Staatsexamen: Katholische Religionslehre

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Link aktualliesiert)
Zeile 169: Zeile 169:
  
 
*[[Kirchliche Unterrichtserlaubnis]]
 
*[[Kirchliche Unterrichtserlaubnis]]
 
+
*[http://www.kirche-vor-ort.de/10053.html Mentorat]
 
[[Category:Fächer]]
 
[[Category:Fächer]]

Version vom 31. August 2010, 12:19 Uhr

Bezeichnung Studiengang katholische Theologie
Adresse Universitätsstr. 12 
45141 Essen
Ansprech­partner*in Prof. Dr. Markus Tiwald
Raum R12 T04 E12
Tel 0201-183 3491
E-Mail markus.tiwald [at] uni-due.de
Webseite Web-Auftritt 


Katholische Theologie an der Universität Essen verfolgt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Theologie die Zielsetzung, im Rahmen einer innovativen, zukunftsoffenen Universität und ihres gesellschaftlichen Lehr- und Forschungsauftrages die christliche Überlieferung ins Gedächtnis zu heben, sie zu erforschen und innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft aufzutreten als der Anwalt ihres Erkenntniswertes. Dabei begreift sie sich als lebendiges Element der christlichen Glaubenstradition, zu deren Weiterentwicklung sie beitragen will.


Präsenz des Studiengangs Katholische Religionslehre

Fachbereich: http://www.uni-duisburg-essen.de/katheol/ 
Fachschaft: http://www.fachschaftsrat1b.de.vu/ 
Studentische Initiative Theo-Point: http://www.uni-due.de/imperia/md/content/katheol/theo_point.pdf/ 

Zusätzlich bietet die Katholische Theologie die Mailingliste "Theomail" an, die aktuelle über Veranstaltungen und wichtige Bekanntmachungen informiert. Informationen findest du hier .


Wichtige Informationen für Erstsemester

Hier finden Sie in Form einer Linkliste eine Übersicht wichtiger Themen  für Studienanfänger und -anfängerinnen: z.B. Studienberatung, Studienordnungen, Modulbescheinigungen.


Bescheinigung

  • Für Informationen zu Scheinen/Modulhandbüchern, schauen Sie bitte hier nach.


Aufbau des Studiums

Gymnasium und Gesamtschule // Berufskolleg

Grundstudium Gymnasium und Gesamtschule // Grundstudium Berufskolleg

SE Modul Veranstaltung Typ Leistung
1 M 1.1 (AT oder NT)
M 1.2 (NT)
M 1.3 (KG)
M 1.4 (Ethik)
M 1.5 (RP)
Einführung in die Bibel (AT)
Einführung in die Bibel (NT)
Einführung in die Historische Theologie
Einführung in die Systematische Theologie / Grundkurs Theologie
Einführung in die Religionspädagogik
Seminar
Seminar
Seminar
Seminar
Seminar
10 SWS
2 M 2.1(AT)
M 2.2 (NT)
M 2.3 (KG)
M 2.4 (Dog.)
M 2.5 (PrTH)
Die Rede von Gott und Mensch in der Bibel (AT oder NT)
Biblische Zeitgeschichte (AT oder NT)
Epochen der Christentums- und Kulturgeschichte
Die Entwicklung der Lehrgestalt des christlichen Glaubens
Christliche Liturgie
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
10 SWS
3 M 3.1 (AT)
M 3.2 (NT)
M 3.3 (Dog.)
M 3.4 (Ethik)
M 3.5 (RP)
Exegese alttestamentlicher Texte und Textgruppen
Exegese neutestamentlicher Texte und Textgruppen
Heutige Lehrgestalt des christlichen Glaubens (Dogmatik)
Grundfragen theologischer Ethik
Exemplarische Entfaltung der korrelativen Grundstruktur religiöser Erziehung und Bildung
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
10 SWS

