Staatsexamen: Wirtschaftswissenschaft (LA BK)

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Informationen, die die auslaufenden Lehramtsstudiengänge nach LPO 2003 (Staatsexamen) betreffen, werden wir künftig mit zurückgestellter Priorität überarbeiten. Bei individuellen Fragen könnt ihr euch an die Studienberatung wenden.

Präsenz des Studiengangs

Besonderheiten:

Bescheinigung und Prüfungs­berechtigung

Aufbau des Studiums

Grundstudium

Das Grundstudium umfasst 33 SWS in 4 Semestern und setzt sich aus den folgenden Modulen zusammen:

  • Modul G1: Grundlagen der Wirtschafts­wissenschaften (6 SWS)
  • Modul G2: Grundzüge der Betriebs­wirtschaftslehre A (7 SWS)
  • Modul G3: Grundzüge der Betriebs­wirtschaftslehre B (6 SWS)
  • Modul G4: Grundzüge der Volks­wirtschaftslehre A (8 SWS)
  • Modul G5: Rechts­wissenschaft für Ökonomen A (4 SWS)
  • Modul G6: Grundzüge der Wirtschafts­didaktik (2 SWS)


Studien­beratung
Adresse Berliner Platz 6-8 
45127 Essen
Ansprech­partner/-in Marina Haves
Raum WST-C.13.15
Sprechzeiten Mo 16-17 Uhr
Tel 0201 183-4182
E-Mail marina.haves​@uni-due.de
Webseite Webseite 


Modul Veranstaltung Art SWS Leistung
G1 G1.1 Technik des betrieblichen Rechnungs­wesens VO/ÜB 2 ET
G1 G1.2 Grundlagen der BWL VO 2 T
G1 G1.3 Einführung in die VWL VO 2 T
G2 G2.1 Operatives Produktions­management VO 2 LN oder T
G2 G2.2 Operatives Produktions­management ÜB 2 LN oder T
G2 G2.3 Absatz­marketing VO 1 T
G2 G2.4 Investition & Finanzierung VO 2 LN oder T
G2 G2.5 Investition & Finanzierung ÜB 2 LN oder T
G3 G3.1 Kosten- und Leistungs­rechnung VO 2 LN oder T
G3 G3.2 Kosten- und Leistungs­rechnung ÜB 2 LN oder T
G3 G3.3 Externes Rechnungs­wesen VO 2 LN oder T
G3 G3.4 Externes Rechnungs­wesen ÜB 2 LN oder T
G4 G4.1 Mikroökonomik I VO 2 LN bestehend aus jeweils einer Klausur zu G4.1 + G4.2 und G4.3 + G4.4
G4 G4.2 Mikroökonomik I ÜB 2 LN bestehend aus jeweils einer Klausur zu G4.1 + G4.2 und G4.3 + G4.4
G4 G4.3 Makroökonomik I VO 2 LN bestehend aus jeweils einer Klausur zu G4.1 + G4.2 und G4.3 + G4.4
G4 G4.4 Makroökonomik I ÜB 2 LN bestehend aus jeweils einer Klausur zu G4.1 + G4.2 und G4.3 + G4.4
G5 G5.1 Rechts­wissenschaft für Ökonomen I VO/ÜB 4 ET
G6 G6.1 Grundzüge der Wirtschafts­didaktik VO 2 ET
ET Erfolgreiche Teilnahme; LNLeistungsnachweis; T Teilnahme
  • Die Bestätigung der Teilnahme erfolgt durch die Unterschrift des Studierenden in der Modul­abschluss­bescheinigung unter der Formulierung „Der Studierende erklärt, dass er an den von ihm auf diesem Bogen eingetragenen Lehr­veranstaltungen regelmäßig teilgenommen hat.“.
  • Die Bestätigung der erfolgreichen Teilnahme sowie die Leistungsnachweise erfolgen über Klausuren.
  • Für die Anmeldung, Abmeldung sowie Durchführung der Leistungsnachweise und Nachweise der erfolgreichen Teilnahme gelten die entsprechenden Bestimmungen der Prüfungsordnung Bachelor Betriebs­wirtschaftslehre in der jeweils geltenden Fassung am Fachbereich Wirtschafts­wissenschaften.
  • In Modul G2 wird der Leistungsnachweis entweder über eine Klausur zur Veranstaltungen G2.1 „Operatives Produktions­management“ und der entsprechenden Übung G2.2 oder über eine Klausur zur Veranstaltung G2.4 „Investition & Finanzierung“ und der entsprechenden Übung G2.5 erbracht. In der jeweils anderen Vorlesung, in der kein LN erbracht wird, ist die Teilnahme zu bestätigen, die entsprechende Übung entfällt (s.o.).
  • In Modul G3 wird der Leistungsnachweis entweder über eine Klausur zur Veranstaltungen G3.1 „Kosten- und Leistungs­rechnung“ und der entsprechenden Übung G3.2 oder über eine Klausur zur Veranstaltung G3.3 „Externes Rechnungswesen“ und der entsprechenden Übung G3.4 erbracht. In der jeweils anderen Vorlesung, in der kein LN erbracht wird, ist die Teilnahme zu bestätigen, die entsprechende Übung entfällt (s.o.).

