Ba-Ma(LABG2009): Lernbereich Sachunterricht

Aus LehramtsWiki
(Weitergeleitet von Sachunterricht (LABG 2009))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Wintersemester 2011/12 wurde das Lehramtsstudium an der Universität Duisburg-Essen (UDE) auf ein gestuftes System mit Bachelor- und Masterstudiengängen umgestellt. Diese Seite beinhaltet Informationen für Studierende, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2016/17 aufgenommen haben.

Studienfachberatung

Falls du noch Fragen hast, die dir das LehramtsWiki möglicherweise nicht beantworten kann, wende dich gerne an die Fachberatung Sachunterricht.

Internetauftritte

Weitere Informationen zum Studiengang Lernbereich Sachunterricht findest du auf der Webseite des Instituts oder bei der Fachschaft Grundschule.

Allgemeine Informationen

Mit der Umstellung zum Wintersemester 2011/12 auf die Bachelor-​/Masterstudiengänge an der UDE wurde der Bereich des Sachkundeunterrichts neu strukturiert. Im Zuge dieser Neuerung gibt es erstmalig den integrativen Studiengang „Lernbereich Sachunterricht (Natur- und Gesellschaftswissenschaften)“. Das Studium deckt also künftig die sieben Fachperspektiven Geschichte, Geographie, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Biologie, Chemie, Technik und Physik ab. Das in diesen Disziplinen vermittelte Fachwissen bietet die Grundlage für fachdidaktische und sachunterrichtsdidaktische Themen.

Prüfungsordnungen

Gemeinsame Prüfungsordnungen (Bachelor) und spezifische Fachprüfungsordnungen (Bachelor) sowie gemeinsame Prüfungsordnungen (Master) und spezifische Fachprüfungsordnungen (Master) für die verschiedenen Studiengänge und Fächer im Lehramt finden sich auf der täglich aktualisierten Liste Erlasse, Satzungen und Ordnungen des ZLB.

Studienverlaufspläne und Modulhandbücher

Aufbau des Studiums für den Lernbereich Sachunterricht

Du findest eine Übersicht der Studienstruktur für deinen Bachelor- und Master-Studiengang im LehramtsWiki.

Bachelor

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 10, 2012 S. 143 / Nr. 24, veröffentlicht am 08. März 2012, ergänzt durch die erste Änderungsordnung, veröffentlicht am 22. Januar 2014.

Im Bachelor müssen folgende Module absolviert werden:

Modul CP (insgesamt) Modulabschlussprüfung
Kultur, Raum, Umwelt, Mobilität und Zeit 8 Klausur
Mensch und Gemeinschaft - Sachunterrichts­didaktik 6 Klausur
Natur und Leben 8 Klausur
Technik und Arbeitswelt 8 Klausur
Didaktik des Sachunterrichts I 6 Mündliche Prüfung
Wahlpflichtmodul 5
Berufsfeld­praktikum 6 Referat
Bachelorarbeit 8
Semester Modul Veranstaltungen Veranstaltungstyp SWS CP
1 Kultur, Raum, Umwelt, Mobilität und Zeit Sichtweisen und Konzepte der Geographie VO 2 2
1 Kultur, Raum, Umwelt, Mobilität und Zeit Geographische Inhalte und Methoden in Verbindung mit regionaler Geographie Nordrhein-​Westfalens SE 2 2
1 Kultur, Raum, Umwelt, Mobilität und Zeit 1 der folgenden 4 Seminare:
Alte Geschichte
oder
Mittelalter
oder
Frühe Neuzeit
oder
Neueste Zeit
SE 2 4
2 Mensch und Gemeinschaft - Sach­unterrichts­didaktik Arbeits-, Konsum- und Gesellschafts­ökonomik
oder
Einführung in die Politische Theorie
VO 2 4
2 Mensch und Gemeinschaft - Sachunterrichts­didaktik Einführung in die Didaktik des Sachunterrichts VO/SE 1+1 2
3 Natur und Leben Grundlagen der Chemie für die Grundschule VO/PR 1+2 4
3 Natur und Leben Grundlagen der Biologie für die Grundschule VO/ÜB 1+2 4
4 Technik und Arbeitswelt Einführung in die Physik VO 2 2
4 Technik und Arbeitswelt Experimentelles Praktikum zur Einführung in die Physik PR 2 2
4 Technik und Arbeitswelt Allgemeine Technologie Daten umsetzender Systeme VO 2 2
4 Technik und Arbeitswelt Allgemeine Technologie Stoff und Energie umsetzender Systeme VO 2 2
5 Didaktik des Sachunterrichts I Arbeitsweisen und Erkenntnis­methoden des Sachunterrichts VO 2 3
5 Didaktik des Sachunterrichts I Anwendungs­bezüge der Didaktik des Sachunterrichts SE 2 3
5 Berufsfeld­praktikum (in einem der drei Lernbereiche) Sachunterricht planen, gestalten, analysieren SE 2 6
6 Wahlpflichtmodulbereich3 Veranstaltungen aus dem Wahlpflichtmodulbereich 5
6 Bachelorarbeit4 8
Summe5 30-32 47
1Wahlpflichtveranstaltungen Geschichte: Eine Veranstaltung aus „Alte Geschichte“ oder „Mittelalter“ oder „Frühe Neuzeit“ oder „Neueste Zeit“.
2Wahlpflichtveranstaltung SoWi/WiWi: „Arbeits-, Konsum- und Gesellschaftsökonomik“ oder „Einführung in die Politische Theorie“.
3Ein Modul mit den entsprechenden Veranstaltungen aus der nachstehenden Übersicht.
4Die Bachelorarbeit kann in einem der drei Lernbereiche oder in den Bildungswissenschaften geschrieben werden.
5Ohne Bachelorarbeit.

