Numerus Clausus (NC)

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Numerus Clausus (NC) (v. lat. Numerus für „Zahl“, „Anzahl“ und clausus für „geschlossen“) bedeutet zu deutsch in etwa „Geschlossene Anzahl“ und ist allgemein gebräuchlich zur Bezeichnung von Begrenzungen einer Anzahl.

Der Numerus Clausus wird an Hochschulen in der Regel synonym zum Begriff der Zulassungsbeschränkung verwendet. Die eigentliche Wortbedeutung der „geschlossenen Anzahl“ wird damit ausgedehnt und für die Beschränkung von Studienplätzen und die Zulassungsverfahren verwendet.

Oft wird der NC als Abiturdurchschnitt missverstanden, tatsächlich handelt es sich jedoch um den Durchschnitt der Abiturnoten aller Studieninteressierten, die sich auf einen Studienplatz in einem Studiengang in einem Semester beworben haben. Entsprechend verändert sich der NC jedes Semester neu. Eine Voraussage wie hoch der NC in dem Semester, für das du dich bewerben möchtest liegen wird, ist also nicht möglich. Die Verfahrensergebnisse der letzten Semester geben dir vielleicht Anhaltspunkte, wo der NC in dem Semester, für das du dich bewirbst, liegen könnte. Eine Garantie sind sie jedoch nicht.

Auf den Seiten des Einschreibewesens findest du Erklärungen zum Vergabeverfahren, Hinweise zur Bewerbung und die Termine und Fristen für die Bewerbung.

Quelle

Dieser Artikel ist gültig bis 2021-03-24