Institut für Optionale Studien (IOS): Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Infoboxen überarbeitet und Einleitungstext formuliert)
Zeile 8: Zeile 8:
 
|oeffnungszeiten=
 
|oeffnungszeiten=
 
|sprechzeiten=
 
|sprechzeiten=
|ansprechpartner=
+
|ansprechpartner=<Blank text="Kontakt">http://www.uni-due.de/ios/kontakt.shtml</Blank>
 
|leitung=Prof. Dr. Horst Bossong
 
|leitung=Prof. Dr. Horst Bossong
Prof. Dr. Hans E. Fischer
+
|tel=
|tel=0201/183-4163
+
|tel2=
|tel2=0201/183-4163
 
 
|tel3=
 
|tel3=
 
|fax=
 
|fax=
Zeile 31: Zeile 30:
 
|oeffnungszeiten=
 
|oeffnungszeiten=
 
|sprechzeiten=
 
|sprechzeiten=
|ansprechpartner=
+
|ansprechpartner=<Blank text="Kontakt">http://www.uni-due.de/ios/kontakt.shtml</Blank>
 
|leitung=Prof. Dr. Horst Bossong
 
|leitung=Prof. Dr. Horst Bossong
Prof. Dr. Hans E. Fischer
+
|tel=
|tel=0201/183-4163
+
|tel2=
|tel2=0201/183-4163
 
 
|tel3=
 
|tel3=
 
|fax=
 
|fax=
Zeile 45: Zeile 43:
 
|www=<BLANK Text="Web-Auftritt">http://www.uni-due.de/ios/index.shtml</BLANK>
 
|www=<BLANK Text="Web-Auftritt">http://www.uni-due.de/ios/index.shtml</BLANK>
 
}}
 
}}
Das [[Institut für Optionale Studien (IOS)]] wurde 2007 als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Duisburg-Essen gegründet, um den Ergänzungsbereich für alle BA- und einige MA-Studiengänge konzeptionell und operativ zu etablieren und auszubauen.
 
Der E-Bereich ist für alle Bachelor- und Masterstudierende fester Bestandteil des Studiums.<br> Ziel des Ergänzungsbereichs ist es über das fachliche Studium hinausgehende Kompetenzen zu erwerben, um diese sinnvoll in Studium und Beruf einsetzen zu können.
 
  
'''Der E-Bereich ist in drei Module untergliedert'''
+
== Allgemeines ==
 +
 
 +
Das [[Institut für Optionale Studien (IOS)]] ist für die Gestaltung und Organisation des Ergänzugsbereichs aller Bachelor- und einiger Masterstudiengänge zuständig. Der Ergänzungsbereich (E-Bereich) ist fester Bestandteil des Studiums und soll es den Studierenden ermöglichen, persönlichkeitsbezogene, fachfremde und interdisziplinäre Kompetenzen zu erwerben und diese nutzbringend in Studium un Beruf einzubringen.
 +
 
 +
'''Der E-Bereich ist daher in drei Module (E1, E2 und E3) untergliedert.'''
  
 
== Modul E1 - Schlüsselkompetenzen ==  
 
== Modul E1 - Schlüsselkompetenzen ==  
Zeile 54: Zeile 54:
 
'''Sprachkurse'''
 
'''Sprachkurse'''
  
An den Sprachkursen des IOS können alle Studenten der UDE teilnehmen, egal ob sie BA/MA-Studenten sind oder noch unter der alten Studienordnungen (z.B. Staatsexamen)studieren. <br>
+
An den Sprachkursen des IOS können '''alle Studierenden der UDE''' teilnehmen, nicht nur Studierende in Bachelor- oder Masterstudiengängen. <br>
 
Das IOS bietet Sprachkurse in den folgenden Sprachen an:  
 
Das IOS bietet Sprachkurse in den folgenden Sprachen an:  
 
Altgriechisch, Arabisch, Chinesisch, Dänisch, Dari (Persisch), Deutsch als Fremdsprache (DaF), Englisch, Finnisch, Französisch, (biblisches) Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Kurdisch (Kurmancî), Lateinisch, Neugriechisch, Niederländisch, Polnisch, (brasilianisches) Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch.
 
Altgriechisch, Arabisch, Chinesisch, Dänisch, Dari (Persisch), Deutsch als Fremdsprache (DaF), Englisch, Finnisch, Französisch, (biblisches) Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Kurdisch (Kurmancî), Lateinisch, Neugriechisch, Niederländisch, Polnisch, (brasilianisches) Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch.
Zeile 86: Zeile 86:
 
** Fähigkeit sich in sozialen Systemen/Organisationen zu bewegen und adäquat zu handeln
 
** Fähigkeit sich in sozialen Systemen/Organisationen zu bewegen und adäquat zu handeln
 
** Strategien und Methoden zur Bildung und Pflege von Netzwerken
 
** Strategien und Methoden zur Bildung und Pflege von Netzwerken
 +
  
 
== Modul E2 Allgemeinbildende Grundlagen des Fachstudiums ==
 
== Modul E2 Allgemeinbildende Grundlagen des Fachstudiums ==
Zeile 98: Zeile 99:
 
* Übungen zur Mathematik (E2 für Ingenieure; ABER: Fachstudium für Mathematiker und E3 für Soziologen)
 
