Regelstudienzeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die Regelstudienzeit bezeichnet die Anzahl von Semestern, die du rechnerisch bis zum Abschluss deines Studiums benötigst. Bei einem Vollzeitstudium dauert ein Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption sechs Semester, der Master of Education vier Semester.
+
{{Teaser|Text=Die Regelstudienzeit bezeichnet die Anzahl von Semestern, die du rechnerisch bis zum Abschluss deines Studiums benötigst. Bei einem Vollzeitstudium dauert ein Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption sechs Semester, der Master of Education vier Semester.
 +
}}
  
 
Um es dir zu erleichtern, in Regelstudienzeit und [http://www.uni-due.de/verwaltung/ueberschneidungsfreies_studieren/# überschneidungsfrei] zu studieren, gibt es an der UDE das [[Zeitfenstermodell]].
 
Um es dir zu erleichtern, in Regelstudienzeit und [http://www.uni-due.de/verwaltung/ueberschneidungsfreies_studieren/# überschneidungsfrei] zu studieren, gibt es an der UDE das [[Zeitfenstermodell]].

Aktuelle Version vom 29. Oktober 2021, 10:31 Uhr

Die Regelstudienzeit bezeichnet die Anzahl von Semestern, die du rechnerisch bis zum Abschluss deines Studiums benötigst. Bei einem Vollzeitstudium dauert ein Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption sechs Semester, der Master of Education vier Semester.

Um es dir zu erleichtern, in Regelstudienzeit und überschneidungsfrei zu studieren, gibt es an der UDE das Zeitfenstermodell.

Dieser Artikel ist gültig bis 2022-05-22