Praktikumsmanagement: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 20: Zeile 20:
  
 
<u style="color:#EDEDED;background:#EDEDED">
 
<u style="color:#EDEDED;background:#EDEDED">
Dieser Artikel ist gültig bis: 2010-09-15
+
Dieser Artikel ist gültig bis: 2010-12-31
 +
<!-- Die Gültigkeit wurde von mir nur verlängert, da ich keine abgelaufenen Informationen finden konnte -->
 +
 
 
</u>
 
</u>
  
 
[[Kategorie:Ansprechpartner]]
 
[[Kategorie:Ansprechpartner]]
 
[[Kategorie:Praktikum]]
 
[[Kategorie:Praktikum]]

Version vom 14. September 2010, 13:29 Uhr

Im Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) ist eine abgeordnete Lehrerin, Inge Bertelsmeier, für das Praktikumsmanagement in den Lehramtsstudiengängen der Universität Duisburg-Essen zuständig. Ihre Berufserfahrung als Lehrerin weist Sie aus, Kontakte und Kooperationen zwischen Schulen, Studienseminaren sowie Universität anzubahnen und zu pflegen. Schwerpunkte der konzeptionellen Arbeit liegen in der Umsetzung von Lehramtsstudienordnungen bezüglich der Praxisphasen und der Mitarbeit einer kontinuierlichen, professionsorientierten Optimierung der Lehrerausbildung. Das bedeutet unter anderem:

  • Kooperation und Koordination von Schulen, Studienseminare und Universität
  • Zusammenarbeit mit an den Praxisphasen beteiligten Fachdidaktikern und Erziehungswissenschaftlern in der Universität
  • Beratung von Lehrbeauftragten zur Durchführung der Praxisphasen
  • Beratung für schulische Praxisphasen im Lehramtsstudiengang
  • Erstellung von hochschulinternen Materialien und Broschüren zu den Praxisphasen im Lehramtsstudium
  • Evaluation von Praxisphasen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen und Informationsveranstaltungen (u. a. Hauptstudiumsinfotag, LAA-Tag)
  • Lehrtätigkeit (Seminare zu Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung des Orientierungspraktikums im Lehramtsstudium)


Inge Bertelsmeier Raum: V15 S02 D03; Telefon: (0201) 183 2696; E-Mail: inge.bertelsmeier [at] uni-due.de Weitere Informationen siehe hier 

Siehe auch

Dieser Artikel ist gültig bis: 2010-12-31