* Übungen zur Mathematik (E2 für Ingenieure; ABER: Fachstudium für Mathematiker und E3 für Soziologen)
 
* British Literature (E2 für Germanisten; ABER: Fachstudium für Anglisten und E3 für Physiker)
 
* British Literature (E2 für Germanisten; ABER: Fachstudium für Anglisten und E3 für Physiker)
 +
  
 
== Modul E3 Studium liberale ==
 
== Modul E3 Studium liberale ==

Version vom 22. August 2012, 11:48 Uhr

Bezeichnung Institut für Optionale Studien
Adresse Universitätsstr. 2 
45141 Essen
Ansprech­partner/-in Kontakt 
Raum R11 T03 C-Gang
Leitung Prof. Dr. Horst Bossong
E-Mail IOS-Mail
Webseite Web-Auftritt 
Bezeichnung Institut für Optionale Studien
Adresse Lotharstr. 65 
47057 Duisburg
Ansprech­partner/-in Kontakt 
Raum LB 006
Leitung Prof. Dr. Horst Bossong
E-Mail IOS-Mail
Webseite Web-Auftritt 

Allgemeines

Das Institut für Optionale Studien (IOS) ist für die Gestaltung und Organisation des Ergänzugsbereichs aller Bachelor- und einiger Masterstudiengänge zuständig. Der Ergänzungsbereich (E-Bereich) ist fester Bestandteil des Studiums und soll es den Studierenden ermöglichen, persönlichkeitsbezogene, fachfremde und interdisziplinäre Kompetenzen zu erwerben und diese nutzbringend in Studium un Beruf einzubringen.

Der E-Bereich ist daher in drei Module (E1, E2 und E3) untergliedert.

Modul E1 - Schlüsselkompetenzen

Sprachkurse

An den Sprachkursen des IOS können alle Studierenden der UDE teilnehmen, nicht nur Studierende in Bachelor- oder Masterstudiengängen.
Das IOS bietet Sprachkurse in den folgenden Sprachen an: Altgriechisch, Arabisch, Chinesisch, Dänisch, Dari (Persisch), Deutsch als Fremdsprache (DaF), Englisch, Finnisch, Französisch, (biblisches) Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Kurdisch (Kurmancî), Lateinisch, Neugriechisch, Niederländisch, Polnisch, (brasilianisches) Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch.

Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenz

Die Inhalte der Kurse sollen Studierenden die Möglichkeit bieten, kompe­ten­te Handlungsfähigkeit in Studium, Beruf und Gesellschaft zu erwerben.

  • Methodenkompetenz
    • Analytische Fähigkeiten
    • der Umgang mit Informationen und (Meta-)Lernmethoden
    • Kreativitäts- und Präsentationstechniken
    • Methoden wissenschaftlichen Arbeitens
    • Strategien zum Einstieg in das Berufsleben
  • Selbstkompetenz
    • Fähigkeit zur kritischen (Selbst-)Reflexion
    • die Ausbildung eines Bewusstseins zur Verantwortungsübernahme
    • Selbstorganisation und Selbstmotivation
    • Fähigkeiten, Ziele zu setzen und Entscheidungen zu treffen
  • Sozialkompetenz
    • Kommunikations-, Empathie- und Konfliktfähigkeit
    • (Weiter-)Entwicklung eines Bewusstseins für gesellschaftliche und kulturelle Rahmenbedingungen mit dem Ziel kompetenter Handlungsfähigkeit
    • interkultureller Austausch
    • Fähigkeit sich in sozialen Systemen/Organisationen zu bewegen und adäquat zu handeln
    • Strategien und Methoden zur Bildung und Pflege von Netzwerken


Modul E2 Allgemeinbildende Grundlagen des Fachstudiums

Die inhaltliche Ausrichtung und Durchführung wird von den Fakultäten selbständig durchgeführt. Eine Buchung ist daher nicht über das IOS möglich. Das Angebot des E2-Bereichs zeichnet sich durch fachnahe propädeutische Veranstaltungen und dem Erwerb von praxisbezogenem Wissen durch ein Praktikum aus.
Beispiele für Veranstaltungen:

  • Einführung in das (natur-/geistes-)wissenschaftliche Arbeiten
  • Fach- und berufsbezogene Praktika mit begleitenden Seminaren
  • Übungen zur Mathematik (E2 für Ingenieure; ABER: Fachstudium für Mathematiker und E3 für Soziologen)
  • British Literature (E2 für Germanisten; ABER: Fachstudium für Anglisten und E3 für Physiker)


Modul E3 Studium liberale

Im Studium liberale nehmen die Studierenden Einblick in studienfachfremde Disziplinen sowie interdisziplinäre Arbeitsweisen. Dabei können besucht werden:

  • grund­legende geöffnete Veranstaltungen fremder Fächer gemeinsam mit einer Mehrzahl an Fachstudierenden,
  • speziell für sie durch die Fächer der UDE und durch Lehraufträge des IOS eingerichtete fachfremde Veranstaltungen
  • genuin interdisziplinäre Lehrveranstaltungen, in denen Fragestellungen aus der Sicht verschiedener Disziplinen bearbeitet werden.

Siehe auch