Praktikumsmanagement: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
Was macht eine abgeordnete Lehrkraft? Ihre Berufserfahrung weist eine abgeordnete Lehrkraft dazu aus, Kontakte und Kooperationen zwischen Schulen, Zentren für die schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) sowie der Universität anzubahnen und zu pflegen. Schwerpunkte der konzeptionellen Arbeit liegen in der Umsetzung von Lehramtsstudienordnungen bezüglich der Praxisphasen und der Mitarbeit an einer kontinuierlichen, professionsorientierten Optimierung der Lehrerausbildung. Das bedeutet unter anderem:
 
Was macht eine abgeordnete Lehrkraft? Ihre Berufserfahrung weist eine abgeordnete Lehrkraft dazu aus, Kontakte und Kooperationen zwischen Schulen, Zentren für die schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) sowie der Universität anzubahnen und zu pflegen. Schwerpunkte der konzeptionellen Arbeit liegen in der Umsetzung von Lehramtsstudienordnungen bezüglich der Praxisphasen und der Mitarbeit an einer kontinuierlichen, professionsorientierten Optimierung der Lehrerausbildung. Das bedeutet unter anderem:
* Kooperation und Koordination von Schulen, SZentren für die schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) und Universität
+
* Kooperation und Koordination von Schulen, Zentren für die schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) und Universität
 
* Zusammenarbeit mit an den Praxisphasen beteiligten Fachdidaktikern und Bildungswissenschaftlern in der Universität
 
* Zusammenarbeit mit an den Praxisphasen beteiligten Fachdidaktikern und Bildungswissenschaftlern in der Universität
 
* Mitwirkung bei der Gestaltung eines Konzepts der Praxisphasen
 
* Mitwirkung bei der Gestaltung eines Konzepts der Praxisphasen

Version vom 1. Juni 2012, 20:55 Uhr

Was macht eine abgeordnete Lehrkraft? Ihre Berufserfahrung weist eine abgeordnete Lehrkraft dazu aus, Kontakte und Kooperationen zwischen Schulen, Zentren für die schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) sowie der Universität anzubahnen und zu pflegen. Schwerpunkte der konzeptionellen Arbeit liegen in der Umsetzung von Lehramtsstudienordnungen bezüglich der Praxisphasen und der Mitarbeit an einer kontinuierlichen, professionsorientierten Optimierung der Lehrerausbildung. Das bedeutet unter anderem:

  • Kooperation und Koordination von Schulen, Zentren für die schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) und Universität
  • Zusammenarbeit mit an den Praxisphasen beteiligten Fachdidaktikern und Bildungswissenschaftlern in der Universität
  • Mitwirkung bei der Gestaltung eines Konzepts der Praxisphasen
  • Weiterentwicklung und Durchführung der Vorbereitung und Begleitung von Praxisphasen
  • Beratung von Lehrbeauftragten zur Durchführung der Praxisphasen
  • Beratung für schulische Praxisphasen in den Lehramtsstudiengängen



Weitere Informationen siehe hier 

Siehe auch