Staatsexamen: Maschinenbautechnik

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Staatsexamen}}
 
{{Infobox Institution
 
{{Infobox Institution
 
|langname=Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehramt für berufliche Fachrichtungen
 
|langname=Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehramt für berufliche Fachrichtungen
Zeile 429: Zeile 430:
  
 
<br>  
 
<br>  
<u style="color:#EDEDED;background:#EDEDED">
+
 
Dieser Artikel ist gültig bis 2011-09-25
 
</u>
 
  
  

Version vom 27. September 2011, 14:42 Uhr

Informationen, die die auslaufenden Lehramtsstudiengänge nach LPO 2003 (Staatsexamen) betreffen, werden wir künftig mit zurückgestellter Priorität überarbeiten. Bei individuellen Fragen könnt ihr euch an die Studienberatung wenden.


Bezeichnung Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehramt für berufliche Fachrichtungen
Adresse Lotharstr.1 
47057 Duisburg
Raum SK 004/ SK 005
Sprechzeiten Montag 11:00 - 12:00 Uhr
Leitung Priv.-Doz. Dr.-Ing. F. Lobeck
Tel +49 (0)203 379 2508
E-Mail frank.lobeck@uni-due.de
Webseite http://www.uni-due.de/technische-bildung/

Im Lehramtsstudiengang Berufskolleg (LA BK) ist Maschinenbautechnik als berufliche Fachrichtung studierbar.
Das Studium umfasst u.a. die Themenbereiche Mathematik, Maschinenbau, Maschinentechnik, Konstruktionstechnik und Fachdidaktik der Maschinentechnik.
Bezüglich der Fächerkombination variiert die Zusammensetzung der Module je nachdem, ob Maschinenbautechnik mit einem regulärem Unterrichtsfach, z.B. Mathematik, Physik, Deutsch oder Englisch, oder mit einer weiteren beruflichen Fachrichtung kombiniert werden soll.


Grundstudium


Das Grundstudium umfasst 29 bis 33 SWS.
Wird Maschinenbautechnik mit einem regulären Unterrichtsfach kombiniert, setzen sich die Module wie folgt zusammen:



Nr. Semester Modul P/WP SWS
G1 1/2 oder 3/4 Grundlagen der Mathematik P 11
G2 1/2 oder 3/4 Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen des Maschinenbaus P 9
G4 1/2 oder 3/4 Grundlagen der Maschinentechnik P 9
G10.1 1/2 oder 3/4 Fachdidaktik der Maschinentechnik 1 P 4


P = Pflichtveranstaltung; WP = Wahlpflichtveranstaltung; SWS = Semesterwochenstunden



Soll Maschinenbautechnik mit einer weiteren beruflichen Fachrichtung kombiniert werden (hier stehen Fertigungstechnik und Technische Informatik zur Auswahl), sieht die Modulzusammensetzung wie folgt aus:



Nr. Semester Modul P/WP SWS
G4 1/2 oder 3/4 Grundlagen der Maschinentechnik P 9
G11 1/2 oder 3/4 Methodische Grundlagen der Maschinentechnik P 8
G12 1/2 oder 3/4 Elektrotechnik und Messtechnik für Maschinentechnik P 8
G10.1 1/2 oder 3/4 Fachdidaktik der Maschinentechnik 1 P 4


P = Pflichtveranstaltung; WP = Wahlpflichtveranstaltung; SWS = Semesterwochenstunden


Es müssen drei Modulprüfungen erbracht werden, sowie ein Teilnahmenachweis in der Fachdidaktik 1.



Hauptstudium


Das Hauptstudium umfasst 28 bis 31 SWS.
Bei Kombination mit einem regulären Unterrichtsfach setzen sich die Module im Hauptstudium auf diese Weise zusammen:




Nr. Semester Modul P/WP SWS
H1 6 oder 8 Fachdidaktik 2 P 4
H2 5 oder 7 Grundlagen der Informatik für Lehramt P 4
H3 5/6 Dynamik und Strömungsmechanik P 8
H4 7/8 Konstruktionstechnik P 6
H6 5/6 oder 7/8 Fertigungstechnik WP 6
H7 5/6 oder 7/8 Grundlagen Elektrotechnik WP 6
H11 5/6 oder 7/8 Angewandte Ingenieurinformatik WP 6
H13 5/6 oder 7/8 Produktionstechnik WP 6
H14 5/6 oder 7/8 Vertiefung Maschinentechnik WP 6
H17 5/6 oder 7/8 Energieübertragung WP 6
H23 5/6 oder 7/8 Produktentwicklung WP 6
H24 5/6 oder 7/8 Werkstoffkunde WP 6
H25 5/6 oder 7/8 Mechatronik WP 6
H26 5/6 oder 7/8 Kunststofftechnik WP 6
H27 5/6 oder 7/8 Strömungstechnik WP 6
H33 5/6 oder 7/8 Ausgewählte Themen der Ingenieurwissenschaften WP 6


P = Pflichtveranstaltung; WP = Wahlpflichtveranstaltung; SWS = Semesterwochenstunden



In den Konstellationen Maschinenbautechnik - Fertigungstechnik und Maschinenbautechnik - Technische Informatik setzt sich das Hauptstudium aus folgenden Modulen zusammen:



Nr. Semester Modul P/WP SWS
H1 6 oder 8 Fachdidaktik 2 P 4
H5 5 oder 7 Konstruktions- und Fertigungstechnik P 9
H7 5/6 Grundlagen der Elektrotechnik P 6
H14 7/8 Vertiefung Maschinentechnik P 6
H6 5 oder 7 Fertigungstechnik WP 6
H7 5/6 oder 7/8 Grundlagen Elektrotechnik WP 6
H11 5/6 oder 7/8 Angewandte Ingenieurinformatik WP 6
H13 5/6 oder 7/8 Produktionstechnik WP 6
H12 5/6 oder 7/8 Software Engineering WP 6
H17 5/6 oder 7/8 Energieübertragung WP 6
H23 5/6 oder 7/8 Produktentwicklung WP 6
H24 5/6 oder 7/8 Werkstoffkunde WP 6
H25 5/6 oder 7/8 Mechatronik WP 6
H26 5/6 oder 7/8 Kunststofftechnik WP 6
H27 5/6 oder 7/8 Strömungstechnik WP 6
H33 5/6 oder 7/8 Ausgewählte Themen der Ingenieurwissenschaften WP 6


P = Pflichtveranstaltung; WP = Wahlpflichtveranstaltung; SWS = Semesterwochenstunden


Das Hauptstudium setzt sich aus fünf Modulen des Gesamtkatalogs H1 bis H33 und einem Fachpraktikum im Umfang von 4 Wochen zusammen.
Das Fachpraktikum wird durch eine verpflichtende Begleitveranstaltung ergänzt.
Es sind vier Modulprüfungen in der Fachwissenschaft sowie eine Modulprüfung in der Fachdidaktik 2 zu erbringen.



Links


Lehramt an Berufskollegs  auf der Webseite der Fakultät Ingenieurwissenschaften


Studienordnung berufliche Fachrichtung Maschinenbautechnik 


Quellen


Modulkatalog Maschinenbautechnik: http://www.uni-due.de/technische-bildung/maschinenbautechnik.shtml

Modulkatalog Maschinenbautechnik in Kombination: http://www.uni-due.de/technische-bildung/maschinenbautechnik_in_kombination.shtml