Schülerhilfeprojekt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Weiterleitung nach Schülerhilfeprogramm erstellt)
(Markierung: Neue Weiterleitung)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Das [Schülerhilfe&shy;projekt">http://www.uni-due.de/biwigst/forschung.php#akt_forsch Schüler&shy;hilfeprojekt] ist ein Patenschafts&shy;programm der [[Universität Duisburg-Essen]], dem <blank text="Deutschen Kinderschutzbund (Ortsverband Essen)">https://www.dksb-essen.de/startseite/</blank> und ausgewählten [[Grundschule (Schulform)|Grundschulen]] sowie Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 10. Engagierte Lehramtsstudierende und Studierende der Sozialen Arbeit übernehmen für ein Jahr die Patenschaft eines Kindes.
+
#REDIRECT [[Schülerhilfeprogramm]]
Die Kinder benötigen z. B. Unterstützung, selbstbewusster und unternehmungs&shy;lustiger zu werden oder um sich kulturell besser zu integrieren.
 
Ins Projekt aufgenommen werden Kinder, die aufgrund ihrer familiären Lebens&shy;situation oder ihres Entwicklungs&shy;standes voraussichtlich besonders stark von der Projekt&shy;teilnahme profitieren werden.
 
Ziel für die Studierenden ist es, zu ihrem Patenkind eine vertrauens&shy;volle Beziehung aufzubauen und entwicklungs&shy;förderliche Bedingungen herzustellen.
 
 
 
Seit 2016 sind geflüchtete Jugendliche und Grundschul&shy;kinder mit in das Projekt aufgenommen worden.
 
 
 
== Projektteilnahme ==
 
Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit. Es wird um eine frühzeitige Kontaktaufnahme gebeten, da eine Warteliste geführt wird, um der Nachfrage gerecht zu werden.
 
 
 
Interessierte Studierende können sich an <blank text="Professorin Dr. Gisela Steins">https://www.uni-due.de/biwigst/forschung.php</blank> wenden, die das Projekt für die Universität wissenschaftlich und die Betreuung der teilnehmenden Studierenden begleitet.
 
 
 
Die Teilnahme am Projekt kann für das Bildungs&shy;wissenschaftliche Studium angerechnet werden, außerdem erhalten die Teilnehmenden das NRW-Zertifikat für ehrenamtliches Engagement.
 
 
 
Die Paten treffen sich im zwei- bis dreiwöchigen Rhythmus zu einem festen Termin. Die wöchentlichen Treffen mit dem Patenkind werden dokumentiert. Die Betreuung der Paten in Klein&shy;gruppen wird von einer Sonder&shy;pädagogin oder einem Sonderpädagogen durchgeführt. In den Treffen werden die Studierenden pädagogisch-&#8203;didaktisch beraten, Beziehungs&shy;konflikte mit den Kindern bearbeitet, Erfahrungen reflektiert und gemeinsame Aktivitäten geplant.
 
* [https://www.uni-due.de/biwigst/Programmkonzept.pdf Pädagogisches Konzept und Hintergrund&shy;informationen (Stand: 2016)]
 
 
 
 
 
{{Fluid}}
 
[[Kategorie:Schulen/Lehrer]]
 
{{Gültigkeit|Datum=2020-10-15}}
 

Aktuelle Version vom 3. November 2020, 10:28 Uhr

Weiterleitung nach: