Staatsexamen: Lernbereich Naturwissenschaften

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Informationen, die die auslaufenden Lehramtsstudiengänge nach LPO 2003 (Staatsexamen) betreffen, werden wir künftig mit zurückgestellter Priorität überarbeiten. Bei individuellen Fragen könnt ihr euch an die Studienberatung wenden.


Aufbau des Studiums für das Lehramt GHR, Schwerpunkt G

Im Lernbereich Naturwissenschaften gibt es vier Leitfächer,

von denen nur drei belegt werden müssen.

TIPP: Es wird empfohlen, nicht von vornherein ein Fach abzuwählen, sondern in alle vier Fächer hinein­zuschnuppern und sich spätestens bis zur Klausur am Ende des ersten Semesters zu entscheiden!

Das Studium gliedert sich in Grundstudium und Hauptstudium. Das Grundstudium vermittelt das Grundlagen- und Orientierungs­wissen und bereitet auf die weitere selbst­ständige wissenschaft­liche Arbeit vor. Es umfasst etwa die Hälfte des Studienvolumens. Das Hauptstudium baut auf dem Grundstudium auf und stellt eine exemplarische Vertiefung in ausgewählten Bereichen dar.


Fachberatung Biologie
Adresse Universitätsstr. 5 
Essen
Ansprech­partner/-in Dr. Vanessa Pfeiffer
Raum S05 T04 B67
Tel 0201 183-4405
E-Mail vanessa.pfeiffer​@uni-due.de
Webseite Webseite 
Fachberatung Chemie
Adresse Schützenbahn 70 
Essen
Ansprech­partner/-in Prof. Dr. Stefan Rumann
Raum SL 207
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel 0201 183-3760
E-Mail stefan.rumann​@uni-due.de
Webseite Webseite 
Fachberatung Physik
Adresse Essen
Ansprech­partner/-in Prof. Dr. Heike Theyßen
Raum T03 R04 D44
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel 0201 183-3338/4318
E-Mail heike.theyssen​@uni-due.de
Webseite Webseite 
Fachberatung Technik
Adresse Universitätsstr. 15 
Essen
Ansprech­partner/-in Prof. Dr. Stefan Fletcher
Raum V15 S02 C61
Tel 0201 183-4530
E-Mail stefan.fletcher​@uni-due.de
Webseite Webseite 


Grundstudium

Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS
1 M1 Grundlagen der Natur­wissenschaften 1 3 von 4 Veranstaltungen sind zu belegen:
Vorlesung Biologie für Grundschule 1 (Zoologie und Human­biologie)
oder
Vorlesung Grundlagen der Chemie 1 mit Praktikum
oder
Vorlesung Einführung in die Physik 1 mit Übung
oder
Vorlesung Einführung in die Allgemeine Technologie Stoff- (S) u. Informations­umsatz (I) mit Übung
VO/PR/ÜB 2
2 M2 Grundlagen der Natur­wissenschaften 2 Die gleichen 3 von 4 Veranstaltungen sind zu belegen:
Vorlesung Biologie für Grundschule 2 (Botanik) mit Übung
oder
Vorlesung Grundlagen der Chemie 2 mit Praktikum
oder
Vorlesung Einführung in die Physik 2 mit Übung
oder
Vorlesung Einführung in die Allgemeine Technologie Stoff- (S) u. Informationsumsatz (I) mit Übung
VO+PR/ÜB 2
3 M3 Einführung in das Leitfach Biologie Human­biologische Übung ÜB 2
3 M3 Einführung in das Leitfach Biologie Zoologische Bestimmungs­übungen ÜB 2
3 M3 Einführung in das Leitfach Biologie Bestimmungs­übungen Blüten­pflanzen
oder
Heimische Bäume und Sträucher
ÜB 2
3 M3 Einführung in das Leitfach Physik Mechanik, Akustik und Kalorik VO+ÜB 3
3 M3 Einführung in das Leitfach Physik Optik und Elektrik VO+ÜB 3
3 M3 Einführung in das Leitfach Chemie Einführung in die Chemie VO/ÜB+SE+PR 6
3 M3 Einführung in das Leitfach Technik Sicherheits­technik - Unfall­verhütung VO+ÜB 2
3 M3 Einführung in das Leitfach Technik Einführung in die Fertigungs­technik VO+ÜB 2
3 M3 Einführung in das Leitfach Technik Grundlagen der Daten­verarbeitung VO+ÜB 1
3 M3 Einführung in das Leitfach Technik Werkstatt­praktikum PR 1
2 oder 3 M4 Lehren als Beruf Einführung in die Didaktik der Natur­wissenschaften​/Technik VO 2
Summe 20

Im Grundstudium ist ein Leistungsnachweis in Modul 1 zu erwerben.

