Mercator School of Management - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Am 14. Oktober 2005 wurde am '''Campus Duisburg''' der [[Universität Duisburg-Essen]] die '''Mercator School of Management''' (MSM) - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre als erste Business School angloamerikanischen Vorbildes an einer staatlichen Universität in Deutschland aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft gegründet. Als Namenspate gilt der Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator. Die MSM wurde im November 2005 im CHE-Ranking als "forschungsstarke" Fakultät der Universität Duisburg-Essen eingestuft. Insbesondere der Bereich Logistik gilt als eine der führenden Europas.
+
Am 14. Oktober 2005 wurde am '''Campus Duisburg''' der [[Universität Duisburg-Essen (UDE)]] die '''Mercator School of Management''' (MSM) - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre als erste Business School angloamerikanischen Vorbildes an einer staatlichen Universität in Deutschland aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft gegründet. Als Namenspate gilt der Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator. Die MSM wurde im November 2005 im CHE-Ranking als "forschungsstarke" Fakultät der Universität Duisburg-Essen eingestuft. Insbesondere der Bereich Logistik gilt als eine der führenden Europas.
  
 
An der Mercator School of Management lehren verschiedene Professoren wie z.B. Prof. Dr. Torsten J. Gerpott (Telekommunikationswirtschaft), Prof. Dr. Alf Kimms (Logistik und Operations Research) oder Prof. Dr. Bernd Rolfes (Banken und Finanzierung).
 
An der Mercator School of Management lehren verschiedene Professoren wie z.B. Prof. Dr. Torsten J. Gerpott (Telekommunikationswirtschaft), Prof. Dr. Alf Kimms (Logistik und Operations Research) oder Prof. Dr. Bernd Rolfes (Banken und Finanzierung).

Version vom 13. Oktober 2009, 12:35 Uhr

Am 14. Oktober 2005 wurde am Campus Duisburg der Universität Duisburg-Essen (UDE) die Mercator School of Management (MSM) - Fakultät für Betriebswirtschaftslehre als erste Business School angloamerikanischen Vorbildes an einer staatlichen Universität in Deutschland aus dem Fachbereich Betriebswirtschaft gegründet. Als Namenspate gilt der Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator. Die MSM wurde im November 2005 im CHE-Ranking als "forschungsstarke" Fakultät der Universität Duisburg-Essen eingestuft. Insbesondere der Bereich Logistik gilt als eine der führenden Europas.

An der Mercator School of Management lehren verschiedene Professoren wie z.B. Prof. Dr. Torsten J. Gerpott (Telekommunikationswirtschaft), Prof. Dr. Alf Kimms (Logistik und Operations Research) oder Prof. Dr. Bernd Rolfes (Banken und Finanzierung).

Prof. Kimms belegte beim bundesweiten Vergleich aller Professoren der Betriebswirtschaftslehre (BWL) den sechsten Platz. Dieses Ergebnis veröffentlichte das Düsseldorfer Handelsblatt in seinem Ranking „Die klügsten Köpfe der BWL“. Grundlage der Beurteilung waren Veröffentlichungen in den führenden internationalen und deutschen Fachzeitschriften seit 1996. Auch der Dekan des MSM, Prof. Gerpott, ist in dieser Tabelle vertreten.


Studienprogramme

  • Bachelor of Science in Business Administration
  • Master of Science
    • Business Administration
    • Accounting and Finance
    • Technology and Operations Management
    • Management and Marketing

Alle Studiengänge sind AQAS akkreditiert. Zum Masterstudium werden nur Personen mit mindestens Durchschnittsnote "gut" (sogenanntes Prädikatsexamen) und min. zu den besten 35% eines Jahrgangs zugehörigen zugelassen. Außerdem muss eine Eignungsprüfung bestanden werden.

Auch eine Promotion ist möglich.


Departments/ Lehrstühle

Die MSM gliedert sich in folgende Lehrstühle

Department of Accounting and Finance

  • Banken und betriebliche Finanzwirtschaft (Prof. Dr. Bernd Rolfes)
  • Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung und Controlling (Prof. Dr. Annette G. Köhler)
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre (Prof. Dr. Volker Breithecker)
  • Versicherungsbetriebslehre und Risikomanagement (Prof. Dr. Antje Mahayni)


Department of Technology and Operations Management

  • Logistik und Verkehrsbetriebslehre (Prof. Dr. Alf Kimms)
  • Wirtschaftsinformatik und Operations Research (Prof. Dr. Peter Chamoni)
  • Unternehmens- und Technologieplanung - Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft (Prof. Dr. Torsten J. Gerpott)
  • Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre (Prof. Dr. Rainer Leisten)


Department of Management and Marketing

  • Dienstleistungsmanagement und Handel (Prof. Dr. Gertrud Schmitz)
  • Personal und Unternehmensführung (Prof. Dr. Margret Borchert)
  • Marketing (Prof. Dr. Jost Adler)
  • Organisation (Lehrstuhlvertretung: PD Dr. Michèle Morner)


Department of Managerial Economics

  • Bereich Management Science (PD Dr. Christian Müller)
  • Bereich Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Frank Zisowski/Dr. Susanne Fessel)
  • Didaktik der Wirtschaftslehre (PD Dr. Jens Klusmeyer)
  • Mikroökonomik und Außenwirtschaft (Prof. Dr. Jens Südekum)
  • Methodenlehre und Finanzwissenschaft (Prof. Dr. Manfred Tietzel)
  • Monetäre Ökonomik und internationale Kapitalmärkte (Prof. Dr. Peter Anker)
  • Ostasienwirtschaft/China (Prof. Dr. Markus Taube)
  • Ostasienwirtschaft/Japan und Korea (Prof. Dr. Werner Pascha)


Ansprechpartner


Links


Quelle: Wikipedia