ERASMUS

Aus LehramtsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Erasmus-Programm ist ein Austauschprogramm der Europäischen Union, welches nach dem nieder­ländischen Humanisten Erasmus von Rotterdam benannt ist. Studierende der Universität Duisburg-Essen können in einer Vielzahl von Fachrichtungen Studienzeit im europäischen Ausland verbringen und an einer Partner­hochschule ECTS-Creditpoints erwerben. Das Akademisches Auslandsamt (AAA) unterstützt dich und beantwortet gerne deine Fragen.

ERASMUS-Studium Campus Essen
Ansprech­partner*in Ira Terwyen
Raum V15 R03 G30
Sprechzeiten siehe Webseite
Tel 0201 183-2032
E-Mail ira.terwyen​@uni-due.de
Webseite Webseite
ERASMUS-Studium Campus Duisburg
Ansprech­partner*in Verena Heuking
Raum SG 034
Sprechzeiten siehe Webseite
Tel 0203 379-4493
E-Mail verena.heuking​@uni-due.de
Webseite Webseite

Auslandserfahrungen sammeln

In den Bachelor-​Lehramtsstudiengängen mit den Abschlüssen Englisch, Französisch, Spanisch und Türkisch ist ein verpflichtender Auslandsaufenthalt von mindestens drei Monaten vorgesehen, der über das Erasmus-​Austauschprogramm stattfinden kann. In den Fächern Englisch und Türkisch besteht die Möglichkeit den Auslandsaufenthalt in bis zu drei Teilaufenthalte zu splitten (Rücksprache mit dem jeweiligen Fach und dem akademischen Auslandsamt notwendig). Die Fächer Französisch und Spanisch hingegen fordern das Studium eines Moduls im Ausland, sodass die Studierenden ein Auslandssemester absolvieren müssen. Weitere Informationen zu diesem Thema findest du auf der Seite Auslandsaufenthalt hier im Wiki.

Partner­universitäten

Das Erasmus-Programm gilt allgemein für alle Universitäten im europäischen Hochschulraum.

Trotzdem kann nicht jedes Fach an jeder Universität studiert werden. Die Hochschulen handeln für jeden Studiengang Verträge mit Partner­hochschulen aus. An welcher Uni du in deinem Fach studieren kannst und weitere Informationen dazu findest du auf den Seiten deines Fachbereiches:

Außerdem stellt die Universität eine Webseite zur Suche nach ERASMUS-Partneruniversitäten bereit.

Aufenthaltsdauer

Praktika mit einer Dauer von mindestens zwei zusammenhängenden Monaten (60 Tage) in privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen, Verbänden, Behörden etc. werden gefördert. Wichtig dabei ist der inhaltliche Bezug zum Studium und eine inhaltliche Betreuung. Studienaufenthalte werden ab drei Monaten gefördert. Möglich sind Aufenthalte von einem Semester oder nach erfolgreicher Verlängerung von bis zu einem Jahr. Pro Studienabschnitt stehen allen Teilnehmenden zwölf Erasmus-Monate zur Verfügung (im Bachelor, Master und PHD jeweils 12 Monate).

Fördermöglichkeiten

Neben dem Erasmus-Programm gibt es weitere Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt zu finanzieren.

Weitere Informationen

Ausführliche Informationen rund um das Thema Studieren im Ausland gibt es auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes für Outgoing Students. Ebenfalls bietet die Fakultät Geisteswissenschaften weitere Informationen zum ERASMUS-Programm an. Auf der jährlich stattfindenden Outgoing-Messe des Akademischen Auslandsamtes können interessierte Studierende wertvolle Tipps, Informationen über Auslands-BAföG und das Erasmus-Programm erhalten.

Erasmus plus

Erasmus plus (Erasmus+) ist ein EU-Förderprogramm für Lernaufenthalte im Ausland. Mit dem Start im Januar 2014 sind Aufenthalte außerhalb Europas in bestimmten Drittländern möglich. Ebenso können nicht nur Studierende die Förderung in Anspruch nehmen.

Verwandte Seiten


Dieser Artikel ist gültig bis 2020-12-25