mikroökonomik und Außenwirtschaft (Prof. Dr. Tobias Wenzel)
* Monetary Economics and International Capital Markets - Monetäre Ökonomik und internationale Kapitalmärkte (Prof. Dr. Peter Anker)
+
*Monetary Economics and International Capital Markets - Monetäre Ökonomik und internationale Kapitalmärkte (Prof. Dr. Peter Anker)
* Quantitative Methods in Economics (Prof. Dr. Marie Paul)
+
*Quantitative Methods in Economics (Prof. Dr. Marie Paul)
* General Business Administration - Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Prof. Dr. Joachim Prinz)
+
*General Business Administration - Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Prof. Dr. Joachim Prinz)
* Economic Law - Wirtschaftsrecht (Dr. Susanne Fessel)
+
*Economic Law - Wirtschaftsrecht (Dr. Susanne Fessel)
* General Economics - Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Prof. Dr. Thorsten Upmann)
+
*General Economics - Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Prof. Dr. Thorsten Upmann)
* Business Education and Didactics - Wirtschaftswissenschaft und Didaktik der Wirtschaftslehre (Dr. Thomas Bienengräber)
+
*Business Education and Didactics - Wirtschaftswissenschaft und Didaktik der Wirtschaftslehre (Dr. Thomas Bienengräber)
* East Asian Economic Studies/Japan and Korea - Ostasienwirtschaft/Japan und Korea (Prof. Dr. Werner Pascha)
+
*East Asian Economic Studies/Japan and Korea - Ostasienwirtschaft/Japan und Korea (Prof. Dr. Werner Pascha)
* East Asian Economic Studies/China - Ostasienwirtschaft/China (Prof. Dr. Markus Taube)
+
*East Asian Economic Studies/China - Ostasienwirtschaft/China (Prof. Dr. Markus Taube)
  
 
==Ansprechpartner==
 
==Ansprechpartner==
* Informationen sind auf der Seite des [[Dekanat]]s zu finden.
+
Informationen sind auf der Seite des [[Dekanat]]s zu finden.
  
 
== Verwandte Seiten ==  
 
== Verwandte Seiten ==  
* [[Fakultäten]]
+
[[Fakultäten]]
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
* <BLANK text=" http://www.msm.uni-due.de">http://www.msm.uni-due.de/</BLANK>
+
<BLANK text=" http://www.msm.uni-due.de">http://www.msm.uni-due.de/</BLANK>
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==
* <blank>http://www.msm.uni-due.de</blank>
+
*<blank>http://www.msm.uni-due.de</blank>
* <blank text="Wikipedia: Mercator School of Management">http://de.wikipedia.org/wiki/Mercator_School_of_Management</blank>
+
*<blank text="Wikipedia: Mercator School of Management">http://de.wikipedia.org/wiki/Mercator_School_of_Management</blank>
  
 
{{Fluid}}
 
{{Fluid}}
 
[[Kategorie: Fakultäten]]
 
[[Kategorie: Fakultäten]]
 
{{Gültigkeit|Datum=2015-06-28}}
 
{{Gültigkeit|Datum=2015-06-28}}

Version vom 27. November 2014, 12:39 Uhr


Am 14. Oktober 2005 wurde am Campus Duisburg der Universität Duisburg-Essen (UDE) die „Mercator School of Management“ (MSM) - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre als erste Business School angloamerikanischen Vorbildes an einer staatlichen Universität in Deutschland aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft gegründet. Als Namenspate gilt der Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator. Die MSM wurde im November 2005 im CHE-Ranking als „forschungsstarke“ Fakultät der Universität Duisburg-Essen eingestuft. Insbesondere der Bereich Logistik gilt als eine der führenden Europas.

An der Mercator School of Management lehren verschiedene Professoren wie z. B. Prof. Dr. Torsten J. Gerpott (Telekommunikationswirtschaft), Prof. Dr. Alf Kimms (Logistik und Operations Research) oder Prof. Dr. Bernd Rolfes (Banken und Finanzierung).

