Staatsexamen: Erstes Staatsexamen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Außenstelle Wuppertal wurde geschlossen)
(Link zu Formularen eingefügt)
Zeile 10: Zeile 10:
 
*<BLANK text="Hinweise zum Meldeverfahren nach LPO 2003">http://xn--prfungsamt-beb.nrw.de/AB1/Aussenstellen/Essen/Erste-Staatspruefung/Meldeverfahren/Hinweise-LPO2003-1512.pdf</BLANK>
 
*<BLANK text="Hinweise zum Meldeverfahren nach LPO 2003">http://xn--prfungsamt-beb.nrw.de/AB1/Aussenstellen/Essen/Erste-Staatspruefung/Meldeverfahren/Hinweise-LPO2003-1512.pdf</BLANK>
 
* Zulassungsanträge für die Erste Staatsprüfung findest du unter dem Menüpunkt Meldeverfahren beim <BLANK text="LPA">http://prüfungsamt.nrw.de/AB1/Aussenstellen/Essen/Erste-Staatspruefung/index.html</BLANK>
 
* Zulassungsanträge für die Erste Staatsprüfung findest du unter dem Menüpunkt Meldeverfahren beim <BLANK text="LPA">http://prüfungsamt.nrw.de/AB1/Aussenstellen/Essen/Erste-Staatspruefung/index.html</BLANK>
 +
* Das Adressetikett für die einzureichenden Unterlagen findest du <blank text="hier">http://pruefungsamt.nrw.de/AB1/Aussenstellen/Essen/Erste-Staatspruefung/Merkblatt-und-Adressetikett/Adressetikett-E1.pdf</blank>
  
 
==Prüfungsleistungen - Erste Staatsprüfung für Lehrämter an Schulen==
 
==Prüfungsleistungen - Erste Staatsprüfung für Lehrämter an Schulen==

Version vom 14. März 2017, 13:41 Uhr


Das Erste Staatsexamen oder die Erste Staatsprüfung wird vor dem Landesprüfungsamt I NRW (LPA) abgelegt. Die bestandene Erste Staatsprüfung schließt das ordnungsgemäße Studium ab. In dieser Prüfung sollen die Studierenden nachweisen, dass sie die für das Lehramt notwendigen erziehungswissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kenntnisse und Fähigkeiten erworben haben, die zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst erforderlich sind.

Allgemeine Hinweise

Anmeldung

Prüfungsleistungen - Erste Staatsprüfung für Lehrämter an Schulen

Lehramt GHR (Schwerpunkt G und HRGe)

- Quelle: § 34 LPO 2003

Lehramt GyGe

- Quelle: § 36 LPO 2003

Lehramt BK

- Quelle: § 38 LPO 2003

Wiederholungsprüfungen und Freiversuch in der Regelstudienzeit

  • Fall 2 - § 22 (2) LPO 2003: Die Prüfung wird abgelegt in der Regelstudienzeit und bestanden: eine einmalige Wiederholung zur Notenverbesserung ist möglich. Dies gilt für Mündliche und Schriftliche Prüfunge sowie das EWAK (aber nicht für die Schriftliche Hausarbeiten). Der Antrag auf Zulassung zur Wiederholung zur Notenverbesserung ist bis zum Beginn des darauf folgenden Semesters (d. h. 1. Oktober bzw. 1. April eines Jahres - spätester Eingang im Landesprüfungsamt) zu stellen. Die Prüfung muss in der gleichen Form wiederholt werden.

Wiederholung von Prüfungen

§ 26 (1) und (2): Im Falle des Nichtbestehens können die Prüfungen als Teilleistung der Ersten Staatsprüfung jeweils einmal wiederholt werden

Weitere Hinweise 

Verwandte Seiten

Dieser Artikel ist gültig bis 2017-07-01