Zwischenprüfung:

Hauptstudium

Semester Modul Veranstaltung Veranstaltungstyp SWS
4-6 M5 Leitfach Biologie ? Anwendungen und Methoden WP1 8
4-6 M5 Leitfach Chemie ? Anwendungen und Methoden Organische Chemie VO+SE 4
4-6 M5 Leitfach Chemie ? Anwendungen und Methoden Chemie in der Lebenswelt SE+PR 4
4-6 M5 Leitfach Physik ? Anwendungen und Methoden Einführung in die Atomphysik VO+ÜB 3
4-6 M5 Leitfach Physik ? Anwendungen und Methoden Experimental­praktikum mit Begleit­veranstaltung PR 3
4-6 M5 Leitfach Physik ? Anwendungen und Methoden WP 2
4-6 M5 Leitfach Technik ? Anwendungen und Methoden Allgemeine Technologie - Stoffumsatz VO+ÜB 2
4-6 M5 Leitfach Technik ? Anwendungen und Methoden Allgemeine Technologie - Energieumsatz VO+ÜB 2
4-6 M5 Leitfach Technik ? Anwendungen und Methoden Allgemeine Technologie - Informations­umsatz VO+ÜB 2
4-6 M5 Leitfach Technik ? Anwendungen und Methoden Technisches Praktikum I (Stoff-, Energie- und Informations­umsatz) PR 2
4-6 M6 Studien in den Themen­bereichen des Sach­unterrichts WP2 7
4-6 M7 Fach- und Lernbereichs­didaktik WP3 6
Summe 21
1Aus dem Angebot des Faches werden entsprechend dem jeweiligen Angebot Veranstaltungen im Umfang von insgesamt 8 SWS ausgewählt. Davon müssen mindestens die Hälfte Seminare oder Übungen sein. Beispiele für solche Veranstaltungen sind: Ökologie (Basis­vorlesung 2V), Systematik und Evolution (Basis­vorlesung 2V), Ökologie der Tiere (2V), Verhaltens­biologie (2V), Biologie der Wassertiere (2V), Systematik und Biologie der Blüten­pflanzen (2V), Nutzpflanzen (2V), Blüten­pflanzen: Bestimmungs­übungen oder Heimische Bäume und Sträucher (soweit nicht schon im Grundstudium absolviert 2Ü), Seminare (2S) oder Praktika (4P) aus dem Angebot des Faches nach Wahl, Fortpflanzung und Entwicklung bei Tieren (2S), Blütenökologie (2Ü/2S).
2Es müssen Veranstaltungen aus zwei Fächern frei gewählt werden. Es besteht die Möglichkeit, das vierte Fach aus Modul 1 + 2 mit 2 SWS im Modul 6 anrechnen zu lassen. Man kann zum Beispiel aus folgenden Veranstaltungen wählen: Pflanzen und Tiere in ihrem Lebensraum, Wahrnehmen mit allen Sinnen, Mein Körper: Wahrnehmung und Reaktion, Ernährung und Gesundheit, Ausgewählte Themen des natur­wissenschaftlich-​technischen Sachunterrichts, Magnetismus und Elektrizität in Natur und Technik, Naturphänomene und ihre Deutung, Grundlagen der Wetter- und Klimakunde, Versorgung und Entsorgung, Entwicklung und Konzepte der Wissenschaft, Soziotechnik I: Neue Medien und vernetzte Schule, Technologie des Umwelt­schutzes.
3In diesem Modul sind mindestens eine Veranstaltung zur Didaktik des Lernbereichs Natur­wissenschaften und eine zur Didaktik des Leitfaches zu wählen. Der Leistungsnachweis muss in einer Veranstaltung des Leitfaches (möglichst mit grundschul­spezifischen Inhalten) erworben werden. Es kann zum Beispiel aus folgenden Veranstaltungen gewählt werden: Didaktik des Sach­unterrichts, Lernbedürfnisse und Lern­bedingungen im Sachunterricht, Probleme der Wissenschafts­orientierung im Lernbereich, Natur­wissenschaften, Lernen und Lehren im Sachunterricht, Einführung in die Didaktik der Biologie, Didaktische Konzepte und Methoden im Sach- und Biologie­unterricht, Vorlesung/​Übung: Chemie­didaktik, Physikalische Experimente im Sachunterricht, Multimediale Lern­umgebungen, Prinzipien und Methoden des Sachunterrichts, Aufgaben im Physikunterricht, Vorlesung/​Übung Didaktik I - Die zeichnerische Darstellung als, Methode im Technik­unterricht, Vorlesung/​Übung Didaktik II G – Didaktik für die Grundschule, Vorlesung/Übung Didaktik III G– Technische Aspekte im Sachunterricht.

Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen

  • Es ist jeweils eine Prüfung in der Fachwissenschaft des Leitfaches und in der Fachdidaktik des Lernbereiches Natur­wissenschaften abzulegen. Eine dieser beiden Prüfungen ist schriftlich, die andere mündlich durchzuführen. Eine Prüfung erfolgt jeweils über den gesamten Inhalt eines oder zweier Module. Bei der Anmeldung zur Prüfung ist ein Leistungsnachweis aus diesem Bereich vorzulegen. Dieser Leistungsnachweis und die Erfüllung aller weiteren Anforderungen des entsprechenden Moduls sind Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung.
  • Die zwei Prüfungen sind in folgenden Modulen zu absolvieren:
a) Modul 5: „Anwendungen und Methoden des Leitfachs“. Voraussetzung ist der Abschluss des Moduls 6: „Studien in den Themen­bereichen des Sachunterrichts“.
b) Modul 7: „Fach- und Lern­bereichs­didaktik“. Voraussetzung ist der Abschluss des Schulpraktikums.

Verwandte Seiten

Studienstruktur

Siehe auch

Die komplette Studien­ordnung und weitere wichtige Informationen findest du hier .

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-03-22