Prof. Kimms belegte beim bundesweiten Vergleich aller Professoren der Betriebswirtschaftslehre (BWL) den sechsten Platz. Dieses Ergebnis veröffentlichte das Düsseldorfer Handelsblatt in seinem Ranking „Die klügsten Köpfe der BWL“. Grundlage der Beurteilung waren Veröffentlichungen in den führenden internationalen und deutschen Fachzeitschriften seit 1996. Auch der ehemalige Dekan des MSM, Prof. Gerpott, ist in dieser Tabelle vertreten.

Studienprogramme

  • Bachelor of Science in Business Administration
  • Master of Science
    • Business Administration
    • Accounting and Finance
    • Technology and Operations Management
    • Management and Marketing

Alle Studiengänge sind AQAS akkreditiert. Zum Masterstudium werden nur Personen mit mindestens Durchschnittsnote „gut“ (sogenanntes Prädikatsexamen) und min. zu den besten 35 Prozent eines Jahrgangs zugehörigen zugelassen. Außerdem muss eine Eignungsprüfung bestanden werden.

Auch eine Promotion ist möglich.


Kontaktdaten
Bezeichnung Mercator School of Management, Dekanat Betriebswirtschaftslehre
Adresse Lotharstraße 65 
47057 Duisburg
Raum LB 033
Tel 0203 / 379-2521
Fax 0203 / 379-2530
Webseite www.msm.uni-due.de


Departments/ Lehrstühle

Die MSM gliedert sich in folgende Lehrstühle

Department of Accounting and Finance

  • Accounting and Auditing - Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling (Prof. Dr. Annette G. Köhler)
  • Taxation - Betriebswirtschaftliche Steuerlehre (Prof. Dr. Volker Breithecker)
  • Banking and Finance - Banken und betriebliche Finanzwirtschaft (Prof. Dr. Bernd Rolfes)
  • Insurance and Risk Management - Versicherungsbetriebslehre und Risikomanagement (Prof. Dr. Antje Mahayni)
  • Internal Auditing and Corporate Governance (Prof. Dr. Marc Eulerich)

Department of Technology and Operations Management

  • Operations Management - Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre (Dr. Michael Manitz)
  • Information Systems and Operations Research - Wirtschaftsinformatik und Operations Research (Prof. Dr. Peter Chamoni)
  • Logistics and Operations Research - Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik und Operations Research (Prof. Dr. Alf Kimms)
  • Strategic and Telecommunications Management - Unternehmens- und Technologieplanung / Telekommunikations­wirtschaft (Prof. Dr. Torsten J. Gerpott)

Department of Management and Marketing

  • Human Resource Management - Personal und Unternehmensführung (Prof. Dr. Margret Borchert)
  • Marketing (Prof. Dr. Jost Adler)
  • Service Management and Retailing - Dienstleistungs­management und Handel (Prof. Dr. Gertrud Schmitz)

Department of Managerial Economics

  • Microeconomics and International Economics - Mikroökonomik und Außenwirtschaft (Prof. Dr. Tobias Wenzel)
  • Monetary Economics and International Capital Markets - Monetäre Ökonomik und internationale Kapitalmärkte (Prof. Dr. Peter Anker)
  • Quantitative Methods in Economics (Prof. Dr. Marie Paul)
  • General Business Administration - Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Prof. Dr. Joachim Prinz)
  • Economic Law - Wirtschaftsrecht (Dr. Susanne Fessel)
  • General Economics - Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Prof. Dr. Thorsten Upmann)
  • Business Education and Didactics - Wirtschaftswissenschaft und Didaktik der Wirtschaftslehre (Dr. Thomas Bienengräber)
  • East Asian Economic Studies/Japan and Korea - Ostasienwirtschaft/Japan und Korea (Prof. Dr. Werner Pascha)
  • East Asian Economic Studies/China - Ostasienwirtschaft/China (Prof. Dr. Markus Taube)

Ansprechpartner

Informationen sind auf der Seite des Dekanats zu finden.

Verwandte Seiten

Fakultäten

Siehe auch

http://www.msm.uni-due.de 

Quellen

Dieser Artikel ist gültig bis 2015-06-28