Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(routinecheck)
Zeile 14: Zeile 14:
  
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]
 
[[Kategorie:Institutionen außerhalb der UDE]]
{{Gültigkeit|Datum=2017-08-30}}
+
{{Gültigkeit|Datum=2018-08-30}}

Version vom 6. Februar 2018, 11:28 Uhr

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische For­schung (DIPF)  unterstützt For­schung, Politik und Praxis im Bildungsbereich durch wissen­schaftliche Infra­struktur und vielfältige Forschungs­tätigkeit. Ziel die­ser Arbeiten ist es, die Gelingens­bedingungen von Bildung zu verbessern.

Als Mitglied der Leibniz-​Gemein­schaft  verbindet das Institut gemäß dem Auftrag der Gemein­schaft erkenntnis­orientierte Grundlagen­forschung mit innovativen Entwicklungs­arbeiten und Anwendungen zum Nutzen der Gesellschaft und ihrer Mitglieder:

  • Das DIPF bringt sich mit richtungsweisenden wissenschaftlichen Beiträgen in Bildungsdebatten ein. Es konzentriert sich dabei auf frühe Bildung, Unterrichtsqualität, individuelle Förderung von Risikokindern und die Wirkung von Bildungsreformen.
  • Es stellt weitreichende und innovative digitale Informationsangebote für den gesamten Bildungsbereich bereit. Dazu gehören Nachweissysteme, Datensammlungen und Transferdienste.
  • Mit Bildungsberichterstattung, Vergleichsanalysen und Evaluationen sorgt das Institut dafür, dass die Qualität in Ausschnitten der Bildungsrealität wissenschaftlich fundiert verbessert werden kann.

Verwandte Seiten

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Dieser Artikel ist gültig bis 2018-08-30