Studienkredit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Hinweis gelöscht; Antrag auf Überbrückungshilfe musste bis zum 30.09.2021 gestellt werden;)
 
Zeile 5: Zeile 5:
  
  
{{Gültigkeit|Datum=2022-03-15|KOMMENTAR=}}
+
{{Gültigkeit|Datum=2023-03-15|KOMMENTAR=}}
  
 
{{Fluid}}
 
{{Fluid}}
 
[[Kategorie:Finanzielles]]
 
[[Kategorie:Finanzielles]]

Aktuelle Version vom 29. März 2022, 17:59 Uhr

Nicht immer ist es möglich, das Studium nur durch Nebenjobs, zum Beispiel als Hilfskraft an der Universität Duisburg-Essen (UDE), zu finanzieren. Wenn du kein BAföG erhälst, deine Eltern dich nicht unterstützen können oder du keine andere Förderung wie ein Stipendium erhälst, kann ein Studienkredit eine Möglichkeit sein, deine Lebenshaltungskosten zu decken.

Eine Übersicht über verschiedene Anbieter findest du auf der Seite Studienkredit. So kann beispielsweise der KfW-Studienkredit oder ein Darlehen der Darlehenskasse der Studierendenwerke (Daka) eine Möglichkeit für dich sein, dein Studium zu finanzieren.


Dieser Artikel ist gültig bis 2023-03-15