Schülerhilfeprogramm

Aus LehramtsWiki
Version vom 4. November 2020, 10:30 Uhr von Andrea Geisler (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Möchtest du als Lehramtsstudent*in Kinder bzw. Jugendliche mit oder ohne Fluchterfahrung über wenigstens ein Jahr fördern und begleiten, kannst du dies über das Essener Schülerhilfeprogramm tun. Nach erfolgreicher Teilnahme erhälst du das NRW-Zertifikat für Ehrenamtliches Engagement und kannst dir deine Teilnahme als Studienleistung anrechnen lassen. Das Essener Schülerhilfeprogramm ist ein Kooperationsprojekt vom Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverband Essen e. V., dem Institut für Psychologie der Fakultät Bildungswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen und ausgewählten Essener Schulen.

Du wirst dabei durch verschiedene Beratungsangebote unterstützt. Im Zentrum steht die pädagogisch-psychologisch-didaktische Beratung in Kleingruppen, in denen Beziehungskonflikte bearbeitet, Erfahrungen reflektiert und gemeinsame Aktivitäten geplant werden. Nach erfolgreicher Teilnahme erhältst du das NRW-Zertifikat für Ehrenamtliches Engagement und deine Teilnahme kann als Studienleistung angerechnet werden.

Interessierte Studierende wenden sich bitte an Professorin Dr. Gisela Steins. Dieser Artikel ist gültig bis 2021-03-15