Ba-Ma(LABG2009): Lernbereich Mathematische Grundbildung

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Winter­semester 2011/12 wurde das Lehramts­studium an der UDE auf ein gestuftes System mit Bachelor- und Master­studien­gängen umgestellt. Diese Seite beinhaltet Informationen für Studierende, die ihr Studium vor dem Wintersemester 2016/2017 aufgenommen haben und wird kontinuierlich um verfügbar werdende Informationen zum Lehramtsstudium im Fach Kunst mit den Abschlüssen Bachelor und Master erweitert.

Prüfungs­ordnungen

Gemeinsame Prüfungs­ordnungen und spezifische Fach­prüfungs­ordnungen für die verschie­denen Bachelor- und Master­studiengänge im Lehramt finden sich auf der täglich aktualisierten Liste Erlasse, Satzungen und Ordnungen  des ZLBs.

Aufbau des Studiums

Bachelor

Das Bachelorstudium besteht aus folgenden Modulen:

  • Zahlen und Zählen (insgesamt 8 CP)
  • Zahl und Raum (insgesamt 12 CP)
  • Grundlagen der Schulmathematik (insgesamt 10 CP)
  • Berufsfeldpraktikum (insgesamt 6 CP)
  • Erkundungen von Mathematiklernen (insgesamt 11 CP)
  • Bachelorarbeit (insgesamt 8 CP)


Fachberatung Grundschule
Adresse Thea-Leymann-​Straße 9 
45127 Essen
Ansprech­partner*in Dr. Claudia Böttinger
Raum WSC-S-2.08 (Weststadt Carree)
Sprechzeiten Mi 14:00 - 15:00 Uhr
Tel 0201 183-2528
E-Mail claudia.boettinger​@uni-due.de
Webseite Webseite 


Semester Modul Veranstaltungen V-Form SWS CP
1 Zahlen und Zählen Arithmetik VO+ÜB 2+2 6
1 Zahlen und Zählen Elementare Kombinatorik VO+ÜB 1+1 2
2 Zahl und Raum Didaktik der Arithmetik VO+ÜB 2+2 6
3 Zahl und Raum Elementare Geometrie VO+ÜB 2+2 6
3 Grundlagen der Schulmathematik Daten und Zufall VO+ÜB 1+1 2
4 Grundlagen der Schulmathematik Mathematik in der Grundschule VO+ÜB 2+2 6
4 Grundlagen der Schulmathematik Elementare Funktionen VO+ÜB 1+1 2
5 Berufsfeldpraktikum Berufsfeldpraktikum 3
5 Berufsfeldpraktikum Begleitveranstaltung zum BFP
1 der folgenden 6 Veranstaltungen:
Didaktik der Arithemtik
oder
Größen- und Sachrechnen
oder
Didaktik der Stochastik
oder
Didaktik der Geometrie
oder
Übergänge
oder
Besondere Kinder
SE 2 3
5 Erkundungen von Mathematiklernen Mathematiklernen in substanziellen Lernumgebungen VO+ÜB1 2+2 6
6 Erkundungen von Mathematiklernen Diagnose und Förderung
1 der folgenden 4 Veranstaltungen:
Besondere Kinder im MU
oder
Differenzierung
oder
Mathematische Strukturen
oder
Anwendung von Mathematik
SE 3 5
6 Bachelorarbeit 2 8
Summe3 27 41
1 In der Übung zum Modul muss 1 der folgenden 4 Veranstaltungen belegt werden:
„Besondere Kinder im Mathematikunterricht“ oder „Differenzierung“ oder „Mathematische Strukturen“ oder „Anwendung von Mathematik“
2 Die Bachelorarbeit kann auch in einem anderen Fach geschrieben werden.
3 Ohne Berufsfeldpraktikum und Bachelorarbeit.

