Staatsexamen: Informatik

Aus LehramtsWiki
Weiterleitung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weiterleitung nach:



Informationen, die die auslaufenden Lehramtsstudiengänge nach LPO 2003 (Staatsexamen) betreffen, werden wir künftig mit zurückgestellter Priorität überarbeiten. Bei individuellen Fragen könnt ihr euch an die Studienberatung wenden.


Studiengang Informatik
Bezeichnung Studiengang Informatik
Adresse Schützenbahn 70 (Hochhaus) 
Essen
Ansprech­partner*in Prof. Dr. Torsten Brinda
Raum SA 222
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel 0201 / 183-7248
E-Mail torsten.brinda​@uni-due.de
Webseite Web-Auftritt 

Präsenz des Studiengangs Informatik

Fachbereich:

  • Die Informatik ist Teil der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, die sich in die beiden Institute "Institut für Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre" und "Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik" unterteilt.

Fachschaften des Fachbereiches für BWL, VWL, Informatik und Wirtschaftsinformatik:

Plattform (nicht bei allen Veranstaltungen):

Informatikrundbrief

  • Aktuelle Information rund um das Informatikstudium in Essen inkl. Lehramt Informatik findest du in den monatlichen Informatikrundbriefen .

Allgemeine Informationen

Die Webseite des Studiengangs Lehramt für Informatik zeigt Links zu wichtigen Informationen wie z. B.:

Bescheinigung und Prüfungsberechtigung

Aufbau des Studiums

Grundstudium

Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS Leistungspunkte
1 Modelle der Informatik 1 Modelle der Informatik 1 VO 4 6
1 Modelle der Informatik 1 Übung zur Vorlesung ÜB 2 3
1 Programmierung Programmierung VO 4 6
1 Programmierung Übung zur Vorlesung ÜB 2 3
2 Modelle der Informatik 2 Modelle nebenläufiger Systeme VO 2 3
2 Modelle der Informatik 2 Nebenläufiges Rechnen VO 2 3
2 Modelle der Informatik 2 Übung zur Vorlesung Nebenläufiges Rechnen ÜB 2 3
2 Software Entwicklung und Programmierung (SEP) Software Entwicklung und Programmierung (SEP) PR 2 3
3 Mathematik für Informatik 1 Mathematik für Informatik 1 VO 4 6
3 Mathematik für Informatik 1 Übung zur Vorlesung ÜB 2 3
3 oder 4 Didaktik der Informatik Praxis der Fachdidaktik der Informatik SE 2 3
4 Mathematik für Informatik 2 Mathematik für Informatik 2 VO 4 6
4 Mathematik für Informatik 2 Übung zur Vorlesung ÜB 2 3
Summe 34 51


PR = Praktikum; SE = Seminar; SWS = Semesterwochenstunden; ÜB = Übung; VO = Vorlesung

Zwischenprüfung

Das Grundstudium besteht aus den folgenden Pflichtmodulen im Gesamtumfang von 51 Leistungspunkten:

  • 1. Programmierung (9 Leistungspunkte)
  • 2. Softwareentwicklung und Programmierung (SEP) (3 Leistungspunkte)
  • 3. Modelle der Informatik 1 (9 Leistungspunkte)
  • 4. Modelle der Informatik 2 (9 Leistungspunkte)
  • 5. Anteil am fächerübergreifenden Didaktik-Modul im Grundstudium (3 Leistungspunkte)
  • 6. Mathematik für Informatik 1 (9 Leistungspunkte)
  • 7. Mathematik für Informatik 2 (9 Leistungspunkte)

Die Zwischenprüfung ist bestanden, wenn die oben genannten 7 Module erfolgreich abgeschlossen sind.

Ausnahme:

  • Studierenden, die benotete Prüfungen über mindestens „Analysis 1“ und „ Analysis 2“ und „Lineare Algebra 1“ und „Lineare Algebra 2“ (entsprechend dem Diplom-Studiengang Mathematik) bestanden haben (wobei evtl. mehrere dieser Fächer in einer Prüfung zusammengefasst sind), werden auf Antrag die Module „6. Mathematik für Informatik 1“ und „7. Mathematik für Informatik 2“ erlassen und 18 Leistungspunkte für die mathematischen Fächer gutgeschrieben. Im Zeugnis zur Zwischenprüfung wird die Ersetzung angegeben.