Auswahl im Wahlpflichtmodulbereich

Modul Veranstaltungen Veranstaltungytyp SWS CP
Bauwerke, Transport und Verkehr Bauwerke, Transport und Verkehr SE 2 5
Natur­wissenschaftliche Methoden der Weltbetrachtung 1 der folgenden 3 Seminare:
Digitale Medien im Sachunterricht
oder
Experimentieren im Sachunterricht
oder
Bewegungen von Mensch und Tier
VO/SE 1+2 5
Gesunde Ernährung. Was wir essen - wie wir essen Humanbiologie und Ernährungs­physiologie SE/ÜB 1+2 5
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 I: Hauptseminar Geschichte epochal SE 2 3
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 I: Hauptseminar Geschichte sektoral SE 2 3
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 II: Vorlesung Geschichte epochal VO 2 2
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 II: Vorlesung Geschichte sektoral VO 2 2
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 III: Städte und Landschaften im raum-​zeitlichen Wandel: räumliche Konzepte und Methoden SE 2 3
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 III: Wirtschaft und Verkehr im raum-​zeitlichen Wandel: räumliche Konzepte und Methoden SE 2 3
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 IV: Städte und Landschaften im raum-​zeitlichen Wandel: Anwendung und Fallbeispiele VO 2 2
Städte und Landschaften, Wirtschaft und Verkehr im raum­zeitlichen Wandel1 IV: Wirtschaft und Verkehr im raum-​zeitlichen Wandel: Anwendung und Fallbeispiele VO 2 2
1Es wird wahlweise eine Veranstaltung aus Bereich I mit einer Veranstaltung aus Bereich IV oder einer Veranstaltung aus Bereich II mit einer Veranstaltung aus Bereich III im Umfang von insgesamt 5 SWS kombiniert.

Master

Entnommen aus Verkündungsblatt Jg. 12, 2014 S. 1231 / Nr. 147, veröffentlicht am 24. September 2014.

Im Master müssen folgende Module absolviert werden:

Modul CP (insgesamt) Modulabschlussprüfung
Didaktik des Sachunterrichts II 12 Mündliche Prüfung
Praxissemester: Schule und Unterricht forschend verstehen 3 Hausarbeit
Wahlpflichtmodul 5 + 5
Professionelles Handeln wissenschafts­basiert weiterentwickeln 3 Vortrag
Masterarbeit 20
Semester Modul Veranstaltungen Veranstaltungstyp SWS CP
1 Didaktik des Sachunterrichts II Didaktik des Sachunterrichts II VO 2 3
1 Didaktik des Sachunterrichts II Planung und Diagnostik von Sachunterricht SE/ÜB 2+2 7
2 Praxis­semester: Schule und Unterricht forschend verstehen Begleit­veranstaltung zum Praxissemester SE 2 3
3 Didaktik des Sachunterrichts II Forschungs­seminar - Analyse von Sachunterricht SE 2 2
3 Arbeit, Produktion und Energie1 Arbeit, Produktion und Energie PRJSE 2 5
3 Phänomene in Natur und Alltag1 1 der folgenden 3 Veranstaltungen:
Naturphänomene als Zugänge zu natur­wissenschaftlicher Welt­betrachtung
oder
Himmels­beobachtungen und die Stellung des Menschen in der Welt
oder
Jahreszeiten, Wetter und Klima
VO/SE 1+2 5
3 Kontext­orientierter Sachunterricht1 Kontext­orientierter Sachunterricht SE/PR 2+2 5
3 Natur und Leben1 1 der folgenden 2 Veranstaltungen:
Botanische Übungen für die Grundschule und Mensch und Umwelt: Sexual­kunde
oder
Zoologische Übungen für die Grundschule und Natur und Leben: Haustiere
ÜB+SE 2+2 3+2
3 Zeit und Kultur1 Hauptseminar Geschichte für Grundschul­lehramt Sach­unterricht SE 2 5
3 Spezielle Frage­stellungen der Stadt- und Siedlungs­geographie1 Stadt- und Siedlungs­geographie: räumliche Konzepte und Methoden VO 2 2
3 Spezielle Frage­stellungen der Stadt- und Siedlungs­geographie1 Stadt- und Siedlungs­geographie: Anwendung und räumliche Fallbeispiele SE/EX 2 3
3 Spezielle Frage­stellungen der Wirtschaft- und Verkehrs­geographie1 Wirtschafts- und Verkehrs­geographie: räumliche Konzepte und Methoden VO 2 2
3 Spezielle Frage­stellungen der Wirtschaft- und Verkehrs­geographie1 Wirtschafts- und Verkehrs­geographie: Anwendung und räumliche Fallbeispiele SE/EX 2 3
4 Professionelles Handeln wissenschafts­basiert weiter­entwickeln Professionelles Handeln wissenschafts­basiert weiter­entwickeln aus der Perspektive des Sach­unterrichts SE 2 3
4 Masterarbeit2 20
Summe3 14-16 28
1Es müssen zwei der sieben aufgelisteten Module absolviert werden.
2Die Masterarbeit kann in einem der drei Lernbereiche oder in den Bildungswissenschaften geschrieben werden.
3Ohne Praxissemester und Masterarbeit.

Dieser Artikel ist gültig bis 2021-11-23