Ergänzende Informationen:

  • Die Teilnahme am Modul „Grundlagen der Schulmathematik“ setzt die erfolgreiche Absolvierung des Moduls „Zahlen und Zählen“ voraus.
  • Die Teilnahme am Modul „Erkundungen von Mathematik­lernen“ setzt die erfolgreiche Absolvierung der Module „Zahlen und Zählen“ und „Zahl und Raum“ voraus.
  • Neben den Modul- und Modulteilprüfungen sind im Fach Mathematik weitere Studien­leistungen zu erbringen. Details zu den Prüfungen und Leistungen werden früh­zeitig von den entsprechenden Dozentinnen und Dozenten bekannt gegeben.
  • Die Bachelorarbeit soll 35 Seiten nicht überschreiten. Notwendige Detailergebnisse können gegebenenfalls zusätzlich in einem Anhang zusammengefasst werden. Details zur Bachelorarbeit werden früh­zeitig von den entsprechenden Dozentinnen und Dozenten bekannt gegeben.

Master

Das Masterstudium kann vertieft oder nicht vertieft studiert werden.

Vertiefer

  • Mathematik Schwerpunkt Anwendungen (insgesamt 5 CP)
  • Mathematik Schwerpunkt Strukturen (insgesamt 5 CP)
  • Didaktik und Fach Mathematik (insgesamt 12 CP)
  • Praxissemester (insgesamt 3 CP)
  • Begleitmodul zur Masterarbeit (insgesamt 3 CP)
  • Masterarbeit (insgesamt 20 CP)

Semester Modul Veranstaltungen V-Form SWS CP
1 Mathematik Schwerpunkt Anwenden 1 der folgenden 3 Veranstaltungen:
Elementare Stochastik
oder
Funktionen und Anwendungen
oder
Kryptographie
VO+ÜB 2+2 5
1 Mathematik Schwerpunkt Strukturen 1 der folgenden 3 Veranstaltungen
Lineare Algebra
oder
Vertiefung Geometrie
oder
Elementare Zahlentheorie
VO+ÜB 2+2 5
1 Didaktik und Fach Mathematik Vorbereitung Praxissemester SE 1 2
2 Praxissemester Begleitseminar Praxissemester SE 2 3
3 Didaktik und Fach Mathematik Mathematik lehren und lernen VO+ÜB 1+2 4
3 Didaktik und Fach Mathematik Vertiefendes Didaktikseminar SE 2 3
3 Didaktik und Fach Mathematik Vertiefendes Mathematikseminar SE 2 3
4 Begleitmodul zur Masterarbeit Professionelles Handeln weiter­entwickeln aus der Sicht der Mathematik­didaktik bzw. elementaren Mathematik SE 2 3
4 Masterarbeit1 20
Summe2 16 23
1 Die Masterarbeit kann auch in einem anderen Fach geschrieben werden.
2 Ohne Masterarbeit.

Nicht-Vertiefer

Semester Modul Veranstaltungen V-Form SWS CP
1 Mathematik 1 der folgenden 6 Veranstaltungen:
Elementare Stochastik
oder
Funktionen und Anwendungen
oder
Kryptographie
oder
Lineare Algebra
oder
Vertiefung Geometrie
oder
Elementare Zahlentheorie
VO+ÜB 2+2 5
1 Mathematik lehren und lernen Vorbereitung Praxissemester SE 1 2
2 Praxissemester Begleitseminar Praxissemester SE 2 3
3 Mathematik lehren und lernen Mathematik lehren und lernen VO+ÜB 1+2 4
4 Begleitmodul zur Masterarbeit Professionelles Handeln weiter­entwickeln aus der Sicht der Mathematik­didaktik bzw. elementaren Mathematik SE 2 2
4 Masterarbeit1 20
Summe2 12 16
1 Die Masterarbeit kann auch in einem anderen Fach geschrieben werden.
2 Ohne Masterarbeit.

Verwandte Seiten

Studienstruktur

Dieser Artikel ist gültig bis 2016-08-18