Nicht bestehen / Maluspunkte:

  • Für alle Studierenden werden Konten für Leistungs- und Maluspunkte geführt.
    • Wenn eine Prüfung/Klausur bestanden wird, werden die entsprechenden Leistungspunkte (z. B. Programmieren 9 Leistungspunkte) auf dem Leistungspunktkonto gut geschrieben.
    • Falls die Prüfung/Klausur nicht bestanden wurde, werden die zum Modul entsprechenden Maluspunkte auf das Maluspunktekonto verbucht.
  • Die Zwischenprüfung ist bestanden, wenn der Studierende die 51 Leistungspunkte der Pflichtmodule erreicht hat.
  • Die Zwischenprüfung ist endgültig nicht bestanden, wenn der Studierende 70 Maluspunkte überschritten hat.

Hauptstudium Gym/Ge

Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp Leistungspunkte
5 Didaktik der Informatik Didaktik der Informatik VO 6
5 Praktische und Technische Informatik Digitale Schaltungstechnik VO 6
5/6 Computer Assisted Learning Comp. Ass. Learning 1 VO 3
5/6 Computer Assisted Learning Comp. Ass. Learning 2 VO 3
5 oder 7 Praktische und Technische Informatik Kommunikationsnetze 1 VO 6
6 Praktische und Technische Informatik Betriebssysteme VO 3
6 Praktische und Technische Informatik Datenbankmanagementsysteme VO 9
6 Theorie und Modellierung Komplexitätsth., effiziente Algorithm. VO 6
6/7 Didaktik der Informatik Schulpraktikum in Informatik PR 3
Summe 45


PR = Praktikum; SE = Seminar; SWS = Semesterwochenstunden; ÜB = Übung; VO = Vorlesung

Nicht bestehen / Maluspunkte Hauptstudium

  • Die Staatsprüfung darf nicht angetreten werden, wenn der Studierende 44 Maluspunkte überschritten hat.

Examen

  • Schriftliche Examensprüfung: Gebiet: Theorie und Modellierung, Modul: Komplexitätsth., effiziente Algorithm.
    • Vorleistung: 3 LP beliebig
  • Mündliche Examensprüfung: Gebiet Didaktik der Informatik: Modul Didaktik der Informatik
    • Vorleistung: Klausuren GdEL* & WLQaE**, Schulpraktikum
  • Mündliche Examensprüfung: über 9 LP im Gebiet Praktische und Technische Informatik, (Kombinationsmöglichkeiten aus Kommunikationsnetze 1 (6), Digitale Schaltungstechnik (6), Betriebssysteme (3) oder Datenbankmanagementsysteme (9), min. 9 LP, max. 12 LP)
    • Vorleistung: 6 LP, Veranstaltung aus dem Gebiet Praktische und Technische Informatik, welche nicht für das Examen genutzt wurden, Leistung: Klausur

Quelle: http://www.icb.uni-due.de/lehre/studiengaenge/lehramt/ 

Diploma Supplement

Über alle Studienleistungen des Hauptstudiums bzw. des Erweiterungsstudiums, in denen Leistungspunkte erworben worden sind, wird auf Antrag des Studenten ein Diploma Supplement ausgestellt (läuft zum WS 09/10 aus).

Drittfach Informatik / Erweiterungsfach

Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp Leistungspunkte
1 Programmierung Programmierung VO 9
2 Programmierung Softw. Entwickl. u. Progr. (SEP) PR 3
1 Modelle der Informatik 1 Modelle der Informatik 1 VO 9
2 Modelle der Informatik 2 Nebenläufiges Rechnen VO 3
2 Modelle der Informatik 2 Modelle nebenläufiger Systeme VO 6
1 und 2 Didaktik der Informatik Fachdidaktik Informatik VO+SE 6
3 und 4 Computergestütztes Lernen GdEL* & WLQaE** VO 6
2 bis 4 Praktische Informatik beliebig VO 12
Summe 54


PR = Praktikum; SE = Seminar; SWS = Semesterwochenstunden; ÜB = Übung; VO = Vorlesung

* Grundlagen des E-Learning (GdEL) ** Webbasierte Lernumgebungen, Qualitätsmanagement & aktuelle Entwicklungen (ehemals CAL2) (WLQaE)

Nicht bestehen / Maluspunkte Erweiterungsfach

  • Die Staatsprüfung darf nicht angetreten werden, wenn der Studierende 48 Maluspunkte überschritten hat.

Dieser Artikel ist gültig bis 2015-04-10