ProViel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Abkürzug korrigiert)
Zeile 8: Zeile 8:
 
*In den Veranstaltungen der MethodenLabs lernst du qualitative und quantitative Forschungsmethoden kennen und anwenden, deine Erfahrungen sind zum Beispiel nutzbar, wenn du eine empirische Abschlussarbeit planst.
 
*In den Veranstaltungen der MethodenLabs lernst du qualitative und quantitative Forschungsmethoden kennen und anwenden, deine Erfahrungen sind zum Beispiel nutzbar, wenn du eine empirische Abschlussarbeit planst.
 
*Unterricht mithilfe von Videos zu reflektieren, ermöglichen dir verschiedene Lehrveranstaltungen in den CaseLabs. Du kannst auch deinen eigenen Unterricht aufnehmen und einbringen oder Videos wählen, die den Schwerpunkt auf die Klassenführung legen.
 
*Unterricht mithilfe von Videos zu reflektieren, ermöglichen dir verschiedene Lehrveranstaltungen in den CaseLabs. Du kannst auch deinen eigenen Unterricht aufnehmen und einbringen oder Videos wählen, die den Schwerpunkt auf die Klassenführung legen.
*Ab dem Wintersemester 2021/22 ist es für die Studierenden im Grundschullehramt möglich, Inklusion als Ausbildungsschwerpunkt im Studium zu wählen und die Qualifikation [https://zlb.uni-due.de/quil/| Inklusion in der Lehrer*innenbildung (QuIL)] zu erwerben.
+
*Ab dem Wintersemester 2021/22 ist es für die Studierenden im Grundschullehramt möglich, Inklusion als Ausbildungsschwerpunkt im Studium zu wählen und die Qualifikation [https://zlb.uni-due.de/quil/ Inklusion in der Lehrer*innenbildung (QuIL)] zu erwerben.
 
Das sind nur einige Beispiele, die Angebote werden stetig weiterentwickelt und ergänzt. Wenn du mehr wissen möchtest, besuche die Webseite des Projekts [https://www.uni-due.de/proviel/ ProViel].
 
Das sind nur einige Beispiele, die Angebote werden stetig weiterentwickelt und ergänzt. Wenn du mehr wissen möchtest, besuche die Webseite des Projekts [https://www.uni-due.de/proviel/ ProViel].
  
 
ProViel ist ein Projekt des Bund-Länder-Programms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“. Das Programm wurde vom Bundesbildungsministerium aufgelegt und zielt darauf ab, die Lehrerbildung in Deutschland mit dem Schwerpunkt Vielfalt weiterzuentwickeln. Es finanziert dazu Projekte an Hochschulen wie ProViel. Proviel startete 2016 und wird seit Oktober 2019 in der zweiten Förderphase bis 2023 fortgesetzt.  
 
ProViel ist ein Projekt des Bund-Länder-Programms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“. Das Programm wurde vom Bundesbildungsministerium aufgelegt und zielt darauf ab, die Lehrerbildung in Deutschland mit dem Schwerpunkt Vielfalt weiterzuentwickeln. Es finanziert dazu Projekte an Hochschulen wie ProViel. Proviel startete 2016 und wird seit Oktober 2019 in der zweiten Förderphase bis 2023 fortgesetzt.  
 
  
 
{{Gültigkeit|DATUM=2022-01-31 ggf. neue Angebote für Studis nachfragen}}
 
{{Gültigkeit|DATUM=2022-01-31 ggf. neue Angebote für Studis nachfragen}}
  
 
{{Fluid}}
 
{{Fluid}}

Version vom 31. Mai 2021, 10:03 Uhr

Im Projekt ProViel, Professionalisierung für Vielfalt, forschen die Beteiligten zu der Frage, wie du besser für das Unterrichten in heterogenen und inklusiven Klassen ausgebildet werden kannst. Sie entwickeln Angebote, die du für die Entwicklung deiner professionellen Kompetenzen nutzen kannst. Wie das möglich ist, zeigen wir dir anhand von verschiedenen Beispielen:

  • In den Bildungswissenschaften, in DaZ/DaF, Deutsch, Englisch, ev. Religion, Mathematik und Sport lernst du in verschiedenen Lehrveranstaltungen das Unterrichten in inklusiven Settings kennen. Du kannst die Lehrveranstaltungen anschließend bewerten. Die Ergebnisse der Bewertungen fließen in die Weiterentwicklung der Lehrkonzepte der Dozierenden ein.
  • Das Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften ermöglicht dir eine Zusatzqualifikation zum Blinden-Skiguide.
  • In Lehrveranstaltungen der Psychologie lernst du verschiedene Lernvoraussetzungen von Schüler*innen kennen, kannst den Sprachstand diagnostizieren und Förderung erproben. Du wirst in der Entwicklung einer diskriminierungskritischen Haltung gefördert und lernst Methoden der Antidiskriminierungsarbeit in Theorie und Praxis kennen.
  • Für den Unterricht in heterogenen, mehrsprachigen Klassen lässt sich eine Zusatzqualifikation „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft (ZUS)“ erwerben.
  • In den PraxisLabs der Fächer Biologie, Chemie und Physik lernst du das praktische Experimentieren mit Schüler*innen in Kleingruppen. Deine Tätigkeit wird als Berufsfeldpraktikum anerkannt.
  • In den Veranstaltungen der MethodenLabs lernst du qualitative und quantitative Forschungsmethoden kennen und anwenden, deine Erfahrungen sind zum Beispiel nutzbar, wenn du eine empirische Abschlussarbeit planst.
  • Unterricht mithilfe von Videos zu reflektieren, ermöglichen dir verschiedene Lehrveranstaltungen in den CaseLabs. Du kannst auch deinen eigenen Unterricht aufnehmen und einbringen oder Videos wählen, die den Schwerpunkt auf die Klassenführung legen.
  • Ab dem Wintersemester 2021/22 ist es für die Studierenden im Grundschullehramt möglich, Inklusion als Ausbildungsschwerpunkt im Studium zu wählen und die Qualifikation Inklusion in der Lehrer*innenbildung (QuIL) zu erwerben.

Das sind nur einige Beispiele, die Angebote werden stetig weiterentwickelt und ergänzt. Wenn du mehr wissen möchtest, besuche die Webseite des Projekts ProViel.

ProViel ist ein Projekt des Bund-Länder-Programms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“. Das Programm wurde vom Bundesbildungsministerium aufgelegt und zielt darauf ab, die Lehrerbildung in Deutschland mit dem Schwerpunkt Vielfalt weiterzuentwickeln. Es finanziert dazu Projekte an Hochschulen wie ProViel. Proviel startete 2016 und wird seit Oktober 2019 in der zweiten Förderphase bis 2023 fortgesetzt.

Dieser Artikel ist gültig bis 2022-01-31 ggf. neue Angebote für Studis nachfragen