Buddy-Programm

Aus LehramtsWiki
Version vom 20. Juli 2021, 13:20 Uhr von Sabine.Hampe (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buddy-Angebote sind eine ideale Möglichkeit, von Studierenden aus höheren Semestern und ihren Erfahrungen zu profitieren und umgekehrt als Buddy eigene Erfahrungen weiter zu geben. Buddy, -englisch-, steht für Kumpel. An der UDE gibt es das Buddy-Programm für ausländische Studierende, die Deutsch lernen wollen und das Buddy-System der Fakultät für Physik, das Studieninteressierten der Physik bei der Studienentscheidung und Studierenden bei ihren ersten Schritten in das Studium hilft. In diesem Artikel stellen wir dir das Buddy-Programm für Studierende aus dem Ausland vor.

Hier helfen Buddys den Studierenden, die in der Regel über das Austauschprogramm Erasmus zu uns kommen, in Studium und Alltag einzusteigen und mit der neuen Umgebung vertraut zu werden. Engagiert du dich als Buddy, bist du helfende Hand und gleichzeitig Sprach- und Kulturvermittler. Umgekehrt hast du Gelegenheit, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und deine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Möchtest du als Buddy aktiv werden, kannst du dich etwa einen Monat nach Beginn eines Semesters für das Folgesemester über die Webseite des Tutoren Service Center (TSC) anmelden. Das TSC verantwortet das Buddy-Programm und ist eine Einrichtung des International Office der Universität Duisburg-Essen.

Du kannst das Buddy-Programm auch nutzen, um das Zertifikat für internationale Kompetenz der Universität Duisburg-Essen zu erwerben. Es ist Teil des Bausteins Interkulturelles Engagement und zählt 30 von 50 Punkten. Für den Baustein kannst du weitere 20 Punkte z. B. über eine Mitarbeit beim internationalen Sommerfest der UDE oder über dein Engagement in einer internationalen/interkulturellen studentischen Hochschulgruppe wie Europa macht Schule erwerben.

Du benötigst insgesamt drei von vier Bausteinen, um das Zertifikat abzuschließen. Der Erwerb des Zertifikats ist kostenlos.

Das Akademische Auslandsamt bietet das Zertifikat als Teil seines Programms Internationalisation at Home (I@H) an, über das die Universität die interkulturelle Kompetenz ihrer Hochschulangehörigen fördert.


Dieser Artikel ist gültig bis 2022-01-30