Zwischenprüfung

  • Voraus­setzung für die Zulassung zum Hauptstudium in den Modulen H1 „Betriebs­wirtschaftslehre A“ und H2 „Betriebs­wirtschaftslehre B“ ist der Abschluss der Module
    • G1: Grundlagen der Wirtschafts­wissenschaften (6 SWS)
    • G2: Grundzüge der Betriebs­wirtschaftslehre A (7 SWS)
    • G3: Grundzüge der Betriebs­wirtschaftslehre B (6 SWS)
  • Voraussetzung für die Zulassung zum Hauptstudium in dem Modul H3 „Volks­wirtschaftslehre“ ist der Abschluss des Moduls
    • G4: Grundzüge der Volks­wirtschaftslehre A (8 SWS)
  • Voraus­setzung für die Zulassung zum Hauptstudium in dem Modul H4 „Rechts­wissenschaft“ ist das Modul
    • G5: Rechts­wissenschaft für Ökonomen A (4 SWS)
  • Voraus­setzung für die Zulassung zum Hauptstudium in dem Modul H5 „Wirtschafts­didaktik“ ist das Modul
    • G6: Grundzüge der Wirtschafts­didaktik (2 SWS)

Hauptstudium

Das Hauptstudium umfasst 28 SWS in 4 Semestern, zuzüglich einem Prüfungs­semester und setzt sich wie folgt zusammen:

