Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft (ZuS): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 54: Zeile 54:
 
[https://www.uni-due.de/daz-daf/zus/zusvoraussetzungen.php Voraussetzung] für diese Zusatzqualifikation ist die Belegung des [[Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungs­geschichte (DaZ-Modul)|DaZ-​Moduls]]. Für den Erwerb der Zusatzqualifikation benötigst du darüber hinaus noch weitere 20 {{AbkCP}}, die sich wie folgt zusammensetzen:
 
[https://www.uni-due.de/daz-daf/zus/zusvoraussetzungen.php Voraussetzung] für diese Zusatzqualifikation ist die Belegung des [[Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungs­geschichte (DaZ-Modul)|DaZ-​Moduls]]. Für den Erwerb der Zusatzqualifikation benötigst du darüber hinaus noch weitere 20 {{AbkCP}}, die sich wie folgt zusammensetzen:
  
*Du studierst insgesamt 14 {{AbkCP}} im Wahlpflichtbereich. Das bedeutet, dass du im Rahmen deines regulären Studienverlaufs Wahlpflichtveranstaltungen im Bereich „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft“ auswählst. Diese sind folgenden Bereichen zugeordnet:
+
Du studierst insgesamt 14 {{AbkCP}} im Wahlpflichtbereich. Das bedeutet, dass du im Rahmen deines regulären Studienverlaufs Wahlpflichtveranstaltungen im Bereich „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft“ auswählst. Diese sind folgenden Bereichen zugeordnet:
  
 
A) Mehrsprachigkeit und Sprachbildung in der Praxis (mindestens 4 {{AbkCP}})
 
A) Mehrsprachigkeit und Sprachbildung in der Praxis (mindestens 4 {{AbkCP}})
Zeile 66: Zeile 66:
 
Im Bereich D muss du eine Sprache wählen, die du noch nicht beherrschst. Sprachen, die du in der Schule oder im regulären Studium gelernt hast sowie Familiensprachen können im Rahmen der Zusatzqualifikation nicht noch einmal erlernt werden. Anerkannt werden nur Anfängerkurse.
 
Im Bereich D muss du eine Sprache wählen, die du noch nicht beherrschst. Sprachen, die du in der Schule oder im regulären Studium gelernt hast sowie Familiensprachen können im Rahmen der Zusatzqualifikation nicht noch einmal erlernt werden. Anerkannt werden nur Anfängerkurse.
  
*Den Abschluss des Studien­schwerpunkts bildet eine 30-minütige mündliche Fachdiskussion (2 {{AbkCP}}), die deine Abschlussprüfung darstellt. Für diese musst du dich in der Anerkennungsveranstaltung anmelden. Die Termine für die Veranstaltungen findest du auf der [https://www.uni-due.de/daz-daf/zus/zusaktuelles.php Website].
+
Den Abschluss des Studien­schwerpunkts bildet eine 30-minütige mündliche Fachdiskussion (2 {{AbkCP}}), die deine Abschlussprüfung darstellt. Für diese musst du dich in der Anerkennungsveranstaltung anmelden. Die Termine für die Veranstaltungen findest du auf der [https://www.uni-due.de/daz-daf/zus/zusaktuelles.php Website].
  
 
Aus diesem [https://www.uni-due.de/daz-daf/zus/verlaufsplan.php Verlaufsplan] wird ersichtlich, wo du dir [[Credit Points]] anrechnen lassen könntest und was du zusätzlich noch belegen musst, um die Zusatzqualifikation zu erhalten.
 
Aus diesem [https://www.uni-due.de/daz-daf/zus/verlaufsplan.php Verlaufsplan] wird ersichtlich, wo du dir [[Credit Points]] anrechnen lassen könntest und was du zusätzlich noch belegen musst, um die Zusatzqualifikation zu erhalten.

Version vom 9. März 2020, 11:52 Uhr

Alle Lehramtsstudierenden haben seit dem WiSe 2014/15 die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft (ZuS)“ zu erwerben. Diese wird vom Zentrum für Lehrerbildung und dem Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache in Kooperation mit den Bildungswissenschaften und dem Institut für Optionale Studien angeboten.

Vorlage:SqueezeInfobox


Für weitere Informationen kannst du die aufgelisteten Ansprech­partner*innen kontaktieren. Zahlreiche Fachdidaktiken sind hierüber informiert und beteiligen sich an dieser Zusatzqualifikation.

Was musst du hierfür tun?

Voraussetzung für diese Zusatzqualifikation ist die Belegung des DaZ-​Moduls. Für den Erwerb der Zusatzqualifikation benötigst du darüber hinaus noch weitere 20 CP, die sich wie folgt zusammensetzen:

Du studierst insgesamt 14 CP im Wahlpflichtbereich. Das bedeutet, dass du im Rahmen deines regulären Studienverlaufs Wahlpflichtveranstaltungen im Bereich „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft“ auswählst. Diese sind folgenden Bereichen zugeordnet:

A) Mehrsprachigkeit und Sprachbildung in der Praxis (mindestens 4 CP)

B) Interkulturelle Pädagogik (mindestens 3 CP)

C) Unterrichtsfach und Sprache (mindestens 3 CP)

D) Sprache der Migrantinnen und Migranten (4 CP)

Im Bereich D muss du eine Sprache wählen, die du noch nicht beherrschst. Sprachen, die du in der Schule oder im regulären Studium gelernt hast sowie Familiensprachen können im Rahmen der Zusatzqualifikation nicht noch einmal erlernt werden. Anerkannt werden nur Anfängerkurse.

Den Abschluss des Studien­schwerpunkts bildet eine 30-minütige mündliche Fachdiskussion (2 CP), die deine Abschlussprüfung darstellt. Für diese musst du dich in der Anerkennungsveranstaltung anmelden. Die Termine für die Veranstaltungen findest du auf der Website.

Aus diesem Verlaufsplan wird ersichtlich, wo du dir Credit Points anrechnen lassen könntest und was du zusätzlich noch belegen musst, um die Zusatzqualifikation zu erhalten.

Anmeldung

Du meldest dich persönlich im Rahmen einer Einführungsveranstaltung zur Zusatzqualifikation an. Dort erhältst du Informationen zum Erwerb der Zusatzqualifikation, wirst in die Teilnehmerliste eingetragen und bekommst einen Belegbogen, mit dem du zu einem späteren Zeitpunkt deine absolvierten Veranstaltungen nachweist.

Die Termine für die Einführungsveranstaltung findest du auf der Homepage unter Aktuelles.

Bescheinigung

Über deine Leistungen erhältst du abschließend eine Bescheinigung deiner Hochschule. Diese bekommst du vom Zentrum für Lehrerbildung ausgehändigt.


Dieser Artikel ist gültig bis 2021-03-09