Hauptstudium Gymnasium und Gesamtschule // Hauptstudium Berufskolleg

SE Modul Veranstaltung Leistung
4 M 4.1 (AT)
M 4.2 (KG)
M 4.3 (Dog.)
M 4.4 (RP)
Die Relevanz biblischer Texte für die Gegenwart
Leitmotive der Liturgie- und Frömmigkeitsgeschichte (B oder C)
Christlichen Glauben dialogisch vermitteln können
Gesellschaftliche, personale und didaktische Voraussetzungen religiöser Erziehung und Bildung
VO/SE
VO/SE
VO/SE
SE
8 SWS
5 M 5.1 (NT)
M 5.2 (KG)
M 5.3 (Ethik)
M 5.4 (PrTH)
M 5.5
Die sozialpolitische Dimension biblischer Texte
Der Glaube als gesellschaftlich gestaltende Kraft in der Kirchengeschichte
Christliche Sozialethik
Kirche und Recht
Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Gesellschaft
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
10 SWS
6 M 6.1 (NT)
M 6.2(KG)
M 6.3 (Dog.)
M 6.4 (RP)
Theologie im Gespräch mit anderen Religionen
Herausforderung Religionskritik
Theologie im Spannungsfeld von Kunst, Kultur und Politik
Theologie im Gespräch mit anderen Wissenschaften
VO/SE
VO/SE
VO/SE
VO/SE
8 SWS
7 M 7.1 (AT)
M 7.2 (KG)
M 7.3 (Dog.)
M 7.4 (RP)
M 7.5 (RP)
M 7.6 (ÜB)
Biblische Theologie für die Schule oder
Historische Theologie für die Schule
Systematische Theologie für die Schule
Fachdidaktische Elementarisierung zentraler religionsunterrichtlicher Inhaltsbereiche
Methoden und Probleme praktisch-theolo-gischen Arbeitens
schulpraktische Übungen
SE
SE
SE
VO/SE
SE
ÜB
10 SWS


Gesamt-, Haupt- und Realschulen

Grundstudium Gesamt-, Haupt- und Realschulen

SE Modul Veranstaltung Typ Leistung
1 M 1.1 (AT)
M 1.2 (KG)
M 1.3 (Ethik)
M 1.4 (RP)
Einführung in die Bibel
Einführung in die Historische Theologie
Einführung in die Systematische Theologie / Grundkurs Theologie
Einführung in die Religionspädagogik
Seminar
Seminar
Seminar
Seminar
8 SWS
2 M 2.1 (AT)
M 2.3 (Dog.)
M 3.3 (RP)
Die Rede von Gott und Mensch in der Bibel
Epochen der Christentums- und Kulturgeschichte
Die Entwicklung der Lehrgestalt des christlichen Glaubens
VO/SE
VO/SE
VO/SE
6 SWS
3 M 3.1 (NT)
M 2.2 (KG)
M 3.2 (Ethik)
Exegese alt- oder neutestamentlicher Texte und Textgruppen
heutige Lehrgestalt des christlichen Glaubens (Dogmatik oder Ethik)
exemplarische Entfaltung der korrelativen Grundstruktur religiöser Erziehung und Bildung
VO/SE
VO/SE
VO/SE
6 SWS


Hauptstudium Gesamt-, Haupt- und Realschulen

SE Modul Veranstaltung Leistung
4 M 5.1 (NT)
M 5.2 (Dog.)
M 6.2 (Dog.)
M 6.3 (RP)
Die Relevanz biblischer Texte für die Gegenwart
Leitmotive der Liturgie- und Frömmigkeitsgeschichte
Christlichen Glauben dialogisch vermitteln (Dogmatik oder Ethik)
Gesellschaftliche, personale und didaktische Voraussetzungen religiöser Erziehung und Bildung
VO/SE
VO/SE
VO/SE
SE
8 SWS
5 M 4.1 (KG)
M 4.2 (RP)
M 6.4 (ÜB)
Theologie im Gespräch mit anderen Religionen
Herausforderung Religionskritik
Theologie im Spannungsfeld von Kunst, Kultur und Politik
VO/SE
VO/SE
VO/SE
6 SWS
6 M 5.3 (PTH)
M 4.3 (Dog.)
M 4.4 (RP)
Biblische Theologie für die Schule oder Systematische Theologie für die Schule
Fachdidaktische Elementarisierung zentraler religionsunterrichtlicher Inhaltsbereiche
schulpraktische Übungen
SE
VO/SE
ÜB
6 SWS

Siehe auch