Modul Veranstaltung Art SWS P/WP Leistung
H1 H1.1 Controlling und Umwelt VO/ÜB 4 WP LN, bestehend aus je einer Klausur zu zwei Veranstaltungen des Moduls
H1 H1.2 Operatives Controlling VO/ÜB 4 WP LN, bestehend aus je einer Klausur zu zwei Veranstaltungen des Moduls
H1 H1.3 Projekt­management VO/ÜB 4 WP LN, bestehend aus je einer Klausur zu zwei Veranstaltungen des Moduls
H1 H1.4 Einführung in die Energie­wirtschaft VO/ÜB 4 WP LN, bestehend aus je einer Klausur zu zwei Veranstaltungen des Moduls
H2 H2.1 Controlling und Umwelt VO 2 P T an allen Veranstaltungen
H2 H2.2 Einführung in die Organisation VO 2 P T an allen Veranstaltungen
H2 H2.3 E-Buisness-​Grundlagen VO 2 P T an allen Veranstaltungen
H3 H3.1 Grundlagen der Finanz­wissenschaft VO 2 P T an allen Veranstaltungen
H3 H3.2 Geld und Währung VO 2 P T an allen Veranstaltungen
H3 H3.3 Wettbewerbs­theorie und -politik VO 2 P T an allen Veranstaltungen
H4 H4.1 Internationales Wirtschafts- und Europarecht VO 2 WP LN zu einer Vorlesung des Moduls durch eine Klausur
H4 H4.2 Kapital­gesellschaftsrecht VO 2 WP LN zu einer Vorlesung des Moduls durch eine Klausur
H4 H4.3 Arbeitsrecht VO 2 WP LN zu einer Vorlesung des Moduls durch eine Klausur
H H4.4 Vertriebsrecht VO 2 WP LN zu einer Vorlesung des Moduls durch eine Klausur
H5 H5.1 Ausgewählte makro-/​mikrodidaktische Probleme und Lösungsansätze der ökonomischen Bildung SE 2 P LN oder ET
H5 H5.2 Fachdidaktische Analyse und Planung ausgewählter betriebs-​/volkswirtschaftlicher Gegenstände mit schulpraktischen Studien SE 4 P LN oder ET
ET Erfolgreiche Teilnahme; LNLeistungsnachweis; T Teilnahme
  • Die Bestätigung der Teilnahme erfolgt durch die Unterschrift des Studierenden in der Modul­abschlussbescheinigung unter der Formulierung „Der Studierende erklärt, dass er an den von ihm auf diesem Bogen eingetragenen Lehr­veranstaltungen regelmäßig teilgenommen hat.“.
  • Die Bestätigung der erfolgreichen Teilnahme sowie die Leistungsnachweise erfolgt über Klausuren.
  • Für die Anmeldung, Abmeldung sowie Durchführung der Leistungsnachweise und Nachweise der erfolgreichen Teilnahme gelten die entsprechenden Bestimmungen der Prüfungsordnung Bachelor Betriebs­wirtschaftslehre in der jeweils geltenden Fassung am Fachbereich Wirtschafts­wissenschaften.
  • In Modul H1 müssen zwei der vier angebotenen Veranstaltungen belegt werden, in diesen wird jeweils eine Klausur geschrieben; der erforderliche LN ergibt sich aus diesen beiden Klausuren.
  • In Modul H4 muss eine der vier angebotenen Veranstaltungen belegt werden, der erforderliche LN ergibt sich aus der Klausur zur belegten Veranstaltung.
  • Wird der fachdidaktische LN nicht in der Fachdidaktik des zweiten Unterrichts­faches gewählt, kann er in Modul H5 wie folgt erbracht werden: LN bestehend aus Seminararbeit oder gleichwertiger Leistung zu H5.1 und Referat mit schriftlicher Ausarbeitung/​Unterrichtsentwurf und/oder Unterrichtsprojekt/​Praktika zu H5.2.
  • Wird der fachdidaktische Leistungsnachweis in der Fachdidaktik des zweiten Unterrichtsfaches gewählt, ist ein Nachweis der ET wie folgt zu erbringen: Nachweis der ET bestehend aus einem Referat mit schriftlicher Ausarbeitung/​Unterrichtsentwurf und/oder Unterrichtsprojekt/​Praktika zu H5.1 sowie T zu H5.2
  • Schriftliche oder mündliche Prüfungen zum Staatsexamen müssen in den Modulen H2 und H3 abgelegt werden.
  • In Modul H5 kann eine schriftliche oder mündliche Prüfungen zum Staatsexamen abgelegt werden.

Examen

Im fach­wissenschaftlichen Prüfungsteil der beruflichen Fachrichtung Wirtschafts­wissenschaft ist eine Prüfung über das Modul H2 und eine weitere Prüfung über das Modul H3 abzulegen. Eine dieser beiden Prüfungen muss eine schriftliche vierstündige Prüfung, die andere muss eine mündliche Prüfung von in der Regel 45 Minuten sein. Für die Zulassung ist die Vorlage der entsprechenden Modul­abschlussbescheinigung Betriebs­wirtschaftslehre oder Volks­wirtschaftslehre zwingend erforderlich.
  • Wirtschaftsdidaktik
In der Wirtschafts­didaktik kann eine schriftliche oder mündliche Examensprüfung abgelegt werden. Voranfragen, ob eine Prüfung in Wirtschafts­didaktik möglich ist, sind deshalb grundsätzlich nicht erforderlich. Gegenstand der Prüfung sind die Inhalte des Moduls H5. Um kostbare Beratungszeit zu sparen, solltest du mit allen für die Prüfungs­anmeldung erforderlichen und bereits ausgefüllten Formularen in die Sprechstunde kommen. Die Termine für die mündliche Prüfung können nicht individuell vereinbart werden, da diese vom Landesprüfungsamt festgelegt werden.

Verwandte Seiten

Studienstruktur

Dieser Artikel ist gültig bis 2020-03-30